Brexit: May kündigt „kühnes Angebot“ an - diese Maßnahmen enthält es

Überzeugt sie das Parlament endlich?

Brexit: May kündigt „kühnes Angebot“ an - diese Maßnahmen enthält es

Brexit: May kündigt „kühnes Angebot“ an - diese Maßnahmen enthält es

Ex-Außenminister Johnson Favorit für Nachfolge von May

London (dpa) - Der frühere britische Außenminister Boris Johnson hat nach einer Umfrage die größten Chancen auf eine Nachfolge der Premierministern Theresa May.
Ex-Außenminister Johnson Favorit für Nachfolge von May

Labour erklärt Brexit-Gespräche für gescheitert

Wochenlang wurde verhandelt, nun enden die Gespräche in einer Sackgasse. Für Premierministerin Theresa May dürfte es damit sehr schwierig werden, ihr EU-Austrittsabkommen noch durchs Parlament zu bekommen. Das Rennen um ihre Nachfolge ist bereits voll im Gang.
Labour erklärt Brexit-Gespräche für gescheitert

May wendet Revolte ab - Boris Johnson will Parteichef werden

Drei Wochen Aufschub hat Theresa May bekommen, um ihren Brexit-Deal noch durchs Unterhaus zu bringen. Ihre Partei will sie los werden, aber bis Anfang Juni stillhalten. Zu denen, die sich für ihre Nachfolge warmlaufen, gesellt sich offiziell eine schillernde Figur.
May wendet Revolte ab - Boris Johnson will Parteichef werden

May will Brexit-Deal im Juni auf Umweg ins Parlament bringen

Drei krachende Niederlagen, aber Premierministerin May will es trotzdem noch einmal wissen: Der nächste Brexit-Krimi im Unterhaus steht bevor - just, wenn US-Präsident Trump im Land ist.
May will Brexit-Deal im Juni auf Umweg ins Parlament bringen

Brexit treibt Firmen nach Deutschland

Frankfurt/Berlin (dpa) - Im vergangenen Jahr haben sich so viele ausländische Unternehmen neu in Deutschland angesiedelt wie nie. 2062 Firmen bauten nach Zahlen der Wirtschaftsförderungsgesellschaft German Trade and Invest (GTAI) Kapazitäten in Europas größter Volkswirtschaft auf oder aus.
Brexit treibt Firmen nach Deutschland
Brexit-Partei überflügelt Volksparteien vor Europawahl
London (dpa) - Die britische Brexit-Partei von Ex-Ukip-Chef Nigel Farage könnte bei der Europawahl am 23. Mai einen spektakulären Erfolg einfahren.
Brexit-Partei überflügelt Volksparteien vor Europawahl

London bestätigt Teilnahme an Wahl zum Europaparlament

Bis zuletzt hat Premierministerin Theresa May noch gehofft, ihr Brexit-Abkommen mit Hilfe der Opposition vor dem Termin für die Europawahl über die Ziellinie zu bringen. Doch daraus wird nichts.
London bestätigt Teilnahme an Wahl zum Europaparlament

May fordert Opposition zu Brexit-Kompromiss auf

London (dpa) - Nach der Schlappe der regierenden Konservativen bei der Kommunalwahl in Großbritannien hat Premierministerin Theresa May den Labour-Oppositionschef Jeremy Corbyn zu einem schnellen Kompromiss beim Brexit aufgerufen.
May fordert Opposition zu Brexit-Kompromiss auf

Britische Urlauber meiden Eurozone wegen Brexit-Unsicherheit

London (dpa) - Britische Urlauber meiden wegen der andauernden Brexit-Unsicherheit zunehmend die Eurozone als Reiseziel. Das geht aus einem Bericht des britischen Reiseveranstalters Thomas Cook hervor, der am Montag veröffentlicht wurde.
Britische Urlauber meiden Eurozone wegen Brexit-Unsicherheit

Extra-Auflagen nach Brexit für Europaletten befürchtet

Sie sind im wahrsten Sinne eine Stütze der globalen Warenwirtschaft: Ohne Holzpaletten geht im Handel heute gar nichts. Doch der Brexit könnte die Hersteller vor ungeahnte bürokratische Hürden stellen.
Extra-Auflagen nach Brexit für Europaletten befürchtet

Schottische Regierungschefin will Unabhängigkeitsreferendum

Edinburgh (dpa) - Die Regierungschefin Schottlands, Nicola Sturgeon, will noch vor der nächsten Parlamentswahl in dem britischen Landesteil ein zweites Unabhängigkeitsreferendum abhalten.
Schottische Regierungschefin will Unabhängigkeitsreferendum

Coca-Cola liefert starke Zahlen

Atlanta (dpa) - Der US-Getränkeriese Coca-Cola ist dank hoher Nachfrage nach Mineralwassern und Limonaden mit überraschend starken Zahlen ins Geschäftsjahr gestartet.
Coca-Cola liefert starke Zahlen

Zwei Festnahmen nach Mord an nordirischer Journalistin

Der tödliche Schuss auf eine nordirische Journalistin schockiert nicht nur die Briten und Iren. Auch die EU ist besorgt. Die Polizei ermittelt unter Hochdruck und meldet erste Festnahmen.
Zwei Festnahmen nach Mord an nordirischer Journalistin

Maas warnt Briten: Kein weiterer Brexit-Aufschub

Berlin/London - Bundesaußenminister Heiko Maas hat die Briten gewarnt, die Entscheidung über den Brexit über Ende Oktober hinauszuschieben.
Maas warnt Briten: Kein weiterer Brexit-Aufschub