Übersicht

Was macht die SVW-Erfolgself von 2001 heute?

1 von 23
Achim Hollerieth hütete von 2000 bis 2003 das Waldhof-Tor. Heute arbeitet Hollerieth als Trainer.
Lamine Cisse vom Zweitligisten SV Waldhof Mannheim freut sich am Sonntag (20.05.2001) im Mannheimer Carl-Benz-Stadion ¸ber seinen Treffer zum 1:0 gegen den FSV Mainz 05. Die Mannheimer kˆnnen am letzten Spieltag den Aufstieg in die erste Bundesliga schaffen.dpa/lsw
2 von 23
JAAA! Lamine Cisse jubelt nach dem 1:0 am letzten Spieltag gegen Mainz 05. Heute ist Cisse Co-Trainer bei den Würzburger Kickers.
Fußball 3. Bundesliga, Mannschaftsportraittermin SG Sonnenhof Grossaspach: Cheftrainer Rüdiger Rehm posiert am 24.06.2015 in Grossaspach (Baden-Württemberg). Foto: Daniel Maurer/dpa
3 von 23
Ex-Verteidiger Rüdiger Rehm ist heute erfolgreicher Trainer der SG Sonnenhof-Großaspach.
Im DFB-Pokal Spiel SV Waldhof Mannheim gegen Borussia Moenchengladbach am Samstag (29.8.1998) in Mannheim versucht der Mannheimer Spieler, Dariusz Pasieka (l), dem Moenchengladbacher Spieler, Joergen Pettersson (r), den Ball abzunehmen. dpa
4 von 23
Dariusz Pasieka (li., hier im Pokalspiel gegen Gladbach 1998) spielte fünf Jahre beim Waldhof.
ARCHIV - Augsburg-Trainer Holger Fach (r) gibt seinen Spielern Anweisungen, neben ihm steht Co-Trainer Dariusz Pasieka in der Allianz Arena in M¸nchen (Archivfoto vom ). Nach zehn Spielen ohne Sieg hat Fuflball- Zweitligist FC Augsburg die Reiflleine im Abstiegskampf gezogen und sich von Trainer Holger Fach getrennt. Der 46-J‰hrige sowie Co- Trainer Dariusz Pasieka seien mit sofortiger Wirkung freigestellt worden, teilten die Schwaben am Ostermontag mit. Foto: Andreas Gebert dpa/lby (zu dpa 0489 vom 13.03.2009) +++(c) dpa - Bildfunk+++
5 von 23
Danach war er unter anderem Co-Trainer von Holger Fach beim FC Augsburg.
Hanno Balitsch vom Zweitligisten SV Waldhof Mannheim hebt am Sonntag (20.05.2001) im Mannheimer Carl-Benz-Stadion nach Spielende gegen den FSV Mainz 05 enttäuscht die Hände zum Kopf. Die Mannheimer gewannen die Partie mit 4:0. Da St. Pauli aber in Nürnberg gewann, gelang es dem Waldhof Mannheim, nicht in die erste Liga aufzusteigen. dpa/lsw
6 von 23
Hier ärgert sich ein gewisser Hanno Balitsch über den verpassten Aufstieg 2001.
7 von 23
Seit 2015 dirigiert Balitsch wieder das Mittelfeld der Waldhöfer. Mit Erfolg: Nach 19 Spielen steht der SVW in der Regionalliga-Südwest auf dem zweiten Platz.
Der Spanier David Montero (r) vom SV Waldhof Mannheim in einer Spielszene mit seinem Landsmann Roque Santa Cruz vom FC Bayern M¸nchen bei einer Achtelfinalbegegnung im DFB-Pokal am Mittwochabend (01.12.1999) im Mannheimer Carl-Benz-Stadion. dpa/lsw (Digitale Fotografie)
8 von 23
David Montero stand immer für vollen Einsatz. Sei es gegen den FC Bayern...

Mannheim-Waldhof – An dieses Team erinnert sich jeder Waldhof-Fan gerne zurück! Vor fast 15 Jahren hat der SVW die Quadratestadt vom Aufstieg in die Bundesliga träumen lassen.

Nach vielen enttäuschenden Jahren befindet sich der SV Waldhof derzeit endlich mal wieder im Aufbruch und hat gute Chancen in die dritte Liga aufzusteigen und somit in den Profifußball zurückzukehren.

Das letzte Mal, dass der Verein vom Alsenweg eine derartige Euphorie in der Quadratestadt entfacht hat, ist im Sommer 2001 gewesen. Das Team von Trainer Uwe Rapolder hat damals mit tollem Offensivfußball bis zum letzten Spieltag um den Aufstieg in die Bundesliga mitgespielt und hat in einem dramatischen Saisonfinale letztlich dem FC St. Pauli den Vortritt ins Fußball-Oberhaus überlassen müssen. 

Dabei haben die Waldhöfer mit einem 4:0-Heimsieg gegen Mainz 05 ihre Hausaufgaben am letzten Spieltag gemacht, doch die Hamburger haben sich kurz vor Schluss zeitgleich drei Punkte bei den bereits aufgestiegenen Nürnbergern gesichert, sodass sich die Mannheimer mit dem undankbaren vierten Platz abfinden mussten.

Vielleicht schafft es der SV Waldhof Mannheim ja 15 Jahre nach der knapp verpassten Chance im Sommer 2016 die neu entfachte Euphorie und Aufbruchsstimmung in einen Aufstieg umzuwandeln.

nwo

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare