3. Liga

SV Waldhof verpatzt Re-Start gegen Uerdingen - und verliert Sulejmani

Der SV Waldhof Mannheim empfängt am Samstag den KFC Uerdingen.
+
Der SV Waldhof Mannheim empfängt am Samstag den KFC Uerdingen.

Mannheim – Keine Punkte zum Re-Start! Der SV Waldhof Mannheim kassiert am Samstag gegen den KFC Uerdingen seine erste Niederlage im Jahr 2020. So lief die Partie:

  • SV Waldhof Mannheim verliert am Samstag gegen KFC Uerdingen 1:2 (0:1).
  • Osawe (33.) und Kirchhoff (64.) treffen für Uerdingen, Koffi (70.) kann nur verkürzen.
  • SV Waldhof: Sulejmani verletzt sich gegen Uerdingen und fällt aus.

Der SV Waldhof Mannheim verliert zum Re-Start der 3. Liga gegen den KFC Uerdingen. Am Samstag (30. Mai) unterliegen die Mannheimer im Carl-Benz-Stadion mit 1:2 (0:1), was für den Aufsteiger gleichzeitig auch die erste Niederlage im Jahr 2020 ist. Osayamen Osawe (33.) und Jan Kirchhoff (64.) treffen für die Krefelder, der eingewechselte Kevin Koffi (70.) kann für Waldhof nur noch verkürzen. Bitter für den SV Waldhof: Valmir Sulejmani verletzt sich nach der Pause und muss voraussichtlich zwei bis vier Wochen pausieren.

Die erste halbe Stunde haben wir verpasst. Als wir das Spiel in den Griff kriegen, bekommen wir das 0:1“, analysiert SVW-Trainer Bernhard Trares nach der Partie gegenüber Magenta Sport. „In der zweiten Halbzeit war es wesentlich besser, aber wir bekommen dann ein geschenktes Tor. Insgesamt haben wir zu wenige Torchancen herausgespielt.

Partie

SV Waldhof Mannheim – KFC Uerdingen 1:2 (0:1)

SV Waldhof Mannheim

Königsmann - Marx , Schultz , Conrad , Hofrath (60. Bouziane) - Christiansen (82. Christiansen), Schuster  - Deville (60. Gouaida), G. Korte , Ferati (82. Celik)- Sulejmani (53. Koffi)

KFC Uerdingen

Vollath - Barry (82. Großkreutz), Lukimya , Kirchhoff (70. Maroh), Dorda - Mbom , Matuschyk , Ibrahimaj (60. Rodriguez), Daube (46. Kinsombi) - Osawe , Boere (85. Pflücke)

Tore

0:1 Osawe (33.), 0:2 Kirchhoff (64.), 1:2 Koffi (70.)

Schiedsrichter

Jonas Weickenmeier (Frankfurt)

SV Waldhof Mannheim verliert gegen KFC Uerdingen

In der Aufstellung des SV Waldhof Mannheim gibt es keine Überraschungen. Max Christiansen ersetzt den gesperrten Marcel Seegert, zudem darf Arianit Ferati von Beginn an ran. Der KFC Uerdingen erwischt den besseren Start. Besonders im Fokus steht Osayamen Osawe, der in der achten Minute die Latte trifft.

Waldhof braucht einige Minuten, um ins Spiel zu finden. Per Konter hat Ferati die Großchance zur Führung, doch Christian Dorda kratzt das Leder noch von der Linie. In der 33. Minute darf Osawe dann jubeln: Die SVW-Abwehr kann nicht klären, der 26-Jährige sagt Danke und trifft zum 0:1

SV Waldhof Mannheim gegen KFC Uerdingen: Sulejmani verletzt - Koffi trifft

Die zweite Halbzeit startet für den SV Waldhof mit einem Schock. Valmir Sulejmani rutscht weg und muss verletzt ausgewechselt werden. Dem Stürmer droht nun gar das Saisonaus. Kurz darauf trifft KFC-Kapitän Jan Kirchhoff (64.) nach einer Ecke artistisch zum 0:2

Wie reagiert der SVW? Mit dem Anschlusstor!  Nach Vorlage von Mounir Bouziane kann der für Sulejmani eingewechselte Kevin Koffi (70.) auf 1:2 verkürzen. Mannheim rennt in der Schlussphase nochmal an, doch für den Ausgleich reicht es nicht mehr. 

SV Waldhof Mannheim patzt gegen Uerdingen - am Dienstag geht es nach Rostock

In der ersten halben Stunde waren wir nicht gut im Spiel. Wir mussten uns erstmal reinfinden“, sagt Waldhof-Verteidiger Michael Schultz, der am Samstag seinen 27. Geburtstag feiert. „Uerdingen hat verdient gewonnen, weil sie uns zweimal eiskalt bestraft haben. Am Dienstag muss mehr kommen. Im besten Fall ab der ersten Minute“, so Schultz weiter. Dann geht es für die Waldhöfer zu Hansa Rostock (live auf Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker).

SV Waldhof verliert gegen KFC Uerdingen: Ticker zum Nachlesen

Schluss in Mannheim! Der SV Waldhof verliert gegen den KFC Uerdingen mit 1:2. 

94. Minute: Wieder eine Flanke von Celik, diesmal segelt sie über das Tor. Dem SVW läuft die Zeit davon.

91. Minute: Flanke von Celik, direkt auf Vollath.

90. Minute: Fünf Minuten Nachschlag gibt es.

88. Minute: Die letzten Minuten laufen. 

82. Minute: Doppelwechsel beim SVW: dos Santos und Celik kommen für Christiansen und Ferati. Bei Uerdingen ist Weltmeister Kevin Großkreutz für Barry neu dabei.

82. Minute: Waldhof erhöht den Druck.

81. Minute: Koffi mit der nächsten Chance! Nach einer Ecke bringt der Stürmer den Ball per Kopf aufs Tor, Vollath ist zur Stelle.

80. Minute: Osawe schüttelt Conrad ab und will Boere bedienen, im letzten Moment kann ein Waldhöfer klären.

73. Minute: Waldhof schöpft nach dem Anschlusstor neue Hoffnung. Geht hier doch noch etwas?

70. Minute: KFC-Kapitän Kirchhoff muss raus, Maroh ist neu dabei.

70. Minute: TOOOR FÜR DEN SVW! Und da steht es nur noch 1:2. Über die Stationen Ferati und Bouziane kommt die Kugel zu Koffi, der Vollath bezwingen kann.

66. Minute: Nach der langen Pause wird das für den SVW jetzt natürlich brutal schwer, einen Zwei-Tore-Rückstand aufzuholen. Genug Zeit bleibt dem Aufsteiger allerdings noch.

SV Waldhof gegen KFC Uerdingen: Kirchhoff macht das 0:2

64. Minute: Tor für den KFC Uerdingen - 0:2! Wieder sieht die SVW-Abwehr nach einer Ecke nicht gut aus, Kirchhoff versucht es mit einem Fallrückzieher - und trifft. 

60. Minute: Auch Trares reagiert: Bouziane und Gouaida kommen für Hofrath und Deville.

60. Minute: Uerdingen: Rodriguez kommt für Ibrahimaj.

58. Minute: Mal wieder ein Abschluss: Kinsombi jagt den Ball über das Waldhof-Tor.

58. Minute: Die Gäste lassen dem SVW keine Freiräume.

56. Minute: Barry bekommt Gelb und ist damit am Dienstag gegen Meppen gesperrt.

SV Waldhof gegen KFC Uerdingen: Sulejmani muss verletzt raus

53. Minute: Bitter, bitter: Sulejmani muss doch raus. Für ihn kommt Koffi.

52. Minute: Es gibt zumindest vorerst Entwarnung. Sulejmani ist wieder auf dem Platz.

50. Minute: Sulejmani rutscht unglücklich weg und muss behandelt werden. 

46. Minute: Die Partie läuft wieder. Bei Uerdingen gibt es einen Wechsel: Kinsombi kommt für Daube.

SV Waldhof gegen KFC Uerdingen: So lief die 1. Halbzeit

Pause im Carl-Benz-Stadion! Der KFC Uerdingen führt nicht unverdient mit 1:0. Die Krefelder haben in der Anfangsphase die besseren Chancen und gehen durch Osawe (33.) in Führung. Waldhof wird nach rund 25 Minuten besser. Ferati (27.) vergibt die beste Chance. Wir melden uns gleich mit dem zweiten Durchgang wieder.

43. Minute: Ferati zieht mal ab, die Kugel fliegt aber klar über das Tor.

41. Minute: Gelbe Karte für Michael Schultz.

37. Minute: Strammer Schuss von Mbom, Königsmann kann den Ball nicht festhalten, ist aber im zweiten Versuch zur Stelle. Osawe stand beim Nachschuss ohnehin im Abseits.

36. Minute: Gute Flanke von Marx, da kommt letztlich aber kein Waldhof-Angreifer ran.

SV Waldhof gegen KFC Uerdingen: Osawe trifft zum 0:1

33. Minute: Tor für Uerdingen! Jetzt hat Osawe sein Tor gemacht. Hofrath und Christiansen können nicht klären, Osawe sagt Danke und trifft in die Maschen - 0:1.

30. Minute: Auch Christiansen sucht den Abschluss, der Mittelfeldspieler verfehlt das Tor knapp.

29. Minute: Korte mit der nächsten Prüfung für Vollath.

27. Minute: Und plötzlich kann Waldhof kontern! Ferati ist schon durch, umspielt Vollath, letztlich kann ein Krefelder auf der Linie klären. Beste Chance bisher für den SVW.

26. Minute: Osawe zwingt Königsmann zur nächsten Parade, Schuster klärt dann zur Ecke. 

21. Minute: Boere passt die Kugel in den Strafraum, wo Osawe nur knapp verpasst.

18. Minute: Erste Chance für Waldhof: Vollath hat mit Hofraths Flachschuss kein Problem. Zuvor ist Deville im Strafraum zu Fall gekommen. Schiri Weickenmeier hat aber weiterspielen lassen.

SV Waldhof gegen KFC Uerdingen: Osawe trifft die Latte

14. Minute: Unsicherheit zwischen Königsmann und Conrad, Osawe ist vorbei, kann die Kugel aber nicht kontrollieren.

10. Minute: Waldhof hat Probleme, ins Spiel zu finden. Uerdingen ist bisher die aktivere Mannschaft.

8. Minute: Gelb für Ibrahimaj

8. Minute: Fast das 0:1! Osawe zieht nach Vorlage von Dorda ab und trifft die Latte.

4. Minute: Osawe sucht im Strafraum einen Abnehmer, spielt den Ball letztlich direkt in die Arme von Königsmann.

2. Minute: Ibrahimaj grätscht Schuster um. Weickenmeier belässt es bei einer Verwanrung.

1. Minute: Die Partie läuft. Waldhof spielt im ersten Durchgang von links nach rechts.

SV Waldhof gegen KFC Uerdingen: Aufstellungen

14:01 Uhr: Vor dem Anstoß gibt es eine Gedenkminute für die Corona-Todesopfer.

13:59 Uhr: Die Waldhöfer kommen aufs Feld. Auch wenn keine Zuschauer im Stadion sind, ertönt wie gewohnt die SVW-Hymne.

13:15 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Beim SV Waldhof gibt es keine Überraschungen. Max Christiansen startet für den gesperrten Marcel Seegert. Zudem erhält Arianit Ferati den Vorzug vor Mohamed Gouaida. Beim KFC Uerdingen steht unter anderem der ehemalige Waldhöfer Ali Ibrahimaj in der Startelf.

Aufstellung SV Waldhof Mannheim: Königsmann - Marx , Schultz , Conrad , Hofrath - Christiansen , Schuster  - Deville , G. Korte , Ferati - Sulejmani

Aufstellung KFC Uerdingen: Vollath - Barry , Lukimya , Kirchhoff , Dorda - Mbom , Matuschyk , Ibrahimaj , Daube - Osawe , Boere

12:50 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist übrigens Jonas Weickenmeier aus Frankfurt.

SV Waldhof Mannheim gegen KFC Uerdingen: Seegert fehlt gesperrt

Der SV Waldhof muss am Samstag auf Marcel Seegert (gesperrt und Adduktorenprobleme) und die Langzeitverletzten Dorian Diring, Jesse Weißenfels und Raffael Korte verzichten. Jan Just ist zuletzt wieder ins Training eingestiegen, ein Einsatz kommt aber noch zu früh. 

Auch Torhüter Markus Scholz ist noch keine Option, das SVW-Tor wird wie vor der Pause von Timo Königsmann gehütet. „Dass die Jungs nicht den Stand von März haben, ist logisch. Sie haben aber schon etwas getan“, erklärt SVW-Trainer Bernhard Trares. Das Spiel des SV Waldhof gegen Uerdingen wird vom WDR und von Magenta Sport übertragen, der TV-Plan für die 3. Liga in der Übersicht.

SV Waldhof Mannheim gegen KFC Uerdingen: Infos zur Partie

Monatelang hat sich Waldhof-Geschäftsführer Markus Kompp für einen Abbruch der 3. Liga ausgesprochen, nun rollt doch wieder der Ball. Vor dem Re-Start gegen den KFC Uerdingen (live im Free-TV und Stream) herrschen beim SV Waldhof gemischte Gefühle. „Es ist nach der turbulenten Zeit kein fairer Wettbewerb. Wir wollen das aber ausblenden und nehmen den Kampf an“, sagt Waldhof-Coach Bernhard Trares auf der virtuellen Pressekonferenz am Donnerstag

Der KFC Uerdingen hat ohnehin turbulente Wochen hinter sich. Kurz vor der Corona-Pause haben die Krefelder wieder einmal den Trainer gewechselt. Stefan Krämer, der den KFC 2018 in die 3. Liga geführt hat, kehrt zurück an seine alte Wirkungsstätte. Manager Stefan Effenberg ist indes nach wenigen Monaten von seinem Amt zurückgetreten. „Es wird sich bei ihnen einiges geändert haben“, sagt Trares mit Blick auf die Spielweise der Krefelder. 

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare