1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof schlittert in Herbst-Krise – Schork hält weiter zu Neidhart

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Für die aktuelle Krise beim SV Waldhof Mannheim gibt es mehrere Gründe. Sportchef Tim Schork hält indes weiter zu Trainer Christian Neidhart:

Pünktlich zum Herbstbeginn befindet sich der SV Waldhof Mannheim in der Krise. Nach dem blamablen Pokal-Aus bei Astoria Walldorf folgt vier Tage später eine 0:5-Klatsche beim VfL Osnabrück - bereits die zweite (2:6 in Meppen) in der laufenden Saison. Das Ziel Aufstieg, welches von der Vereinsführung in dieser Saison klar formuliert worden ist, rückt bei den derzeit enorm schwankenden Leistungen in weite Ferne - auch wenn der Abstand zum Relegationsplatz nur zwei Zähler beträgt.

SV Waldhof in der Herbst-Krise – darum läuft es aktuell nicht

„Der Druck war mit unserer Zielsetzung von Anfang an da. Es gibt Situationen, in denen wir mit gewissen Dingen zufrieden sind. Aber wenn du auswärts fünf Gegentore kriegst, weißt du, dass du erstmal kleinere Brötchen backen musst“, erklärt SVW-Trainer Christian Neidhart am Samstagnachmittag bei Magenta Sport.

Neben der besorgniserregenden Auswärtsbilanz (1 Punkt aus 5 Spielen, Torverhältnis 4:15) kann man festhalten, dass das neue System unter Neidhart noch immer nicht greift. Zudem gibt es mit Ausnahme von Laurent Jans keinen Neuzugang, der bislang konstante Leistungen abliefert. Auch die Stürmer funktionieren noch nicht: Dominik Martinovic führt die interne Rangliste mit gerade einmal zwei Treffern an.

Waldhof-Trainer Christian Neidhart bekommt Rückendeckung von Sportchef Tim Schork.
Waldhof-Trainer Christian Neidhart bekommt Rückendeckung von Sportchef Tim Schork. © Kotzur/PIX-Sportfotos

Waldhof-Sportchef Tim Schork hält weiter zu Trainer Christian Neidhart

Dennoch erhält Neidhart weiter Rückendeckung von Sportchef Tim Schork: „So wie wir den Höger-Ausfall als Team kompensieren wollen, wollen wir auch als Team diese heftige Niederlage verarbeiten. Da gehört auch der Trainer dazu“, betont Schork gegenüber dem Mannheimer Morgen.

Das Derby am kommenden Samstag (8. Oktober) gegen den 1. FC Saarbrücken könnte für den Fußballlehrer bereits ein Endspiel sein. „Es ist für die Fans und für uns ein wichtiges Spiel. Es ist nun die Aufgabe, die Jungs einzuschwören und Ruhe reinzubekommen“, so Neidhart. (mab)

Auch interessant

Kommentare