May-Schlappe: Britisches Parlament erzwingt Veto-Recht bei Brexit

Kompromissvorschlag gescheitert

May-Schlappe: Britisches Parlament erzwingt Veto-Recht bei Brexit

May-Schlappe: Britisches Parlament erzwingt Veto-Recht bei Brexit

Deutschland beharrt auf Flüchtlingsverteilung in Europa

Der bittere Streit über die Asylpolitik überschattet den EU-Gipfel in Brüssel. Aber die Gemeinschaft findet trotzdem einen Grund zum feiern.
Deutschland beharrt auf Flüchtlingsverteilung in Europa

Gipfeltreffen in Brüssel: EU-Staaten suchen gemeinsame Linie

Der letzte EU-Gipfel in diesem Jahr sollte eigentlich ganz im Zeichen des Aufbruchs stehen. Doch ein seit Jahren ungelöster Streit sorgt bereits davor für schlechte Stimmung.
Gipfeltreffen in Brüssel: EU-Staaten suchen gemeinsame Linie

Asylstreit überschattet letzten EU-Gipfel des Jahres

Ein Durchbruch beim Brexit und grünes Licht für die Verteidigungsunion: Alles schien auf gutem Weg vor dem letzten EU-Gipfel in diesem Jahr. Aber tiefe Risse sind nur mühsam zu kitten.
Asylstreit überschattet letzten EU-Gipfel des Jahres

Britische Abgeordnete wollen Vetorecht beim Brexit-Abkommen

Theresa Mays Freude über die Einigung mit Brüssel in Sachen Brexit-Gespräche könnte getrübt werden. Die Premierministerin muss bei der Debatte über das EU-Austrittsgesetz im Parlament eine Niederlage fürchten.
Britische Abgeordnete wollen Vetorecht beim Brexit-Abkommen

Brüssel verärgert über Brexit-Äußerungen aus London

Vorige Woche feierten Unterhändler den ersten Durchbruch bei Verhandlungen über den geplanten EU-Austritt Großbritanniens. Jetzt trübt sich die Stimmung schon wieder.
Brüssel verärgert über Brexit-Äußerungen aus London
Wirtschaftsverbände fordern Brexit-Unterhändler zur Eile auf
Berlin/London (dpa) - Nach dem Durchbruch in der ersten Phase der Brexit-Verhandlungen fordern Wirtschaftsverbände auf beiden Seiten des Ärmelkanals rasch Klarheit über die zukünftige Beziehung zwischen Großbritannien und der EU.
Wirtschaftsverbände fordern Brexit-Unterhändler zur Eile auf

Brexit: Durchbruch ebnet Weg in Verhandlungsphase zwei

Es ist der erste Erfolg für die Europäische Union und Großbritannien im scheinbar endlosen Streit über den Brexit. Aber so rechte Begeisterung kommt nicht auf.
Brexit: Durchbruch ebnet Weg in Verhandlungsphase zwei

Theresa May nach Brexit-Rückschlag in Brüssel unter Druck

London/Brüssel (dpa) - Nach dem Rückschlag für die Brexit-Verhandlungen wächst der Druck auf die britische Premierministerin Theresa May.
Theresa May nach Brexit-Rückschlag in Brüssel unter Druck

Brexit-Gespräche:  May gewaltig unter Druck

Gelingt endlich der Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen? Vor einem Treffen zwischen EU-Kommissionspräsident Juncker und Premierministerin May zeichnet sich in Teilen eine Einigung ab.
Brexit-Gespräche:  May gewaltig unter Druck

Brexit-Rechnung: Einigung scheint in Reichweite

Am Montag steht eine Zwischenbilanz an: Reicht der Fortschritt der Brexit-Verhandlungen, um die zweite Phase zu starten? Bei einem von drei Streitpunkten gibt es Bewegung.
Brexit-Rechnung: Einigung scheint in Reichweite

EU und Großbritannien einigen sich offenbar auf Brexit-Rechnung

Beim Streit um die Brexit-Schlussrechnung gibt es übereinstimmenden britischen Medienberichten zufolge eine Annäherung zwischen London und Brüssel.
EU und Großbritannien einigen sich offenbar auf Brexit-Rechnung

Brexit schwächt britische Wirtschaft deutlich

London/Köln (dpa) - Die wirtschaftlichen Folgen des britischen EU-Ausstiegs könnten weitaus drastischer sein, als es die jüngsten Wirtschaftszahlen aus London vermuten lassen. Das geht aus einem Bericht des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) von dieser Woche hervor.
Brexit schwächt britische Wirtschaft deutlich

EU gibt London weitere zehn Tage für Brexit-Zugeständnisse

Die EU sieht Bewegung bei den bislang sehr zähen Verhandlungen über den geplanten Austritt Großbritanniens. Von außen ist der Fortschritt allerdings sehr schwer zu erkennen.
EU gibt London weitere zehn Tage für Brexit-Zugeständnisse

Briten wollen weitere 3,4 Milliarden für den Brexit zurücklegen

Notgroschen oder Zahlung an die EU? Großbritannien will eine Milliardensumme für „jedes mögliche Ergebnis“ des Brexit freimachen.
Briten wollen weitere 3,4 Milliarden für den Brexit zurücklegen