And it burns, burns, burns...

Feuerschein bis Jahresende! BASF fackelt wieder Gase ab

Feuerschein bis Jahresende! BASF fackelt wieder Gase ab
Lebensgefahr? BASF-Mitarbeiter verätzt sich mit Säuregemisch
Lebensgefahr? BASF-Mitarbeiter verätzt sich mit Säuregemisch
Gas-Austritt in Werksteil Süd: Giftwolke über BASF!
Gas-Austritt in Werksteil Süd: Giftwolke über BASF!

BASF informiert: Fackeln auf Friesenheimer Inseln

Mannheim-Neckarstadt-West - Bis Donnerstag (7. Dezember) kann es auf der Friesenheimer Insel zu einem sichtbaren Feuerschein kommen. Das teilt die BASF mit:
BASF informiert: Fackeln auf Friesenheimer Inseln

Unfall in BASF: Mitarbeiter verätzt sich Gesicht

Ludwigshafen - Am Freitagabend (24. November) ereignet sich ein Arbeitsunfall im Werksteil Süd der BASF. Ein Mitarbeiter zieht sich dabei Verätzungen im Gesicht zu:
Unfall in BASF: Mitarbeiter verätzt sich Gesicht

BASF führt Gespräche mit größtem Konkurrenten in Deutschland

Nach zuletzt bekundetem Interesse an Bayer, hat BASF jetzt Gespräche über eine Fusion des Öl- und Gasgeschäfts mit Dea bestätigt. Diese seien jedoch noch offen.
BASF führt Gespräche mit größtem Konkurrenten in Deutschland

Arbeitsunfall: BASF-Mitarbeiter erleidet Verätzungen

Ludwigshafen - Am frühen Dienstagmorgen kommt es im Werksteil Süd der BASF zu einem Arbeitsunfall, bei dem sich ein Mitarbeiter Verätzungen zuzieht. 
Arbeitsunfall: BASF-Mitarbeiter erleidet Verätzungen

Um Kameras zu testen: BASF simuliert Brand

Ludwigshafen - Um die Kamerasysteme zu testen, täuscht am Dienstag die BASF einen Brand mit Flammen und Ruß vor. Es bestehe dabei keine Gefahr für die Mitarbeiter und Bewohner:
Um Kameras zu testen: BASF simuliert Brand
BASF warnt vor Lärm und Gestank!
Ludwigshafen - Aufgepasst Ludwigshafener: Die BASF teilt mit, dass es im Werksteil Nord etwas lauter und geruchsintensiver werden kann. Der Grund:
BASF warnt vor Lärm und Gestank!

BASF - Mehr Gewinn durch Basischemikalien

Ludwigshafen - Der Chemiekonzern BASF hat im dritten Quartal dank einer guten Nachfrage nach Basischemikalien deutlich mehr verdient.
BASF - Mehr Gewinn durch Basischemikalien

BASF-Tragödie mit 5 Toten: Gutachten noch 2017 erwartet

Ludwigshafen - Zur Klärung der Ursache für die Explosion im Landeshafen Nord mit insgesamt fünf Toten wartet die Staatsanwaltschaft auf ein wichtiges Gutachten. Das soll nun doch noch in diesem Jahr vorgelegt werden.
BASF-Tragödie mit 5 Toten: Gutachten noch 2017 erwartet

Unfall bei BASF: Mitarbeiter verätzt Arme und Beine!

Ludwigshafen - Am Freitagvormittag (20. Oktober) kommt es im Werksteil Süd der BASF SE zu einem schlimmen Arbeitsunfall. Was genau passiert ist: 
Unfall bei BASF: Mitarbeiter verätzt Arme und Beine!

Affäre um verunreinigte BASF-Produkte: Das sagt die Behörde!

Ludwigshafen/Erlangen - In der Affäre um ein verunreinigtes BASF-Kunststoffprodukt für Matratzen und Autositze hat eine Behörde das entlastende Ergebnis von Tests des Herstellers bestätigt.
Affäre um verunreinigte BASF-Produkte: Das sagt die Behörde!

Panne bei BASF: Rückruf von 1.500 Tonnen Kunstoffbeuteln!

Ludwigshafen - Nach einem technischen Defekt hat der Chemiekonzern BASF eine Produktionsanlage mindestens für die kommenden drei Wochen vom Netz genommen. Welche Anlage betroffen ist:  
Panne bei BASF: Rückruf von 1.500 Tonnen Kunstoffbeuteln!

Ein Jahr nach Explosion: So gedenkt die BASF der 5 Toten

Ludwigshafen – Ein Unglück schockiert die Chemie-Stadt bis heute – die Explosion bei der BASF im Landeshafen Nord! Jetzt jährt sich das Unglück mit fünf Toten zum ersten Mal:
Ein Jahr nach Explosion: So gedenkt die BASF der 5 Toten

BASF-Deal mit Bayer diene „nicht  in erster Linie“ der Kostenersparnis

Ludwigshafen - Bei der geplanten Übernahme von Teilen des Bayer-Geschäfts durch BASF geht es nach Darstellung von BASF-Chef Kurt Bock nicht „in erster Linie“ um Einsparungen und den Abbau von Mitarbeitern.
BASF-Deal mit Bayer diene „nicht  in erster Linie“ der Kostenersparnis

Auf 800 Metern: Brunckstraße teils wieder frei!

Ludwigshafen-Friesenheim – Gute Nachricht für alle staugeplagten Autofahrer, die sich täglich entlang der BASF auf der Brunckstraße über die Baustelle ärgern. Ein Ende ist absehbar:
Auf 800 Metern: Brunckstraße teils wieder frei!