1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

Glöckner nach Waldhof-Remis in Braunschweig: „So kenne ich meine Mannschaft nicht“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Patrick Glöckner ist seit 2020 Trainer des SV Waldhof Mannheim.
Patrick Glöckner ist seit 2020 Trainer des SV Waldhof Mannheim. © Uwe Anspach/dpa

3. Liga - Eintracht Braunschweig und der SV Waldhof Mannheim trennen sich am Samstag 0:0. Was Waldhof-Trainer Patrick Glöckner nach dem Spiel gesagt hat:

Der SV Waldhof Mannheim trennt sich am Samstag (25. September) 0:0 von Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig. Der eingewechselte Anton Donkor hätte die Mannheimer im Eintracht-Stadion in der zweiten Halbzeit zweimal fast in Führung gebracht, doch unter dem Strich können die Blau-Schwarzen mit dem Punkt gut leben.

Schließlich ist der SVW vor allem in der ersten Halbzeit zu passiv. Ohne den verletzten Marco Höger findet Waldhof Mannheim nicht ins Spiel.

PartieEintracht Braunschweig - SV Waldhof Mannheim 0:0 (0:0)
Eintracht BraunschweigFejzic - Wiebe (77. Ihorst/84. Kijewski), Behrendt, Schultz, Schlüter - Nikolaou, Consbruch (67. Kobylański), Krauße, Br. Henning (67. Zauner) - Multhaup, Lauberbach (77. Girth)
SV Waldhof MannheimKönigsmann - Costly, Verlaat, M. Seegert (77. Gohlke), Rossipal - Saghiri, F. Wagner, Boyamba (61. Sommer), Lebeau (67. Donkor) , Schnatterer - Martinovic (77. Jurcher)
SchiedsrichterDr. Matthias Jöllenbeck (Freiburg)

Das war eigenartig. Ich kenne das von meiner Mannschaft nicht, dass sie so ängstlich spielt“, sagt Waldhof-Trainer Patrick Glöckner gegenüber Magenta Sport.

Eintracht Braunschweig gegen SV Waldhof Mannheim: Das sagt Glöckner zum Remis

Man kann es vielleicht darauf zurückführen, dass wir eine sehr unruhige Trainingswoche hatten, wo es immer wieder Ausfälle gab. Natürlich trägt auch die Busfahrt mit sechseinhalb Stunden dazu bei. Das sind alles Dinge, die du in den Beinen hast. Eigentlich sollte das nicht zum Tragen kommen. Trotzdem gibt es so Spiele, bei denen man nicht immer gut performen kann“, führt Glöckner aus.

Der Waldhof-Trainer spricht letztlich von einem „Punktgewinn“. Großen Anteil daran hat Torhüter Timo Königsmann, der in der Schlussphase zwei hochkarätige Chancen vereitelt hat. „Er ist momentan in einer sehr guten Form und wird immer stabiler. Wir können ihm einen Dank aussprechen“, lobt Glöckner seinen Stammtorhüter. Bereits am Dienstag (28. September) sind die Mannheimer wieder im Einsatz. Dann geht es im Badischen Pokal zur SG Horrenberg. (nwo)

Auch interessant

Kommentare