Waldhof klettert auf Platz 3

Waldhof-Spektakel gegen Chemnitz: Koffi beendet Tor- und Heimfluch!

Kevin Koffi bejubelt sein Tor zum 4:3-Sieg gegen Chemnitz.
+
Kevin Koffi bejubelt sein Tor zum 4:3-Sieg gegen Chemnitz.

Mannheim – Der SV Waldhof Mannheim schließt das Jahr 2019 mit einem packenden Heimsieg gegen den Chemnitzer FC ab. Matchwinner ist ausgerechnet Kevin Koffi.

  • SV Waldhof Mannheim gegen Chemnitzer FC.
  • SV Waldhof gewinnt mit 4:3 (2:3).
  • SVW klettert durch Sieg auf Platz drei.

Perfekter Jahresabschluss für den SV Waldhof Mannheim! Der SVW beendet am Samstag (21. Dezember) seinen Heim-Fluch und feiert gegen den Chemnitzer FC einen spektakulären 4:3-Sieg. Passend zur Dramaturgie der Partie macht ausgerechnet Kevin Koffi das entscheidende Tor. Der Waldhof-Neuzugang beendet somit auch seine persönliche Durststrecke und trifft erstmals in einem Ligaspiel. Durch die drei Punkte rücken die Mannheimer, die erstmals seit dem sechsten Spieltag vor heimischer Kulisse gewinnen, auf Relegationsplatz drei vor.

SV Waldhof Mannheim: Turbulente 1. Halbzeit gegen Chemnitzer FC

Der SV Waldhof, der ohne Veränderungen in die Partie geht, macht vor 8.905 Zuschauern im Carl-Benz-Stadion den Anfang. Mounir Bouziane (16.) trifft nach einem langen Pass von Gianluca Korte zum 1:0 - es ist das erste Waldhof-Heimtor seit dem 29. September. Die zuvor schon spielbestimmenden Chemnitzer lassen sich davon nicht entmutigen und drehen die Partie. Rafael Garcia (18.) und Philipp Hosiner (27.) können sich in die Torschützenliste eintragen - bei beiden Toren sieht SVW-Keeper Timo Königsmann nicht gut aus.

Fotos vom Waldhof-Heimsieg gegen Chemnitz

SV Waldhof Mannheim – Chemnitzer FC 4:3 (2:3)
SV Waldhof Mannheim – Chemnitzer FC 4:3 (2:3)
SV Waldhof Mannheim – Chemnitzer FC 4:3 (2:3)
SV Waldhof Mannheim – Chemnitzer FC 4:3 (2:3)
Fotos vom Waldhof-Heimsieg gegen Chemnitz

Der Ex-Chemnitzer Kevin Conrad (39.) gleicht nach einem Freistoß von Marcel Hofrath zwar aus, doch CFC-Stürmer Hosiner besorgt mit seinem zweiten Tor die 2:3-Pausenführung.

SV Waldhof Mannheim: Kevin Koffi trifft zum Sieg

Nach dem Seitenwechsel meldet sich der SV Waldhof spektakulär zurück. Maurice Deville zieht einfach mal und jagt den Ball unhaltbar in die Maschen - 3:3 (53.). In der Folge haben beide Mannschaften gute Möglichkeiten auf die Führung. Hosiner verpasst nach einem erneuten Köngismann-Patzer für Chemnitz, auf der anderen Seite scheitert Deville (76.) an Jakubov.

Und dann kommt es wie es kommen muss. Ausgerechnet der in dieser Saison bisher so glücklose Kevin Koffi trifft wenige Sekunden nach seiner Einwechslung zum 4:3-Endstand und bringt das Carl-Benz-Stadion zum Kochen.

Ein Transfergerücht sorgt während der Winterpause für Aufsehen: Wechselt Valmir Sulejmani zu Hannover 96? Zu Beginn des neuen Jahres ist der SV Waldhof zu Gast beim SV Meppen (live im Free-TV und im MANNHEIM24-Ticker).

SV Waldhof Mannheim – Chemnitzer FC 4:3 (2:3)

AnstoßSamstag, 21. Dezember um 14 Uhr im Carl-Benz-Stadion Mannheim
SV Waldhof MannheimKönigsmann - Marx , Schultz , Conrad , Hofrath - M. Seegert (46. Ferati), Schuster , Deville (79. R. Korte), Christiansen , G. Korte - Bouziane (83. Koffi)
Chemnitzer FCJakubov - Itter , Hoheneder , Reddemann , Milde - D. Bohl , Tob. Müller (25. Campulka), Bonga (83. Blumberg), Tallig (77. Sarmov), Garcia - Hosiner
Tore1:0 Bouziane (16.), 1:1 Garcia (18.), 1:2 Hosiner (27.), 2:2 Conrad (39.), 2:3 Hosiner (44.), 3:3 Deville (53.), 4:3 Koffi (85.)
SchiedsrichterFranz Bokop (Vechta)
Zuschauer8.905

Aktualisieren

SV Waldhof schlägt Chemnitzer FC: Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Der SV Waldhof Mannheim gewinnt gegen den Chemnitzer FC mit 4:3. 

95. Minute: Zwei Minuten noch. Chemnitz hat Probleme, nach vorne zu kommen.

93. Minute: Flachschuss von Korte, Jakubov hat den Ball.

90. Minute: Es werden sieben Minuten nachgespielt!

89. Minute: Kann der SV Waldhof den Sieg hier über die Zeit retten? Es wird wohl lange nachgespielt.

85. Minute: TOOOR FÜR DEN SV WALDHOF! K O F F I!! Der gerade eingewechselte Koffi macht nach toller Vorlage von Korte sein so langersehntes erstes Liga-Tor für Waldhof. Das Stadion steht Kopf.

83. Minute: Die letzten Wechsel der Partie: Beim SVW ersetzt Koffi Bouziane, bei Chemnitz muss Bonga vom Platz. Für ihn ist jetzt Blumberg dabei.

83. Minute: Hofrath sieht nach Foul an Bonga Gelb. 

80. Minute: Zehn Minuten sind noch zu spielen. Es bleibt weiter spannend.

79. Minute: Auch Trares wechselt: Raffael Korte kommt für Deville und feiert sein Comeback.

77. Minute: Wechsel bei Chemnitz: Sarmov ersetzt Tallig.

76. Minute: Nächste Möglichkeit für Deville, wieder heißt der Sieger Jakubov.

75. Minute: Korte erspielt sich eine gute Chance, trifft den Ball letztlich aber nicht richtig, sodass Jakubov zur Stelle ist.

73. Minute: Mega-Bock von Köngismann, der den Ball direkt zu Hosiner spielt. Den Schussversuch kann der SVW-Keeper dann allerdings parieren.

70. Minute: Gelb für Campulka.

67. Minute: 8.905 Zuschauer sind heute im Carl-Benz-Stadion.

65. Minute: Chemnitz hat sich von dem Ausgleich gut erholt und ist inzwischen wieder etwas spielbestimmender. 

62. Minute: Gute Kopfballchance für Hosiner, die Köngismann allerdings vereiteln kann.

58. Minute: Bouziane will im Strafraum quer legen für Deville, doch das Zuspiel kommt zu ungenau.

56. Minute: Gute Phase jetzt der Hausherren. Kann der SVW gleich nachlegen?

SV Waldhof Mannheim: Deville trifft zum 3:3

53. Minute: TOOOR FÜR DEN SV WALDHOF!! Und was für eins! Deville zieht einfach mal ab und jagt den Ball linke Eck - Jakubov ist chancenlos.

50. Minute: Weiter geht es.

48. Minute: Im Gäste-Block qualmt es so stark, dass Schiri Bokop die Partie kurzzeitig unterbrechen muss.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft. Beim SV Waldhof hat es einen Wechsel gegeben: Für den bereits verwarnten Seegert kommt Ferati.

SV Waldhof – Chemnitzer FC: Turbulente 1. Halbzeit

Pause in Mannheim - was für eine Halbzeit! Der Chemnitzer FC führt beim SV Waldhof Mannheim nach 45 Minuten mit 3:2. Zunächst sind die Hausherren durch Bouziane in Führung gegangen, doch die zuvor schon spielbestimmenden Chemnitzer die Partie durch Garcia (18.) und Hosiner (27.) drehen können. Nachdem Conrad (39.) zum Ausgleich trifft, geht der CFC kurz vor der Pause wieder in Führung. Mal schauen, ob die zweite Hälfte ähnlich torreich wird. Wir hätten nichts dagegen!

44. Minute: Der Wahnsinn, was hier abgeht! Chemnitz geht kurz vor der Pause wieder in Führung. Bonga bedient Hosiner, der sein zweites Tor macht.

39. Minute: Dieser Freistoß sitzt! Hofrath bringt den Ball in den Strafraum, wo Kapitän Conrad gegen seinen Ex-Klub das 2:2 macht.

39. Minute: Garcia sieht Gelb.

38. Minute: Der Schuss von Hofrath kommt gefährlich aufs Tor, Jakubov wehrt mit den Fäusten ab.

37. Minute: Gute Freistoßposition für den SVW. Hofrath legt sich den Ball zurecht.

33. Minute: Offensiv geht beim Waldhof heute noch nicht viel. Jakubov wird kaum ernsthaft geprüft.

31. Minute: Marx holt die erste Ecke für den SVW raus. Diese wird dann allerdings nicht gefährlich.

28. Minute: Bohl holt sich Gelb ab.

Chemnitzer FC geht beim SV Waldhof Mannheim in Führung

27. Minute: 1:2! Chemnitz geht in Führung. Wieder kann Köngismann den Ball nicht festhalten, diesmal ist Hosiner zur Stelle und macht das Tor. 

25. Minute: Wechsel bei den Gästen: Für Müller kommt Campulka.

23. Minute: Chemnitz spielt weiter unbekümmert nach vorne. Tallig hat die nächste Chance.

21. Minute: Hofrath tritt einen Freistoß aus weiter Entfernung, kein Spieler kommt an den Ball, doch Jakubov hat aufgepasst.

19. Minute: Da ging es innerhalb von zwei Minuten Schlag auf Schlag und wir haben bereits jetzt den Spielstand aus dem Hinspiel.

SV Waldhof Mannheim: Chemnitzer FC gleicht direkt aus

18. Minute: Und dann folgt die direkte Antwort der Gäste - 1:1! Königsmann kann einen Schuss von Tallig nur abklatschen, Garcia schaltet am schnellsten und trifft zum schnellen Ausgleich.

SV Waldhof Mannheim: Bouziane trifft gegen Chemnitz zur Führung

16. Minute: TOOOR FÜR DEN SV WALDHOF! Fast aus dem Nichts gehen die Hausherren in Führung! Korte schickt Bouziane, der Jakubov eiskalt verlädt - 1:0.

14. Minute: Chemnitz ist in der Anfangsphase die aktivere Mannschaft, klare Chancen haben sich die Gäste aber bisher noch nicht erspielt.

9. Minute: Erste Offensivaktion der Hausherren: Eine Hereingabe von Marx findet im Strafraum aber keinen Abnehmer.

7. Minute: Wieder sorgt Bonga für Alarm, Seegert kann ihn nur mit einem Foul stoppen. Nachdem der SVW-Verteidiger im Anschluss den Ball wegschlägt, sieht er die Gelbe Karte.

4. Minute: Bonga zieht im Strafraum flach ab, der Ball geht am Tor vorbei. Ordentlicher Beginn der Gäste aus Chemnitz.

3. Minute: Schultz verschätzt sich bei einer Flanke völlig, Bohl kommt frei zum Kopfball, Königsmann ist aber zur Stelle.

2. Minute: Schuster probiert es mit einem langen Ball, doch der ist zu weit für Bouziane, Jakubov hat die Kugel.

1. Minute: Anpfiff im Carl-Benz-Stadion! Der Chemnitzer FC hat Anstoß und spielt im ersten Durchgang von rechts nach links.

+++ Die Mannschaften kommen auf den Rasen. Der SV Waldhof spielt heute in den weißen Auswärtstrikots. Vielleicht lässt sich ja so der Heimfluch der vergangenen Monate beenden!

SV Waldhof Mannheim – Chemnitzer FC: Aufstellungen

Die Aufstellungen sind da! Beim SV Waldhof Mannheim gibt es im Vergleich zum Sieg in Zwickau KEINE Veränderungen. Marcel Seegert wird somit wieder im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen und Max Christiansen wird offensiv agieren. Raffael Korte sitzt zudem heute nach langer Zeit mal wieder auf der Bank und könnte sein Comeback feiern.

Aufstellung SV Waldhof Mannheim: Königsmann - Marx , Schultz , Conrad , Hofrath - M. Seegert , Schuster , Deville , Christiansen , G. Korte - Bouziane

Aufstellung Chemnitzer FC: Jakubov - Itter , Hoheneder , Reddemann , Milde - D. Bohl , Tob. Müller , Bonga , Tallig , Garcia - Hosiner

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Drittliga-Partie SV Waldhof Mannheim gegen Chemnitzer FC.

SV Waldhof Mannheim – Chemnitzer FC: Vorbericht

Der erste Rückrunden-Spieltag der 3. Liga findet bereits am Samstag statt. Für den SV Waldhof Mannheim geht es vor heimischer Kulisse gegen Mitaufsteiger Chemnitzer FC. Blickt man auf den Verlauf der Hinrunde, geht der SVW als Favorit in die Partie. Im Carl-Benz-Stadion haben die Blau-Schwarzen allerdings seit dem sechsten Spieltag nicht mehr gewonnen. 

Wir haben zuletzt super Leistungen zuhause gebracht, aber was so ein bisschen fehlt ist der ,Dreier'“, sagt Waldhof-Trainer Bernhard Trares vor der Partie, die ausschließlich von Magenta Sport übertragen wird. Das Hinspiel in Chemnitz endete 1:1. 

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare