1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

Stadion-Diskussion beim SV Waldhof – Fan-Verband macht spannenden Vorschlag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Seit 1994 trägt der SV Waldhof seine Heimspiele im Carl-Benz-Stadion aus.
Seit 1994 trägt der SV Waldhof seine Heimspiele im Carl-Benz-Stadion aus. © Peter Kiefer/MANNHEIM24

Mannheim - In der Diskussion um ein neues Stadion für den SV Waldhof Mannheim macht nun der Fan-Dachverband „PRO Waldhof“ einen spannenden Vorschlag:

Spätestens seit dem vergangenen Sommer wird öffentlich diskutiert, ob der SV Waldhof Mannheim ein neues Stadion bekommen soll. „Das Stadion ist in die Jahre gekommen und ist ein Fass ohne Boden“, hat SVW-Geschäftsführer Markus Kompp die Diskussion ins Rollen gebracht. Auch Waldhof-Präsident Bernd Beetz hat erklärt, welche Probleme mit dem Carl-Benz-Stadion aktuell verbunden sind. „Wenn wir aufsteigen, haben wir ein logistisches Problem, denn im Carl-Benz-Stadion ist die 2. Liga auf Dauer nicht darstellbar. Da sind wir als Verein nicht konkurrenzfähig“, sagt Beetz der Bild-Zeitung. „Die Stromversorgung zum Beispiel ist nicht ausreichend für einen Stadionbetrieb unter Vollauslastung. Das Notstromaggregat ist im Erdreich versunken.“ Doch wie positionieren sich eigentlich die Fans?

SV Waldhof: Kommt ein neues Stadion? So denkt der Fan-Dachverband

Am Freitag (14. Januar) hat sich der Fan-Dachverband „PRO Waldhof“ in einer Mitteilung ausführlich zu der Thematik geäußert. Demnach wird aktuell mit der Hilfe eines Gutachtens geprüft, welche Variante für die Stadt und den Verein langfristig am sinnvollsten ist. Kommt es zu einem Stadionneubau an einem neuen Standort oder wird das Carl-Benz-Stadion modernisiert?

Als Optionen für einen kompletten Neubau gelten bislang das Bösfeld (in Nähe zur SAP Arena) oder der Bereich rund um die Autobahnanschlussstelle Mannheim-Sandhofen. „PRO Waldhof“ bringt nun eine neue Variante ins Spiel: Das Gelände der Spiegelfabrik. Damit würde der SV Waldhof „zurück zu seinen Wurzeln“ kehren.

Uns ist ebenfalls bewusst, dass eine Debatte über einen etwaigen Stadionbau an neuer Stelle nicht nur Vereins- und Faninteressen tangiert, sondern eine ist, welche die gesamte Stadtgesellschaft etwas angeht. Insbesondere in einer Stadt wie unserem Mannheim, die sehr von Industrie geprägt ist, wissen wir, das ökologische Aspekte für die Lebensqualität von enormer Bedeutung sind. Auch in dieser Hinsicht bietet der Standort Spiegelfabrik enorme Vorteile gegenüber Standorten auf der „grünen Wiese““, heißt es in dem Schreiben.

SV Waldhof: Neues Stadion auf dem Gelände der Spiegelfabrik?

Ein Waldhof-Stadion auf dem Gelände der „Spiggl“ wäre gleichbedeutend damit, dass der SV Waldhof nach Hause käme, denn hier liegen seine Wurzeln“, sagt Sören Runke, 1. Vorsitzender von „PRO Waldhof“: „Nicht nur für die Mitglieder und Fans des Vereins würde sich damit ein Kreis in der Vereinshistorie schließen, sondern dieser Standort würde auch dem Verein selbst die Möglichkeit geben, seine Identität als Arbeiterverein und seinen „Markenkern“ Working class football since 1907 weiter zu stärken und mit Leben zu füllen.“

Ganz grundsätzlich plädiert der Fan-Dachverband für eine Sanierung oder einen Umbau des Carl-Benz-Stadions. Sollte das Gutachten aber ergeben, dass ein Neubau an anderer Stelle ökonomisch und ökologisch sinnvoller ist, hofft „PRO Waldhof“ auf eine „ergebnisoffene Diskussion über einen geeigneten Standort“. (nwo)

Auch interessant

Kommentare