Brandsätze und Straßensperren: Wieder Unruhen in Hongkong   

Zehntausende Demonstranten 

Brandsätze und Straßensperren: Wieder Unruhen in Hongkong   

Brandsätze und Straßensperren: Wieder Unruhen in Hongkong   
China: Ausmaß mysteriöser Lungenkrankheit größer als gedacht
China: Ausmaß mysteriöser Lungenkrankheit größer als gedacht

Plan für weniger Müll: China verbietet Plastiktüten in Läden

China ist der weltgrößte Produzent von Plastik. Große Mengen landen auf Müllkippen oder verschmutzen das Land und die Meere. Das soll ein Ende finden: Es beginnt mit einem Plastiktüten-Verbot.
Plan für weniger Müll: China verbietet Plastiktüten in Läden

Hongkongs Polizei stoppt Marsch von Zehntausenden mit Gewalt

Die Fronten in Hongkong bleiben verhärtet: Wieder einmal geht die Polizei mit Tränengas, Pfefferspray und Gummigeschossen gegen weitgehend friedliche Demonstranten vor.
Hongkongs Polizei stoppt Marsch von Zehntausenden mit Gewalt

Mit SUV in die Verbotene Stadt: Empörung über Chinas Reiche

Die Verbotene Stadt in Peking mal ohne Touristenmassen und lange Fußmärsche erleben? Nichts leichter als das, dachte sich eine wohlhabende Chinesin, setzte sich in ihren Mercedes-SUV und fuhr am Ruhetag ganz allein und ungestört durch das Weltkulturerbe. Jetzt entlädt sich der Volkszorn über ihr.
Mit SUV in die Verbotene Stadt: Empörung über Chinas Reiche

Vier neue Fälle der rätselhaften Lungenkrankheit in China

Peking (dpa) - Nach dem Ausbruch einer mysteriösen Lungenkrankheit in der zentralchinesischen Stadt Wuhan sind vier weitere Infektionen bestätigt worden. Damit steigt die Zahl der Fälle in der Stadt auf 45, wie die Gesundheitsbehörden am Samstag berichteten.
Vier neue Fälle der rätselhaften Lungenkrankheit in China

Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig wohl nicht machbar

Ohne Huawei geht's wohl nicht, meint der Innenminister. Horst Seehofer fürchtet beim Ausschluss des chinesischen Telekomausrüsters Huawei vom 5G-Ausbau in Deutschland jahrelange Verzögerungen.
Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig wohl nicht machbar
Chinas Wirtschaft wächst - Tiefster Wert seit 29 Jahren
Das Abkommen im Handelsstreit mit den USA bringt Peking etwas Entspannung. Wie stark die chinesischen Wirtschaft im neuen Jahr wachsen kann, hängt aber auch von anderen Faktoren ab.
Chinas Wirtschaft wächst - Tiefster Wert seit 29 Jahren

Zweiter Todesfall durch Lungenkrankheit in China

Nach der Entdeckung der Krankheit Ende Dezember in China stirbt erneut ein Mann an den Folgen des neuartigen Coronavirus. Eine weitere infizierte Frau wird in Thailand entdeckt.
Zweiter Todesfall durch Lungenkrankheit in China

Chinesisches Coronavirus auch in Japan nachgewiesen

Auch in Japan ist nun das neuartige Coronavirus aus China bestätigt worden. Ein in Japan lebender Chinese hatte sich bei einem Heimatbesuch mit der rätselhaften Lungenkrankheit infiziert.
Chinesisches Coronavirus auch in Japan nachgewiesen

Chinesisches Coronavirus auch in Japan nachgewiesen

Auch in Japan ist nun das neuartige Coronavirus aus China bestätigt worden. Ein in Japan lebender Chinese hatte sich bei einem Heimatbesuch mit der rätselhaften Lungenkrankheit infiziert.
Chinesisches Coronavirus auch in Japan nachgewiesen

China und USA besiegeln erstes Handelsabkommen

Rechtzeitig zum US-Wahljahr einigen sich Peking und Washington auf ein erstes Handelsabkommen. Viele Probleme bleiben damit weiter bestehen. Doch vorerst ist keine weitere Eskalation zu befürchten. Und Trump feiert sich als Sieger.
China und USA besiegeln erstes Handelsabkommen

Handel zwischen USA und China sackt ab

Der Handelskrieg lässt den Warenaustausch zwischen den USA und China massiv einbrechen. Vor der Unterzeichnung ihres Teilabkommens machen beide Seiten gute Miene - obwohl es ein "langer Marsch" wird.
Handel zwischen USA und China sackt ab

Klimawandel: Ozeane inzwischen deutlich wärmer

Die Meereserwärmung durch den Klimawandel löst Wirbelstürme und extremes Wetter aus, kann auch mit hinter Waldbränden wie in Australien stecken und bedroht Fische und andere Lebewesen. Forscher schlagen mit neuen Daten Alarm.
Klimawandel: Ozeane inzwischen deutlich wärmer

Forscher überzeugt: Chinesischer Schwertstör ausgestorben

Wuhan (dpa) - Der Schwertstör aus dem chinesischen Jangtse ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgestorben. Vermutlich sei die Art schon zwischen 2005 und 2010 für immer von der Erde verschwunden, berichten Wissenschaftler im Fachmagazin "Science of the Total Environment".
Forscher überzeugt: Chinesischer Schwertstör ausgestorben

Hongkong verweigert Chef von Human Rights Watch die Einreise

Pekings langer Arm verschließt die Grenzen Hongkongs für ausländische Kritiker und Menschenrechtsaktivisten. Damit geht in der chinesischen Sonderverwaltungsregion wieder ein Stück Freiheit verloren.
Hongkong verweigert Chef von Human Rights Watch die Einreise