Bundestag stimmt für Verbot von „Konversionstherapie“ gegen Homosexualität

 Homosexualität ist keine Krankheit

Bundestag stimmt für Verbot von „Konversionstherapie“ gegen Homosexualität

Bundestag stimmt für Verbot von „Konversionstherapie“ gegen Homosexualität

"Umpolungsversuche" bei Homosexuellen sollen verboten werden

Es klingt wie aus einer anderen Zeit, aber auch heute gibt es sie noch: "Therapien" zur "Heilung" von Homosexualität. Die Regierung will dem einen Riegel vorschieben und bringt ein Gesetz zum teilweisen Verbot sogenannter Konversionsbehandlungen auf den Weg.
"Umpolungsversuche" bei Homosexuellen sollen verboten werden

Bundeskabinett stimmt für Verbot von Pseudo-Therapien gegen Homosexualität

Ein Nutzen sogenannter Pseudo-Therapien gegen Homosexualität sei nicht belegt - wohl aber großer Schaden für Gesundheit und Psyche, sagt Gesundheitsminister Jens Spahn. Deswegen werden „Konversionstherapien“ nun verboten.
Bundeskabinett stimmt für Verbot von Pseudo-Therapien gegen Homosexualität

Spahn plant Verbot von "Therapien" gegen Homosexualität

Homosexuelle mit fragwürdigen medizinischen Methoden "umpolen" - das will Gesundheitsminister Spahn verbieten. Der Gesetzentwurf soll bald ins Kabinett. Erste Inhalte wurden am Montag bekannt.
Spahn plant Verbot von "Therapien" gegen Homosexualität

Schwules Vogel-Paar brütet Ei aus

Skipper und Ping wollen Eltern werden. Dass die Königspinguine männlich sind, soll dabei nicht stören. Der Berliner Zoo hat geholfen.
Schwules Vogel-Paar brütet Ei aus

SPD macht Druck gegen "Therapien" gegen Homosexualität

Berlin (dpa) - Die SPD im Bundestag macht Druck für ein gesetzliches Vorgehen gegen sogenannte Konversionstherapien zur "Umpolung" von Homosexuellen. "Das Ziel ist es, konkrete Gefahren für die Betroffenen zu vermeiden", sagte der Abgeordnete Karl-Heinz Brunner der Deutschen Presse-Agentur.
SPD macht Druck gegen "Therapien" gegen Homosexualität
Vatikan warnt vor "Gender-Ideologie"
Der Vatikan warnt vor der "Auslöschung" der Geschlechter. Die freie Geschlechterwahl nennt der Kirchenstaat einen Ausdruck "momentaner Sehnsüchte". Kritiker sind entsetzt und verorten die katholische Kirche im Mittelalter.
Vatikan warnt vor "Gender-Ideologie"

Taiwan führt als erstes asiatisches Land die Homo-Ehe ein

Tausende gleichgeschlechtliche Paare feiern das neue Gesetz: In Kürze dürfen sie sich offiziell das Ja-Wort geben. Doch längst nicht allen Taiwanern gefällt die Entscheidung.
Taiwan führt als erstes asiatisches Land die Homo-Ehe ein

Schwuler Demokrat Buttigieg will gegen Trump antreten

Washington (dpa) - Der offen homosexuelle US-Politiker Pete Buttigieg (37) will bei der Präsidentschaftswahl 2020 für die Demokraten antreten und mit einem liberalen Kurs gegen Donald Trump punkten.
Schwuler Demokrat Buttigieg will gegen Trump antreten

Clooney bekommt Unterstützung für Brunei-Boykott

Er ist seit vielen Jahren auch politisch aktiv: George Clooney macht jetzt Front gegen den Sultan von Brunei.
Clooney bekommt Unterstützung für Brunei-Boykott

Clooney legt bei Boykott-Aufruf gegen Sultan von Brunei nach

In Brunei droht Schwulen und Lesben von diesem Mittwoch an die Todesstrafe. An die Spitze des internationalen Protests hat sich George Clooney gesetzt. Der Sultan bleibt stur. Dass es tatsächlich zu Steinigungen kommt, ist aber nicht wahrscheinlich.
Clooney legt bei Boykott-Aufruf gegen Sultan von Brunei nach

Todesstrafe für Schwule in Brunei - Clooney protestiert

Im Sultanat Brunei droht Homosexuellen künftig die Todesstrafe durch Steinigung. George Clooney ruft zum Protest und Boykott auf.
Todesstrafe für Schwule in Brunei - Clooney protestiert

Altmaier eröffnet ITB - Branche vorsichtig optimistisch

Die verwöhnte Tourismusindustrie blickt auf ein Rekordjahr zurück. Doch derzeit halten sich die Urlauber mit Buchungen eher noch zurück. Zur Reisemesse ITB gibt sich die Branche optimistisch. Das Partnerland Malaysia sorgte zum Auftakt für Kopfschütteln.
Altmaier eröffnet ITB - Branche vorsichtig optimistisch

Spahn will Verbot von Therapien gegen Homosexualität

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will ein Verbot umstrittener Therapien zur angeblichen "Heilung" von Homosexualität angehen. "Homosexualität ist keine Krankheit, und deswegen ist sie auch nicht therapiebedürftig", sagte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) der "tageszeitung".
Spahn will Verbot von Therapien gegen Homosexualität

Ein Jahr ‚Ehe für alle‘: So viele Hochzeiten gab es in Baden-Württemberg

Mannheim – Seit einem Jahr gilt die „Ehe für alle“, durch die homosexuelle Menschen heiraten dürfen. Tausende Menschen haben diese Chance in Baden-Württemberg genutzt und sich das Ja-Wort gegeben:
Ein Jahr ‚Ehe für alle‘: So viele Hochzeiten gab es in Baden-Württemberg