SVW klarer Favorit

Trares mit mehreren Optionen gegen Münster – So ist der Stand bei Sulejmani! 

+
Valmir Sulejmani hat sich beim Derby in Kaiserslautern verletzt.

Am Samstag geht der SV Waldhof Mannheim als Favorit ins Auswärtsspiel bei Preußen Münster. Bernhard Trares bieten sich für seine Startelf mehrere Alternativen an:

  • Der SV Waldhof Mannheim gastiert am Samstag (30. November/14 Uhr) bei Preußen Münster. 
  • Dorian Diring und Arianit Ferati rücken vermutlich in die Startelf.
  • Welches System wählt Bernhard Trares?

Die Rollen könnten kaum klarer verteilt sein: Während der SV Waldhof Mannheim als einzige Drittliga-Mannschaft noch immer auswärts ungeschlagen ist, wartet der kommende Gegner Preußen Münster seit zwölf Spielen auf einen Sieg.

SV Waldhof gastiert beim Tabellenvorletzten Preußen Münster

„Sie müssen unbedingt gewinnen", mahnt SVW-Trainer Bernhard Trares davor, den Tabellenvorletzten aufgrund der guten Ausgangslage auf die leichte Schulter zu nehmen. „Deshalb müssen wir extremst konzentriert auflaufen und fokussiert sein." 

Gut möglich, dass Trares seine Mannschaft wie zuletzt gegen Ingolstadt im neu einstudierten 3-4-1-2-System auflaufen lässt. „Sie kamen gar nicht damit zurecht und wussten nicht, wie sie anlaufen sollen", resümiert Mete Celik, der gegen die ,Schanzer' auf der linken Außenbahn gespielt hat, die gelungene Systemumstellung. 

Übrigens: Fans des SV Waldhofund Eintracht Braunschweig haben sich vor der Drittliga-Partie (8. Dezember/13 Uhr) am Mannheimer Hauptbahnhof getroffen, um gemeinsam zum Stadion zu laufen. Hier geht es zum Video.

SV Waldhof: Ferati und Diring Startelf-Kandidaten gegen Preußen Münster

Nicht nur bei der Grundordnung hat Trares nun mehr Alternativen, sondern auch beim Personal: Der wiedergenesene Arianit Ferati könnte Maurice Deville, der nach den Länderspielen mit Luxemburg wohl eine Pause bekommt, in der Startelf ersetzen. Auch Dorian Diring ist am kommenden Samstag (30. November/14 Uhr, live auf Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker) nach seiner Gelbsperre wieder einsatzbereit. 

Ob Stürmer Valmir Sulejmani, der nach seinem Syndesmosebandriss noch nicht ins Training eingestiegen ist, in diesem Jahr sein Comeback auf dem Platz feiert, hält Trares für „relativ unwahrscheinlich." „Man weiß nie, mit welchem Fitnesszustand ein Spieler zurück auf den Platz kommt, deshalb kann man das nie sagen", so der 54-Jährige.

Am 8. Dezember steigt für den SV Waldhof Mannheim das nächste Heimspiel. Dann ist Eintracht Braunschweig zu Gast im Carl-Benz-Stadion (live auf Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker).

mab 

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Quelle: Mannheim24

Kommentare