Klartext vom Waldhof-Coach

DFB lehnt Öffnung der OST-Tribüne weiter ab! Trares: „Blödsinn, was da gemacht wird“

DFB lehnt Öffnung der OST-Tribüne weiter ab! Trares: „Blödsinn, was da gemacht wird“
DFB-Vize Frymuth mahnt: "Klar, dass es Grenzen gibt"
DFB-Vize Frymuth mahnt: "Klar, dass es Grenzen gibt"
Neuer "schmunzelt" in der Reha - Leipzig-Spiel als Ziel
Neuer "schmunzelt" in der Reha - Leipzig-Spiel als Ziel

Akademie-Leiter Haupt: "Viele beneiden uns um Top-Talente"

Frankfurt/Main (dpa) - DFB-Akademie-Leiter Tobias Haupt sieht den deutschen Fußball für die mittelfristige Zukunft gut aufgestellt.
Akademie-Leiter Haupt: "Viele beneiden uns um Top-Talente"

Suche nach neuem DFB-Chef: Kandidaten-Vorstellung im Juli

Frankfurt/Main (dpa) - Spätestens Ende Juli wollen DFB und DFL einen Kandidaten für die Nachfolge des zurückgetretenen Verbandschefs Reinhard Grindel präsentieren. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund mit.
Suche nach neuem DFB-Chef: Kandidaten-Vorstellung im Juli

Grindel tritt auch von Ämtern bei UEFA und FIFA zurück: „Jedes Maß verloren“

Der Ex-DFB-Präsident Reinhard Grindel legt auch seine Ämter bei FIFA und UEFA nieder. Er wolle damit den guten Ruf der UEFA schützen, so die Begründung.
Grindel tritt auch von Ämtern bei UEFA und FIFA zurück: „Jedes Maß verloren“

Oliver Bierhoff bereut Özil-Zoff immer noch: „Wurden viele Fehler gemacht - auch von mir“

Mesut Özil beherrschte rund um die WM 2018 die Schlagzeilen - aus alles andere als sportlichen Gründen. Mittlerweile ist er aus dem DFB-Team zurückgetreten. Der News-Ticker zur kontroversen Personalie.
Oliver Bierhoff bereut Özil-Zoff immer noch: „Wurden viele Fehler gemacht - auch von mir“

Bierhoff räumt eigene Fehler im Fall Özil ein

Hamburg (dpa) - DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat sich selbstkritisch zu den Umständen des Rücktritts von Mesut Özil aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft geäußert.
Bierhoff räumt eigene Fehler im Fall Özil ein
Trotz Patzer: Bundestrainerin will keine Torhüter-Diskussion
Zwei dicke Patzer von Stammtorhüterin Almuth Schult verhindern den dritten Sieg der DFB-Elf unter Martina Voss-Tecklenburg. Die Trainerin stärkt Schult nach dem 2:2 gegen Japan den Rücken. Ein Freifahrtsschein, als Nummer eins in die WM zu gehen, ist es nicht.
Trotz Patzer: Bundestrainerin will keine Torhüter-Diskussion

DFB-Ethikchef Schneider will Amt nicht auf Dauer

Berlin (dpa) - Der kommissarische Vorsitzende der Ethik-Kommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Nikolaus Schneider, will diese Aufgabe nur vorübergehend und nicht langfristig ausüben.
DFB-Ethikchef Schneider will Amt nicht auf Dauer

Bierhoff will nicht DFB-Präsident werden

Paderborn (dpa) - DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat derzeit keine Ambitionen auf das Amt des Verbandspräsidenten. "Würde ich jetzt mal ausschließen", sagte der 50-Jährige vor dem Beginn des Frauen-Länderspiels zwischen Deutschland und Japan in Paderborn in einem Interview des ZDF.
Bierhoff will nicht DFB-Präsident werden

"Kölner Keller" - Wichtiger Ort im deutschen Profifußball

Seit der Spielzeit 2017/18 ist der Video-Assistent bei den Spielen der Fußball-Bundesliga im Einsatz. An sechs Arbeitsstationen verfolgen Referees in einem Kölner Keller die Begegnungen, um dem Schiedsrichter auf dem Platz im Zweifelsfall zu helfen.
"Kölner Keller" - Wichtiger Ort im deutschen Profifußball

Völler: DFB-Präsidentenamt "kommt für mich nicht infrage"

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusens Geschäftsführer Rudi Völler will nicht DFB-Präsident werden. Das bekräftigte er in einem Interview des "Kölner Stadt-Anzeiger".
Völler: DFB-Präsidentenamt "kommt für mich nicht infrage"

Ethikhüter, Staatsanwaltschaft, Zoll: Grindel im Fokus

Reinhard Grindel ist auch nach dem Rücktritt als DFB-Präsident nicht alle Sorgen los. Neben Staatsanwaltschaft und Zoll könnten ihm auch die Fußball-Institutionen noch Ungemach bereiten. Ein Gremium, dessen Einführung er propagierte, beschäftigt sich nun mit seinem Handeln.
Ethikhüter, Staatsanwaltschaft, Zoll: Grindel im Fokus

Koch: "Phantomdiskussion" um hauptamtlichen DFB-Präsidenten

München (dpa) - Interimspräsident Rainer Koch hat die Debatte über einen künftig hauptamtlichen DFB-Chef als "Phantomdiskussion" bezeichnet. Bereits jetzt erlaube die Satzung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) einen nicht ehrenamtlichen Präsidenten.
Koch: "Phantomdiskussion" um hauptamtlichen DFB-Präsidenten

Rauball und Seifert für hauptamtlichen DFB-Chef

Die Profi-Vertreter konkretisieren die Job-Beschreibung für den nächsten DFB-Präsidenten. Die Zeit des Ehrenamtes läuft nach 119 Jahren ab. In wenigen Wochen sollen Grundpfeiler einer Reform stehen. Wer den Verband aus der Krise führen soll, ist weiter total offen.
Rauball und Seifert für hauptamtlichen DFB-Chef

Kovac über mögliche DFB-Rückkehr von Müller und Hummels: „Werden parat stehen, wenn...“

Jogi Löw sortierte Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller aus der Nationalmannschaft aus. Alle Reaktionen im Ticker.
Kovac über mögliche DFB-Rückkehr von Müller und Hummels: „Werden parat stehen, wenn...“