Erstes Heimspiel in der 3. Liga 

Trotz Überzahl: SV Waldhof verpasst Sieg gegen SV Meppen!

+
Der SV Waldhof Mannheim empfängt den SV Meppen.

Mannheim – Da war mehr drin! Trotz 65 Minuten in Überzahl hat der SV Waldhof Mannheim im ersten Drittliga-Heimspiel der Vereinsgeschichte den Sieg gegen den SV Meppen verpasst.

Wie in den Relegationsspielen vor zwei Jahren fällt auch am Samstag (27. Juli) zwischen dem SV Waldhof Mannheim und dem SV Meppen kein Tor. 8.517 Zuschauer sehen das erste Drittliga-Spiel im Carl-Benz-Stadion.

Waldhof-Trainer Bernhard Trares lässt die gleiche Elf auflaufen, die zuletzt in Chemnitz einen Punkt geholt hat. In der Anfangsphase finden die Blau-Schwarzen kaum ins Spiel, Meppen macht früh Druck und ist dem Führungstreffer näher. Nach 25 Minuten schwächen sich die Emsländer aber selbst: Willi Evseev sieht nach einem bösen Foul an Kevin Koffi glatt Rot.

SV Waldhof gegen Meppen in Überzahl - Koffi vergibt die beste Chance 

In der Folge finden die Blau-Schwarzen besser ins Spiel und haben gute Chancen - die beste vergibt Koffi (33.), der die Kugel im Liegen nicht im leeren Tor unterbringen kann. Letztlich geht es torlos in die Pause.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs finden die Blau-Schwarzen kaum eine Lücke gegen tief stehende Meppener. Ein direkter Freistoß von Marcel Seegert (60.) ist die bis dato beste Chance nach der Pause. 20 Minuten vor dem Ende steht Dorian Diring plötzlich frei vor Meppen-Torwart Domaschke und schießt die Kugel knapp am Tor vorbei. 

Nachdem auch die Schlussoffensive der Blau-Schwarzen nichts einbringt bleibt es nach 90 Minuten beim torlosen Remis. Am kommenden Mittwoch (31. Juli/19 Uhr, live auf Magenta Sport) gastiert der SV Waldhof Mannheim beim 1. FC Magdeburg.

SV Waldhof Mannheim – SV Meppen 0:0 (0:0)

Anstoß

Samstag, 27. Juli, um 14 Uhr im Carl-Benz-Stadion

SV Waldhof Mannheim

Scholz - Marx, Seegert, Schultz (76. Hofrath), Conrad - Schuster, dos Santos (58. G.Korte), Diring - Sulejmani, Koffi (84. Gouaida), Deville

SV Meppen

Domaschke - Ballmert, Komenda, Puttkammer, Amin - Egerer, Kleinsorge (75. Guder), Evseev, Piossek, Kremer (90. Tankulic) - Düker (60. Undav)

Tore

Fehlanzeige

Schiedsrichter

Florian Badstübner (Windsbach)

Zuschauer

8.517

Bes. Vorkommnisse

Rote Karte für Evseev (25.)

Aktualisieren

Unentschieden zwischen dem SV Waldhof Mannheim und dem SV Meppen - Der Ticker zum Nachlesen

Schluss in Mannheim. 

90. Minute: Es gibt fünf Minuten obendrauf.

88. Minute: Eine Meppener Ecke landet fast direkt im Tor - Scholz kann die Kugel im letzten Moment über den Kasten fausten.

84. Minute: Letzter Wechsel bei den Blau-Schwarzen: Gouaida ersetzt Koffi.

80. Minute: Ecke für den SVW - Deville erwischt die Hereingabe mit dem Kopf, Dormaschke ist jedoch mit einer klasse Parade zur Stelle.

75. Minute: Zweiter Wechsel bei den Mannheimern: Hofrath kommt für Schultz.

70. Minute: Großchance für die Buwe! Diring wurschtelt sich im Strafraum durch, läuft alleine auf Domaschke zu und schießt die Kugel knapp vorbei. 

66. Minute: Korte geht zu hart in den Zweikampf und sieht gelb.

60. Minute: Guter Versuch! Ein direkter Freistoß von Seegert geht knapp übers Tor.

58. Minute: Erster Wechsel beim SVW: G. Korte ersetzt dos Santos.

55. Minute: Die Blau-Schwarzen suchen die Lücke, Meppen steht tief in der eigenen Hälfte. Chancen gibt es noch keine.

50. Minute: Aufgrund einer Verletzungsunterbrechung ist die Partie derzeit unterbrochen.

46. Minute: Weiter gehts.

Pause in Mannheim. Der SVW wirkt zu Beginn vom frühen Druck der Meppener überrascht, in der Folge schwächen sich die Emsländer allerdings selbst: Evseev (25.) sieht nach rüdem Foul an Koffi die Rote Karte. In der Folge sind die Blau-Schwarzen spielbestimmend, die beste Chance vergibt Koffi (33.). Letztlich bleibt es beim torlosen Remis zur Halbzeit. 

41. Minute: Noch einmal Freistoß für die Buwe, Dirings Hereingabe landet jedoch im Publikum.

38. Minute: Ein Schuss von Kleinsorge verfehlt den Kasten von Scholz deutlich.

33. Minute: Das muss doch die Führung sein! Marx legt im Strafraum per Kopf quer auf Koffi, der den Ball im Liegen nicht ins leere Tor unterbringen kann.

30. Minute: Guter Schuss von dos Santos - knapp drüber! 

27. Minute: Weil sich Meppen-Trainer Neidhart im Anschluss beschwert, sieht er vom Schiedsrichter die Gelbe Karte. 

SV Waldhof gegen Meppen in Überzahl - Evseev sieht die Rote Karte!

25. Minute: Meppen muss von nun an in Unterzahl spielen! Nach einem bösen Einsteigen von Evseev an Koffi sieht der Meppener glatt Rot! 

22. Minute: Koffi setzt sich auf der rechten Seite durch, kann den Ball in der Folge aber nicht aufs Tor bringen.

20. Minute: Kontergelegenheit für die Blau-Schwarzen, Sulejmani findet aber keinen Anspielpartner. Im Anschluss gibt es eine Trinkpause.

16. Minute: Freistoß Meppen, keine Gefahr für Scholz.

12. Minute: Erster Angriff der Mannheimer: Conrad bringt eine lange Hereingabe auf Deville, der die Kugel zu Koffi verlängert - letztlich gibt es Abstoß.

9. Minute: Die Anfangsphase gehört bislang eindeutig den Emsländern.

6. Minute: Erste gute Chance für die Gäste: Ein Schuss von Kleinsorge wird im letzten Moment zur Ecke abgeblockt, die letztlich nichts einbringt.

3. Minute: Meppen ist zunächst das agilere Team und setzt den SVW früh unter Druck.

1. Minute: Die Blau-Schwarzen spielen in Durchgang eins von rechts nach links.

1. Minute: Anpfiff! Das erste Drittliga-Spiel in der Vereinsgeschichte des SV Waldhof läuft. 

SV Waldhof Mannheim gegen SV Meppen - Die Aufstellungen

Die Aufstellung des SV Waldhof Mannheim ist da: Bernhard Trares lässt die selbe Elf auflaufen, die vor einer Woche gegen Chemnitz ein Unentschieden geholt hat. Neuzugang Max Christiansen nimmt zunächst auf der Bank Platz.

Aufstellung des SV Waldhof: Scholz - Marx, Seegert, Schultz, Conrad - Schuster, dos Santos, Diring - Sulejmani, Koffi, Deville

Aufstellung des SV Meppen: Domaschke - Ballmert, Komenda, Puttkammer, Amin - Egerer, Kleinsorge, Evseev, Piossek, Kremer - Düker

SV Waldhof Mannheim empfängt SV Meppen - Korte und Gouaida wohl im Kader 

Nachdem die Mannheimer bereits beim Drittliga-Auftakt gegen Chemnitz von große Personalsorgen geplagt waren, lichtet sich so langsam das Verletzten-Lazarett. So werden Mohamed Gouaida und Gianluca Korte gegen den SV Meppen vermutlich im Kader stehen. Offensivspieler Arianit Ferati hat sich dagegen unter der Woche einen Grippalen Infekt eingefangen und fällt definitiv aus.

Oft gelesen: Waldhof-Verteidiger Seegert: „Wir sind eine geile Truppe und können in Magdeburg gewinnen!“

SV Waldhof Mannheim hat mit Meppen noch eine Rechnung offen 

Die Fans des SV Waldhof werden sich nur ungern an das letzte Duell mit dem SV Meppen zurückerinnern: 2017 sind beide Klubs in den Aufstiegsspielen zur 3. Liga aufeinander getroffen. Nachdem sowohl das Hin- als auch das Rückspiel torlos ausgegangen ist, haben die Blau-Schwarzen im entscheidenden Elfmeterschießen letztlich den Kürzeren gezogen. „Natürlich hinterlässt das immer noch einen bitteren Nachgeschmack“, erklärt SVW-Keeper Markus Scholz„Nun geht es aber um drei Punkte, das Spiel hat demnach einen anderen Charakter als die Relegation."

SV Waldhof Mannheim gegen SV Meppen heute live im TV und Live-Stream

Das erste Drittliga-Heimspiel in der Vereinsgeschichte des SV Waldhof Mannheim wird nicht im Free-TV übertragen. Lediglich der kostenpflichtige Anbieter Magenta Sport zeigt die Partie. Falls Du ein Abo abgeschlossen hast, kannst Du das Spiel entweder online im Live-Stream von Magenta Sport oder über deinen Smart TV schauen. 

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Drittliga-Partie SV Waldhof Mannheim gegen SV Meppen (Samstag, 27. Juli/14 Uhr).

mab

Quelle: Mannheim24

Kommentare