Nach Sieg beim SV Meppen

Conrad tritt auf Euphoriebremse: „Brauchen nicht vom Aufstieg sprechen“

Kevin Conrad möchte nicht vom Aufstieg in die 2. Liga sprechen.
+
Waldhof-Kapitän Kevin Conrad möchte nicht vom Aufstieg in die 2. Liga reden.

Beim SV Waldhof Mannheim wird weiterhin auf die Euphoriebremse getreten. Trotz vier Zähler Rückstand auf den Tabellenführer will man vom Aufstieg nichts wissen:

  • SV Waldhof Mannheim gewinnt beim SV Meppen. 
  • Die Mannheimer festigen somit den dritten Tabellenplatz.
  • Beim SVW ist der Aufstieg dennoch kein Thema.

Trotz des gelungenen Starts in die Rest-Rückrunde der 3. Liga ist beim SV Waldhof Mannheim der Aufstieg weiterhin offiziell kein Thema„Diese Liga ist so eng, da muss man höllisch aufpassen", erklärt Stürmer Mounir Bouziane. Aktuell stehen die Mannheimer lediglich vier Zähler hinter Tabellenführer MSV Duisburg auf dem dritten Tabellenplatz, zum Zweiten Ingolstadt beträgt der Abstand zwei Punkte. 

Auch interessant: Waldhof-Trainer zu Aufstiegs-Ambitionen 

SV Waldhof Mannheim: Aufstieg in die 2. Bundesliga weiterhin kein Thema

Dennoch tritt Bouziane auf die Euphoriebremse: „In der vergangenen Saison war Unterhaching in der Winterpause Zweiter, hat dann nur noch ein Spiel gewonnen und ist fast abgestiegen." Ähnlich bewertet Kevin Conrad die Lage. „Es bleibt dabei, wir brauchen nicht vom Aufstieg zu sprechen", so der Waldhof-Kapitän. 

Auch SVW-Trainer Bernhard Trares hat sich nach dem Auswärtssieg beim SV Meppen mit der Tabellensituation nicht beschäftigen wollen. Am kommenden Spieltag ist der SV Waldhof gegen den 1. FC Magdeburg im Einsatz (live auf Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker).

mab mit dpa

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare