Rentenreform in Frankreich: Wasserwerfer gegen Feuerwehrleute

Streiks

Rentenreform in Frankreich: Wasserwerfer gegen Feuerwehrleute

Rentenreform in Frankreich: Wasserwerfer gegen Feuerwehrleute
Kampf gegen Zweifel: Pogacar als Anführer der jungen Wilden
Kampf gegen Zweifel: Pogacar als Anführer der jungen Wilden
Tour de France: Neue Generation und alte Leiden
Tour de France: Neue Generation und alte Leiden

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

Als zweitjüngster Tour-Gewinner hat Tadej Pogacar Radsport-Geschichte geschrieben. In Erinnerung bleibt ein großes Duell mit einer wundersamen Wendung und einem tragischen Zweiten Primoz Roglic. Die deutsche Fraktion spielt bei der slowenischen Party eine Nebenrolle.
"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

Paris Saint-Germain feiert zweiten Saisonsieg

Nizza (dpa) - Mit Rückkehrer Kylian Mbappé hat Paris Saint-Germain nach dem Fehlstart in die französische Fußball-Meisterschaft seine Aufholjagd fortgesetzt.
Paris Saint-Germain feiert zweiten Saisonsieg

Radstars zu Pogacar: "Geburt eines großen Champions"

Die Größen des Radsports sind von Tadej Pogacar begeistert. Für Eddy Merckx ist er "ein ganz Großer", Greg Lemond fühlt sich an seinen Coup von 1989 erinnert. Mit 21 Jahren und 365 Tagen ist er an der Spitze angekommen. Jünger war nur ein Toursieger: Henri Cornet 1904.
Radstars zu Pogacar: "Geburt eines großen Champions"

Tour-Zeugnis: Lichtblick Kämna - Buchmanns geplatzte Träume

Zwölf deutsche Fahrer hatten sich in Nizza auf die Reise begeben. Immerhin sprang ein Etappensieg durch Lennard Kämna heraus, die Hoffnungen auf eine Podiumsplatzierung von Emanuel Buchmann erfüllten sich nicht.
Tour-Zeugnis: Lichtblick Kämna - Buchmanns geplatzte Träume

Fünf Fakten zu Tour-Patron Pogacar

Tadej Pogacar war schon immer seiner Zeit voraus. Im vergangenen Jahr gewann er im Alter von 20 Jahren drei Etappen bei der Vuelta, nun sein Coup bei der Tour de France. Der Youngster lässt die Rekorde purzeln.
Fünf Fakten zu Tour-Patron Pogacar
Pogacar nach Sensation vor Toursieg: "Glaube, ich träume"
Was für eine Überraschung! Tadej Pogacar knöpft am vorletzten Tag im Bergzeitfahren das Gelbe Trikot seinem Landsmann und haushohen Favoriten Primoz Roglic ab. Mit erst 21 Jahren steht der Debütant vor dem Gesamtsieg der Tour de France.
Pogacar nach Sensation vor Toursieg: "Glaube, ich träume"

Das bringt der Tag bei der Tour de France

Macht Primoz Roglic sein Meisterstück perfekt? Angesichts von 57 Sekunden Vorsprung, seinen Zeitfahr-Qualitäten und der bisherigen Dominanz sollte beim Bergzeitfahren für den Slowenen nichts mehr schiefgehen. Aus deutscher Sicht könnte Kämna nochmal auftrumpfen.
Das bringt der Tag bei der Tour de France

Andersen als Ausreißerkönig der Tour - Roglic weiter in Gelb

Sören Kragh Andersen hat wieder zugeschlagen und das deutsche Sunweb-Team erneut jubeln lassen. Der Däne holt seinen zweiten Etappensieg. Das Gelbe Trikot trägt vor dem entscheidenden Bergzeitfahren weiter der Slowene Primoz Roglic.
Andersen als Ausreißerkönig der Tour - Roglic weiter in Gelb

Prinz Joachim: "Es geht mir gut"

Die Zeit des Wartens, Hoffens und Bangens ist vorbei. Der dänische Prinz Joachim hat seine OP sehr gut überstanden und ist jetzt bereit für seinen neuen Job.
Prinz Joachim: "Es geht mir gut"

Das bringt der Tag bei der Tour de France

325,2 Kilometer sind es nur noch bis Paris. Die Alpen sind auch geschafft, Primoz Roglic kann sich allmählich Gedanken über seine Siegesrede machen. Am Freitag hat der Slowene auf der Flachetappe unter normalen Umständen nichts zu befürchten.
Das bringt der Tag bei der Tour de France

Tour: Kwiatkowski letzter Alpen-Sieger - Roglic fast am Ziel

Nach dem Ende aller Tour-Träume von Titelverteidiger Bernal darf seine Mannschaft doch noch jubeln. Auf der letzten Alpenetappe gibt es einen Doppelsieg und das Bergtrikot für das Ineos-Team. Der Slowene Roglic bleibt in Gelb, Altstar André Greipel muss aufgeben.
Tour: Kwiatkowski letzter Alpen-Sieger - Roglic fast am Ziel

Endstation Alpen: Greipel steigt auf der 18. Etappe vom Rad

Seine zehnte Tour-Teilnahme ist bereits nach dem Sturz zu Beginn "eine Tortur". Aufgeben kam für André Greipel lange nicht in Frage. Er quält sich über viele hohe Pässe, auf der letzten Alpen-Etappe aber geht nichts mehr. Seine wohl letzte Tour ist vorzeitig beendet.
Endstation Alpen: Greipel steigt auf der 18. Etappe vom Rad

Greipel auf Abschiedstour: "Ist schon eine komische Tour"

Über viele Jahre war André Greipel bei den Sprints der Tour de France eine feste Größe. Elf Etappensiege holte er, zwei davon in Paris. Die Hauptstadt will der 38-Jährige noch einmal erreichen. Die steigenden Corona-Zahlen in Frankreich bereiten aber Sorgen.
Greipel auf Abschiedstour: "Ist schon eine komische Tour"

Das bringt der Tag bei der Tour de France

Primoz Roglic geht mit 57 Sekunden Vorsprung auf Landsmann Tadej Pogacar an den Start der dritten und letzten Alpen-Etappe. Es könnte ein Tag für Ausreißer werden. Womöglich eine gute Gelegenheit für Maximilian Schachmann.
Das bringt der Tag bei der Tour de France