Trotz Niederlage gegen Eintracht Frankfurt

Großer Kampf, große Kulisse: SV Waldhof feiert spektakuläres Pokal-Comeback!

+
Valmir Sulejmani trifft gegen Eintracht Frankfurt doppelt.

Mannheim – 8 Tore, ausverkauftes Haus, Bundesliga-Feeling! Das Pokal-Spiel des SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Frankfurt hat es in sich - obwohl sich letztlich der Favorit durchsetzt. 

  • In der ersten DFB-Pokal-Runde scheitert der SV Waldhof Mannheim an Eintracht Frankfurt.
  • Im ausverkauften Carl-Benz-Stadion verliert der SV Waldhof gegen die Frankfurter nach großem Kampf mit 3:5 (2:2).
  • Ante Rebic ist mit drei Toren der Spieler des Spiels.

16 Jahre hat der SV Waldhof Mannheim auf eine Teilnahme am DFB-Pokal warten müssen, am Sonntag (11. August) kehrt der Wettbewerb mit einem wahren Spektakel zurück in die Quadratestadt. Passenderweise trägt die Choreographie der Waldhof-Fans vor dem Spiel den Titel „Verdammt lang her“. Nach packenden 90 Minuten unterliegt der SV Waldhof im mit 24.302 Zuschauern ausverkauften Carl-Benz-Stadion Eintracht Frankfurt mit 3:5 (2:2). „Wir können im Großen und Ganzen stolz auf die Mannschaft sein. Man kann aus solchen Spielen nur lernen“, resümiert Valmir Sulejmani. Der Stürmer hat die Mannheimer mit einem Doppelpack (3./11.) früh mit 2:0 in Führung.

DFB-Pokal: SV Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt - Stimmen zum Spiel

Nachdem die Eintracht noch vor der Pause durch Daichi Kamada (21.) und Filip Kostic (45+1.) ausgleichen kann, lässt Jan-Hendrik Marx (72.) den SVW mit einem sehenswerten Fernschuss-Tor weiter von der Sensation träumen. Im Anschuss setzt sich allerdings der Favorit aus Frankfurt durch. Eintracht-Star Ante Rebic zeigt seine ganze Klasse und schießt die SGE mit drei Toren praktisch im Alleingang in die nächste Runde.

Fotos vom Pokal-Krimi SV Waldhof gegen Eintracht Frankfurt

Wir haben ein super Pokal-Spiel gesehen. Das war eine tolle kämpferische Leistung von beiden Seiten“, sagt Eintracht-Trainer Adi Hütter, der die Leistung des SVW hervorgehoben hat. „Aus diesem Spiel können wir etwas mitnehmen. Jedes Spiel auf diesem Niveau bringt dich als Fußballer weiter“, erklärt Waldhof-Trainer Bernhard Trares.

DFB-Pokal: SV Waldhof Mannheim unterliegt Eintracht Frankfurt

Letztlich haben die Waldhöfer das hohe Tempo aus der Anfangsphase in der zweiten Halbzeit nicht mehr abrufen können. „Wir waren alle über dem Limit“, erklärt Verteidiger Marcel Seegert. „Hinten raus haben uns die Körner gefehlt. Die Jungs haben aber trotzdem alles gegeben“, so Trares abschließend.

Am kommenden Sonntag (18. August/14 Uhr) gastiert der SV Waldhof Mannheim bei Carl Zeiss Jena. Du kannst die Partie sowohl im Live-Stream, als auch im MANNHEIM24-Ticker verfolgen.

DFB-Pokal: SV Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt 3:5 (2:2)

Anstoß

Sonntag, 11. August, um 15:30 Uhr im Carl-Benz-Stadion

SV Waldhof Mannheim

Scholz - Marx , Schultz , Seegert , Conrad - Christiansen (84. Celik), Schuster , Deville , Diring , G. Korte (63. Ferati) - Sulejmani (67. Koffi)

Eintracht Frankfurt

Trapp - Abraham , Hasebe , Hinteregger - Fernandes (75. Gacinovic) , Kohr , da Costa (46. Durm), Kostic - Kamada , Joveljic (58. Paciencia), Rebic

Tore

1:0 Sulejmani (3.), 2:0 Sulejmani (11.), 2:1 Kamada (21.), 2:2 Kostic (45.), 3:2 Marx (73.), 3:3 Rebic (76.), 3:4 Rebic (82.), 3:5 Rebic (88.)

Schiedsrichter

Dr. Felix Brych (München)

Zuschauer

24.302 (ausverkauft)

Spielbericht: SV Waldhof Mannheim scheitert an Eintracht Frankfurt

Dieses Spiel ist nichts für schwache Nerven gewesen! Der SV Waldhof Mannheim muss sich am Sonntag (11. August) nach einem verrückten Schlagabtausch Eintracht Frankfurt mit 3:5 (2:2) geschlagen geben. Im ausverkauften Carl-Benz-Stadion entwickelt sich von Anfang an ein spannender Pokal-Krimi.

SV Waldhof gegen Eintracht Frankfurt: Sulejmani trifft doppelt

Während Eintracht Frankfurt die Anfangsphase komplett verschläft, legt der SV Waldhof Mannheim nach 16 Jahren Pokal-Abstinenz los wie die Feuerwehr. Nach einem blitzsauber vorgetragenen Spielzug setzt Maurice Deville Valmir Sulejmani (3.) in Szene, der zum frühen 1:0 trifft. Zuvor hat Eintracht-Keeper Kevin Trapp einen Schuss von Gianluca Korte nur abwehren können. Ein Zwei-Klassen-Unterschied ist zu diesem Zeitpunkt nicht zu erkennen. Im Gegenteil: In der elften Minuten kann der Drittligist sogar erhöhen. Wieder ist es Sulejmani, der nach einem Solo Trapp bezwingt - 2:0.

Es dauert nach dem zweiten Gegentor noch einige Minuten, bis die Eintracht aufwacht. Viel geht über Daichi Kamada. Der Japaner ist es dann schließlich auch, der in der 21. Minute verkürzen kann. Die Hessen haben im weiteren Verlauf der ersten Hälfte viel Ballbesitz, Waldhof lauert auf Konter. Kurz vor dem Pausenpfiff düpiert Filip Kostic mit einem Flachschuss Waldhof-Keeper Markus Scholz, sodass es mit 2:2 in die Kabinen geht.

SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Frankfurt: Marx-Traumtor und Rebic-Antwort

Nach dem Seitenwechsel geben die Gäste aus Frankfurt den Takt vor. Die Mannheimer ziehen sich weiter zurück und lassen die SGE das Spiel machen. Erst nachdem Kevin Koffi für Doppeltorschütze Sulejmani kommt, werden die Blau-Schwarzen wieder offensiver.

In der 73. Minute zieht Jan-Hendrik Marx einfach mal mit ordentlich Wucht ab - Trapp hat nicht den Hauch einer Chance - Waldhof führt! Lange währt die Führung aber nicht. Nur drei Minuten später gleicht Vize-Weltmeister Ante Rebic (76.) erneut aus.

Kurz darauf sorgt der Kroate für die Entscheidung und schießt die Eintracht mit seinen Toren in der 82. und 88. Minute in die 2. Runde.

SV Waldhof – Eintracht Frankfurt - Der Ticker zum Nachlesen

Schluss im Carl-Benz-Stadion - Eintracht Frankfurt gewinnt mit 5:3 gegen Waldhof Mannheim.

92. Minute: Diring nochmal mit einem Abschluss, Trapp hat die Kugel aber ohne Probleme.

90. Minute: Vier Minuten Nachspielzeit.

88. Minute: Rebic mit dem 3:5 - der Kroate zeigt seine ganze Klasse und sorgt für die Entscheidung.

86. Minute: Die letzten Minuten laufen. Kann Waldhof hier nochmal zurückkommen? Hier ist heute auf jeden Fall alles möglich.

84. Minute: Waldhof wechselt: Celik ersetzt Christiansen.

82. Minute: 3:4! Rebic wird nicht richtig angegriffen und legt sich den Ball zurecht - Scholz ist geschlagen, Waldhof liegt hinten.

79. Minute: Nichts für schwache Nerven! Es geht jetzt hin und her. Chancen gibt es fast im Minutentakt.

77. Minute: Es hält hier keinen Zuschauer mehr auf dem Sitz - das ist Pokal pur!

SV Waldhof Mannheim – Eintracht Frankfurt: 3:3

76. Minute: 3:3! Was ist denn hier los? Rebic gleicht für die SGE aus.

75. Minute: Wechsel bei der Eintracht: Fernandes geht, Gacinovic ist neu dabei.

SV Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt: Marx macht das 3:2 für den SVW

73. Minute: TOOOOOOOOR FÜR DEN SVW!!!!! 3:2!! Marx packt den Hammer aus und knallt den Ball ins linke Eck. Was für ein Tor!

72. Minute: Waldhof wird in den letzten Minuten wieder etwas offensiver. 

70. Minute: Mindestens 20 Minuten sind in diesem Pokal-Krimi noch zu spielen.

68. Minute: Koffi steht gleich im Mittelpunkt! Der Stürmer ist nicht vom Ball zu trennen und sucht den Abschluss. Letztlich geht der Ball aber am SGE-Tor vorbei.

67. Minute: Der Doppelpacker geht! Sulejmani wird vom ganzen Stadion gefeiert, für ihn kommt Koffi ins Spiel.

65. Minute: Wieder muss Scholz nach einer Ecke in höchster Not retten. Die Frankfurter drängen auf das dritte Tor, die SVW-Abwehr schwimmt.

63. Minute: Jetzt wechselt auch Trares: Für Korte kommt Ferati.

60. Minute: Nach vorne geht beim SV Waldhof nicht mehr viel. Die Eintracht gibt momentan den Takt vor. 

58. Minute: Wechsel bei der Eintracht: Für Joveljic kommt Paciencia.

56. Minute: Klasse Schuss von Kohr, aber ebenso klasse pariert von Scholz, der zur Ecke rettet.

51. Minute: Kuriose Szene: Scholz kann einen Schuss von Joveljic nicht festhalten, der Ball ist auf dem Weg Richtung Tor, rollt dann aber nicht mehr weiter, sodass die Mannheimer klären können.

51. Minute: Das Carl-Benz-Stadion ist mit 24.302 Zuschauern ausverkauft.

50. Minute: Gelbe Karte für Seegert.

46. Minute: Halbzeit zwei läuft! Frankfurt hat einmal gewechselt: Durm kommt für da Costa.

SV Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt: 2:2 nach 45 Minuten

Pause in Mannheim - durchatmen! Was für eine verrückte erste Hälfte! Waldhof geht durch einen Sulejmani-Doppelpack früh mit 2:0 in Führung. Die Eintracht kann durch die Tore von Kamada und Kostic ausgleichen. Wir melden uns gleich mit der 2. Halbzeit wieder.

45. Minute: Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten.

45. Minute: Jetzt ist der Ball drin - 2:2! Kostic zieht flach ab, Scholz reagiert nicht und ist geschlagen.

43. Minute: Das muss das 2:2 sein! Joveljic kommt nach einer Flanke von der rechten Seite völlig frei zum Kopfball, der Ball geht knapp am Gehäuse von Markus Scholz vorbei. Glück für den SVW.

41. Minute: Seegert wirft sich in einen Schuss von Kamada - eine Szene mit Symbolcharakter.

40. Minute: Fünf Minuten noch bis zur Pause. Weiter 2:1 für den SVW.

34. Minute: Christiansen holt sich nach Foul an Kamada Gelb ab.

33. Minute: Weiter geht's.

32. Minute: Es gibt eine kurze Trinkpause.

32. Minute: Nach der Ecke kommt Seegert zum Kopfball, Trapp hat die Kugel aber sicher.

31. Minute: Ein direkter Freistoß von Diring wird abgefälscht - Ecke für den SVW.

28. Minute: Frankfurt kann das Spiel jetzt mal ein bisschen beruhigen und hält den Ball in den eigenen Reihen.

26. Minute: Kamadas Flanke landet aber direkt in die Arme von Scholz.

26. Minute: Erste Ecke für die Eintracht.

25. Minute: Kostic sieht nach Foul an Marx Gelb.

22. Minute: Drei Tore in 21 Minuten - hier ist bisher einiges drin. So kann es weitergehen!

SV Waldhof – Eintracht Frankfurt: Kamada verkürzt

21. Minute: Nur noch 2:1! Nach einem Angriff über Rebic kommt der Ball über Umwege zu Kamada, der Scholz bezwingen kann.

20. Minute: Die Waldhöfer überrennen die Gäste-Abwehr erneut. Diesmal kommt Diring zum Abschluss, der fliegt letztlich aber rechts am Tor vorbei.

16. Minute: Ein Freistoß von Diring kommt ganz gut in den Strafraum, ein Eintracht-Verteidiger kann die Kugel dann jedoch etwas ungestüm zu Torhüter Trapp zurückspielen.

15. Minute: Waldhof spielt hier befreit auf und nutzt seine Chancen eiskalt. Die Eintracht findet noch überhaupt nicht ins Spiel.

12. Minute: Gute Freistoßposition für die Eintracht, Scholz pflückt die Hereingabe Kamada aber ohne Probleme runter.

Sulejmani-Doppelpack: SV Waldhof führt 2:0 gegen Eintracht Frankfurt

11. Minute: TOOOOOR FÜR DEN SV WALDHOF! Unglaublich, was sich hier abspielt! Sulejmani ist auf und davon und lässt Trapp keine Chance - 2:0!

9. Minute: Jeder gelungene Zweikampf wird hier gefeiert wie ein Tor. Klasse Stimmung!

5. Minute: Besser hätten die Mannheimer nun wahrlich nicht in das Spiel starten können. Mal schauen, wie die Eintracht auf das frühe Gegentor reagiert.

Blitz-Start: SV Waldhof führt gegen Eintracht Frankfurt

3. Minute: TOOOOOOR FÜR DEN SV WALDHOF!!!! Was für ein Start! Trapp wehrt einen Schuss von Korte ab, Deville legt quer auf Sulejmani, der zum 1:0 trifft.

2. Minute: Erster Schuss der Gäste - Kohr verzieht aber relativ deutlich, es geht weiter mit Abstoß.

1. Minute: Die Partie läuft! Erstmals nach 16 Jahren findet in Mannheim ein DFB-Pokalspiel statt. Der SVW hat Anstoß und spielt im ersten Durchgang von links nach rechts.

+++ Unnötig: Die Eintracht-Fans zünden vor dem Anpfiff im Gäste-Block Pyro-Technik. 

+++ Die Mannschaften werden mit einer tollen Choreographie begrüßt - gleicht geht es los.

+++ Vor dem Spiel werden BEIDE Vereinslieder gespielt. 

+++ Noch 15 Minuten bis zum Anpfiff - es ist alles für ein tolles Pokal-Spiel angerichtet, die Fanlager singen sich warm. 

+++ Die Teams kommen zum Aufwärmen aufs Feld - die Stimmung im Carl-Benz-Stadion ist bereits richtig gut. 

SV Waldhof Mannheim – Eintracht Frankfurt: Aufstellungen

Die Aufstellungen sind da! Beim SV Waldhof Mannheim gibt es im Vergleich zum Heimsieg gegen 1860 München eine Veränderung. Max Christiansen beginnt für Benedict dos Santos, der zunächst auf der Bank Platz nimmt. Bei Eintracht Frankfurt stehen unter anderem Rückkehrer Kevin Trapp und Vize-Weltmeister Ante Rebic in der Anfangsformation.

Aufstellung SV Waldhof Mannheim: Scholz - Marx , Schultz , Seegert , Conrad - Christiansen, Schuster , Deville , Diring , G. Korte - Sulejmani

Aufstellung Eintracht Frankfurt: Trapp - Abraham , Hasebe , Hinteregger - Fernandes , Kohr , da Costa , Kostic - Kamada , Joveljic , Rebic

DFB-Pokal: SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Frankfurt - Vorbericht

Die Vorfreude auf den Pokal-Kracher ist beim SV Waldhof Mannheim riesig. „Wir brauchen unseren allerbesten Tag und auch ein bisschen Spielglück. Wir wollen diese kleine Chance nutzen, denn jedes Spiel hat sein eigenes Drehbuch“, sagt Waldhof-Trainer Bernhard Trares, der einst in der Jugend von Eintracht Frankfurt gespielt hat. Die Waldhöfer sind selbstbewusst, ohne jedoch große Sprüche zu klopfen. 

Es ist nicht unsere Art, große Sprüche rauszuhauen. Es ist für unsere Jungs schön, dass sie sich mit den Superstars aus der Bundesliga messen können“, betont Trares. Im Vorfeld der Partie hat Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic die Entwicklung des SVW gelobt. Der frühere Nationalspieler traut den Blau-Schwarzen gar die 2. Liga zu.

SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Frankfurt: Wer ist der Schiedsrichter?

Geleitet wird das Pokalspiel des SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Frankfurt von FIFA-Schiedsrichter Dr. Felix Brych. Der Welt-Schiedsrichter von 2017 wird dabei von seinen Assistenten Mark Borsch und Stefan Lupp unterstützt. 4. Offizieller ist Patrick Alt.

DFB-Pokal: SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Frankfurt heute live im TV 

Das Pokal-Spiel SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Frankfurt wird am Sonntag ausschließlich von Sky übertragen. Sky-Kunden können die Partie zudem auch über die App ‚Sky Go‘ im Live-Stream verfolgen. Kommentator ist Klaus Veltman, in der Konferenz kommentiert Wolff Fuss. Das Carl-Benz-Stadion wird ausverkauft sein.

Übrigens: Willst Du wissen, auf welchem Platz das Carl-Benz-Stadion in Mannheim unter 55 anderen Stadien gelandet ist? Ein Internetportal hat Fußballstadien in ganz Deutschland verglichen - das kam heraus.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zum DFB-Pokalspiel SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Frankfurt (Sonntag, 11. August/15:30 Uhr).

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare