Wenige Zuschauer dürfen ins Carl-Benz-Stadion

SV Waldhof gegen SC Freiburg: Infos zum Ticketverkauf

Am 13. September empfängt der SV Waldhof den SC Freiburg.
+
Am 13. September empfängt der SV Waldhof den SC Freiburg.

Mannheim – Beim DFB-Pokalspiel des SV Waldhof Mannheim gegen den SC Freiburg dürfen nur wenige Zuschauer ins Stadion. Heute startet der Verkauf für Dauerkartenbesitzer:

  • DFB-Pokal - 1. Runde: SV Waldhof Mannheim empfängt SC Freiburg.
  • SV Waldhof darf nur wenige Tickets verkaufen.
  • Heute startet der Verkauf für Dauerkartenbesitzer der vergangenen Saison.

Update vom 10. September: Ab Donnerstag (10. September) um 11 Uhr haben Dauerkartenbesitzer des SV Waldhof Mannheim die Chance, sich maximal zwei Tickets für das DFB-Pokalspiel am Sonntag gegen den SC Freiburg zu sichern. Zuvor haben Partner und Sponsoren ein Vorkaufsrecht für VIP-Tageskarten erhalten, was unter anderem vom Fandachverband Pro Waldhof kritisiert worden ist.

Der Verkauf findet ausschließlich im Online-Ticketshop statt. Zur Verfügung stehen Karten für 15 und 30 Euro pro Platz. Außerdem gibt es noch VIP-Tageskarten für 230 Euro. Aufgrund der Corona-Auflagen werden beim Spiel gegen Freiburg nur wenige Fans im Carl-Benz-Stadion dabei sein.

SV Waldhof Mannheim gegen SC Freiburg: Ticketverkauf gestartet

Update vom 3. September: Nachdem der SV Waldhof Mannheim bekanntgegeben hat, dass aufgrund der aktuellen Vorgaben nur wenige Zuschauer beim DFB-Pokalspiel gegen den SC Freiburg (live auf Sky und im MANNHEIM24-Ticker) ins Carl-Benz-Stadion dürfen, äußert der Fan-Dachverband öffentlich Kritik. Der Grund: Der SVW verkauft in der ersten Phase lediglich VIP-Tickets, die sich Partner des Drittligisten sichern können.

SV Waldhof Mannheim gegen SC Freiburg: Pro Waldhof kritisiert Ticketvergabe

Auch wir wissen, dass die wenigen Karten die Nachfragen nicht annähernd befriedigen können“, schreibt Pro Waldhof auf seiner Homepage. „Es widerspricht aber unserer Vorstellung von Fußball und seiner gesellschaftlichen Verantwortung, wenn die Karten in erster Linie an das zahlungskräftige Publikumssegment gehen. Ein VIP-first-Prinzip sollte nicht zum Waldhof passen, passt nicht zum „Volkssport Fußball“ und ist auch mit den gern verwendeten Claims „Wir sind Waldhof“ und „Waldhof-Familie“ kaum vereinbar.

Der Fandachverband fordert den SV Waldhof dazu auf, das für das Pokalspiel angewendete Konzept auch mit Blick auf die weiteren Partien „zu überdenken und die Spiele möglichst allen gesellschaftlichen Schichten zugänglich zu machen“.

Eine sozial ausgewogene Vergabe der Plätze erscheint zwar auf den ersten Blick schwierig, sie ist aber symbolisch enorm wichtig, mit Blick auf aktuelle Entwicklungen im Fußball und der Gesellschaft eigentlich unumgänglich.“

SV Waldhof Mannheim gegen SC Freiburg: So läuft der Ticketverkauf ab

Erstmeldung vom 2. September: Am 13. September empfängt der SV Waldhof Mannheim im Carl-Benz-Stadion den SC Freiburg. Das Erstrunden-Spiel im DFB-Pokal ist eigentlich ein echtes Highlight für den Drittligisten, jedoch findet es aufgrund der Coronavirus-Pandemie unter ganz anderen Voraussetzungen statt als beispielsweise im vergangenen Jahr gegen Eintracht Frankfurt.

SV Waldhof Mannheim gegen SC Freiburg: Infos zum Ticketverkauf

Der DFB hat am Montag beschlossen, dass bei Spielen in der 3. Liga und im DFB-Pokal Zuschauer zugelassen werden können - jedoch immer unter der Berücksichtigung der regionalen Verfügungslagen und in Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsbehörden vor Ort.

Wie der SV Waldhof nun mitteilt, werden nur wenige Plätze für das DFB-Pokalspiel gegen Freiburg besetzt werden. Ein Hygienekonzept, das mehr Zuschauer ermöglicht hätte, wurde dem Klub nicht genehmigt.

Zunächst werden die Partner des SVW bis zum 7. September die Möglichkeit erhalten, VIP-Tickets zu erwerben. Die danach noch freien Kontingente gehen dann in die erste Verkaufsphase. Diese erfolgt nach dem „Herzbuwe“-Konzept, das die Waldhöfer bereits veröffentlicht haben. (nwo)

Kommentare