Stürmer feiert Startelf-Comeback 

„Das war sehr extrem“: So hat sich Bouziane beim SV Waldhof zurückgekämpft

Waldhof-Stürmer Mounir Bouziane im MANNHEIM24-Interview.
+
Waldhof-Stürmer Mounir Bouziane im MANNHEIM24-Interview.

Mannheim – Im Interview mit MANNHEIM24 spricht Waldhof-Stürmer Mounir Bouziane über seine lange Leidenszeit, sein erfolgreiches Comeback und das kommende Heimspiel:

  • Mounir Bouziane kämpft sich beim SV Waldhof Mannheim zurück.
  • Stürmer ist lange verletzt gewesen.
  • Startelf-Comeback bei Sieg gegen Großaspach.

Jetzt bin ich wieder Fußballer“, dieser Satz geht Mounir Bouziane nach dem Auswärtsspiel des SV Waldhof Mannheim gegen den FC Bayern München (2:2) durch den Kopf. Der Stürmer hat kurz zuvor sein erstes Tor nach seiner langen Verletzungspause erzielt. „Das fühlt sich schon geil an“, schildert Bouziane seine damalige Gefühlslage.

Die Monate zuvor sind für ihn die vielleicht schwierigsten seiner Karriere gewesen. „Das war sehr extrem! Vor allem weil man am Anfang nicht wusste, was es für eine Verletzung ist. Im Endeffekt ist eine Sehne am Schambein gerissen“, sagt Bouziane im Interview mit MANNHEIM24. „Meine Familie und mein Glaube haben mir in dieser Zeit geholfen.“

Nächste Hiobsbotschaft beim SV Waldhof: Dorian Diring erleidet schwere Verletzung.  

SV Waldhof Mannheim: Mounir Bouziane spricht über Verletzungspause

Besonders frustrierend: Während Bouziane seit Beginn des Jahres verletzt gefehlt hat, haben seine Mannschaftskollegen den Aufstieg in die 3. Liga gefeiert. „Ich war bei jedem Spiel und habe die Jungs auch im Training besucht. Es tut schon weh, wenn du von der Tribüne zuschauen musst. Ich habe mich aber für alle gefreut, weil sie eine unglaubliche Saison gespielt haben“, betont der Franzose.

Inzwischen zählt Bouziane wieder fest zum Waldhof-Aufgebot. Beim 3:0-Erfolg gegen Sonnenhof Großaspach hat er sein Startelf-Comeback gefeiert: „Es hat sich sehr gut angefühlt. Es wäre zwar besser gewesen, wenn ich ein Tor gemacht hätte, aber letztlich bin ich froh, dass wir die Punkte geholt haben.

SV Waldhof: Nach der Länderspielpause kommt Ingolstadt

Nach der Länderspielpause empfängt der SV Waldhof Zweitliga-Absteiger und Aufsteigsaspirant FC Ingolstadt (Samstag, 23. November/14 Uhr, live im SWR, BR, auf Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker). „Sie haben sich inzwischen an die Liga gewöhnt. Wir brauchen ein Top-Spiel, um wieder drei Punkte zu holen“, so Bouziane abschließend.

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare