Abschied in 2. Liga

Marcel Seegert (23) wechselt zum SV Sandhausen

+
Marcel Seegert (23) verlässt die Buwe nach drei Jahren.

Mannheim-Waldhof – Jetzt also doch... Innenverteidiger Marcel Seegert (23) verlässt seinen Heimatverein nach drei Jahren, will sich in der 2. Liga versuchen:

Nach seinem Zwillingsbruder Nico verlässt nun auch Verteidiger Marcel Seegert (23) den SV Waldhof Mannheim...

Doch der gebürtige ‚Monnemer‘ bleibt der Region treu, wechselt für mindestens zwei Jahre ins 26 Kilometer entfernte Sandhausen zu Zweitligist SV Sandhausen an den Hardtwald. Dort trifft er auf einen alten Bekannten – Ex-Waldhof-Coach Kenan Kocak (36).

Es war mir und meinem Bruder Nico eine Ehre für unseren Heimatverein zu spielen. Nachdem ich letztes Jahr einige Angebote von höherklassigen Vereinen abgelehnt hatte, um es nochmal mit dem Waldhof zu versuchen, muss ich nun meine Chance nutzen, den nächsten Schritt zu machen“, erklärt Marcel Seegert

Bruder Nico tröstet Marcel nach dem geplatzten Aufstiegstraum in Meppen.

Ich hatte hier drei unfassbar schöne Jahre, in denen wir uns zweimal für die Aufstiegsspiele qualifizieren konnten. Ich durfte viele emotionale Spiele erleben und hoffe, ich konnte in dieser Zeit auf und neben dem Platz zeigen, dass ich für den Waldhof immer alles gegeben habe. Es ist für mich unfassbar schade, dass die drei Jahre so geendet sind, dennoch möchte ich mich auf diesem Wege bei allen bedanken. Vielen Dank für eure Unterstützung, es ist einzigartig und ich bin dankbar vor solchen Fans gespielt haben zu dürfen. Ich werde die Raute immer in meinem Herzen tragen.“ 

Mit den Seegerts und speziell Marcel verliert der SV Waldhof auch einen absoluten Publikumsliebling – in 99 Regionalliga-Spielen erzielte Seegert 14 Tore.

Unvergessen seine Tränen nach seinem verschossenen Elfmeter beim Relegationsrückspiel beim SV Meppen und dem verpassten Aufstieg in die 3. Liga.

Natürlich ist es schade, dass uns mit Marcel ein absoluter Leistungsträger verlässt, der eine außerordentlich positive Entwicklung genommen und der Mannschaft mit starken Leistungen enorm geholfen hat“, so Cheftrainer Gerd Dais (53) und fügt hinzu: „Marcel wollte diese Chance für den nächsten Schritt in seiner persönlichen Entwicklung jetzt unbedingt ergreifen. Diese Entscheidung ist absolut nachvollziehbar. Der SV Waldhof bedankt sich bei Marcel für seine Leistungen in den vergangenen Jahren. Für seine Zukunft in Sandhausen wünschen wir ihm alles Gute und den angestrebten Erfolg.

>>> Weitere Personalentscheidungen: Diese acht Spieler verlassen den SVW!

>>> Nur bei Aufstieg! Marcel Seegert bleibt beim SVW

SVW/pek

Quelle: Mannheim24

Kommentare