Halbfinale im badischen Pokal 

SVW gastiert bei ,Pokalschreck’ Nöttingen: „Müssen enorm vorsichtig sein!“ 

+
Der SV Waldhof Mannheim gastiert im Halbfinale des badischen Pokals beim FC Nöttingen. (Archivfoto)

Nöttingen - Der SV Waldhof Mannheim trifft im Halbfinale des badischen Pokals auf den FC Nöttingen. Warum der Tabellenführer der Regionalliga Südwest den Oberligisten nicht unterschätzen sollte: 

Derzeit kann es für den SV Waldhof kaum besser laufen. Nach sieben Siegen in Folge und den zusätzlichen drei Punkten vom Frankfurter Landgericht bauen die Mannheimer ihr komfortables Polster in der Regionalliga Südwest auf die Verfolger weiter aus. 

Am Mittwoch (27. März/19:30 Uhr, live im MANNHEIM24-Ticker) soll nun beim FC Nöttingen der Einzug ins Finale des bfv-Rothaus-Pokals folgen. 

SV Waldhof Mannheim gastiert beim FC Nöttingen - Tiano drückt auf die Euphoriebremse 

Eine scheinbar einfache Aufgabe, doch Vorsicht: Schon in den letzten Jahren sind die Mannheimer immer wieder an unterklassigen Gegnern gescheitert, weiß auch Dennis Tiano„Der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze und die vermeintlich kleineren Mannschaften wachsen oftmals über sich hinaus. Da müssen wir enorm vorsichtig sein. 

Vor allem das Pokal-Aus gegen Heidelberg-Kirchheim im Elfmeterschießen weckt dabei bei mir schmerzhafte Erinnerungen“, erinnert sich der Torwarttrainer der Blau-Schwarzen und mahnt deshalb davor, das Spiel beim Oberligisten auf die leichte Schulter zu nehmen: „Wir müssen uns - genau wie auch in der Regionalliga - seriös auf den FC Nöttingen vorbereiten und im Spiel wieder an unsere Leistungsgrenzen gehen. Wir alle wünschen uns in dieser Saison den Pokalerfolg.“ 

Oft gelesen: Schockierendes Video: KSC-Fans und Anhänger von SV Waldhof Mannheim prügeln aufeinander ein

FC Nöttingen empfängt SV Waldhof: Der Weg bis ins Halbfinale des bfv-Rothaus-Pokals

Die Mannschaft von Trainer Bernhard Trares ist erst in der dritten Pokalrunde eingestiegen. Durch Siege über Neckarelz (4:0), Eppingen (1:0) und Pforzheim (1:0) hat man sich fürs Halbfinale qualifiziert. Nöttingen hat sich gegen Durlach-Aue (5:0), Heidelsheim (2:1), Spielberg (2:1), Birkenfeld (8:0) und Fortuna Heddesheim (1:0) durchgesetzt. 

Dass den Gastgebern der Wettbewerb liegt, beweist die erfolgreiche Vergangenheit: 2012, 2015 und 2017 haben die Nöttinger den Badischen Pokal gewonnen und sich somit jeweils für den DFB-Pokal qualifiziert. 

Ein Ziel, das die Blau-Schwarzen seit nunmehr 16 Jahren verfolgen...

Auch interessant: 

Ligakonkurrenten nach Waldhof-Urteil kritisch: „Freibrief für Chaoten!“

„Das hat mir extrem gefehlt!“ - Warum sich die Waldhof-Rückkehr für Seegert gelohnt hat 

mab 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare