Sieg beim VfR Gommersdorf

Badischer Pokal: SV Waldhof locker weiter - Termin für Achtelfinale fix

+
Der SV Waldhof Mannheim steht im Achtelfinale des badischen Pokals.

Mannheim – Der SV Waldhof Mannheim zieht gegen Gommersdorf souverän ins Achtelfinale des badischen Pokals ein. Wann nun das Achtelfinale gegen Nußloch steigt:

  • In der 3. Runde des badischen Pokals ist der SV Waldhof auf den VfR Gommersdorf getroffen.
  • Die Mannheimer haben sich souverän mit7:0 (2:0) beim Verbandsligisten durchgesetzt.
  • Im Achtelfinale treffen die Blau-Schwarzen auf den FV Nußloch. Die Partie findet am 5. September um 19 Uhr in Nußloch statt.

Update vom 22. August: Nun steht auch der Termin für die Achtelfinal-Begegnung SV Waldhof Mannheim gegen FV Nußloch fest. Das Spiel findet am Donnerstag, 5. September, um 19 Uhr in Nußloch statt. Der Gewinner trifft im Viertelfinale auf den Sieger der Partie Fortuna Heddesheim gegen VfR Mannheim.

SV Waldhof gewinnt souverän in Gommersdorf

Update vom 21. August, 20:45 Uhr: Der SV Waldhof Mannheim steht im Achtelfinale des badischen Pokals. Bei Verbandsligist VfR Gommersdorf haben sich die Blau-Schwarzen souverän mit 7:0 (2:0) durchgesetzt. 

Kevin Koffi (17., 63.), Jonas Weik (33.), Max Christiansen (46.), Marcel Hofrath (54.), Mounir Bouziane (65.) und Sandro Loechelt (84.) haben die Treffer erzielt. Im Achtelfinale treffen die Blau-Schwarzen nun auf den FV Nußloch.

SV Waldhof im Pokal gefordert: So ist der Halbzeit-Stand

Update vom 21. August, 19:45 Uhr: Die Buwe sind auf Achtelfinal-Kurs! Zur Halbzeit führt der SV Waldhof durch die Treffer von Kevin Koffi (17.) und Jonas Weik (33.) mit 2:0 beim VfR Gommersdorf.

SV Waldhof heute im Pokal gefordert: Das ist die Aufstellung gegen Gommersdorf

Update vom 21. August, 18:30 Uhr: Im Vergleich zum Auswärtssieg bei Carl Zeiss Jena rotiert Bernhard Trares wie erwartet kräftig durch. So bekommen unter anderem die Neuzugänge Arianit Ferati und Kevin Koffi ihre Chance. 

Aufstellung SV Waldhof Mannheim: Varvodic - Hofrath, Conrad, Flick, Weik - Christiansen, dos Santos - Celik, Ferati, Loechelt - Koffi

SV Waldhof in Gommersdorf: Vorbericht

Nach dem gelungenen Saisonstart in der 3. Liga ist der SV Waldhof Mannheim am Mittwoch (21. August/19 Uhr) im badischen Pokal im Einsatz. Für die Mannheimer geht es in der 3. Runde zum Verbandsligisten VfR Gommersdorf. Eine auf dem Papier machbare Aufgabe, jedoch hat der SV Waldhof in den vergangenen Jahren immer mal wieder seine Probleme im Pokal gehabt.

Klar ist: Nach dem spektakulären Spiel gegen Eintracht Frankfurt will sich der SVW erneut für den DFB-Pokal qualifizieren. Neben der Qualifikation über die Liga ist der badische Pokal die einzige Möglichkeit, dieses Ziel erneut zu erreichen.

SV Waldhof Mannheim trifft heute auf den VfR Gommersdorf

Gut möglich, dass Waldhof-Trainer Bernhard Trares am Mittwoch auch einigen Spielern die Chance gibt, sich zu beweisen, die bisher nur wenig zum Zug gekommen sind. Beispielsweise im Tor. Die beiden Ersatztorhüter Miro Varvodic und Timo Königsmann hoffen auf Einsatzzeiten.

Auf der linken Seite könnten die zuletzt nicht in der Startelf berücksichtigten Marcel Hofrath und Mete Celik Spielpraxis erhalten. Kapitän Kevin Conrad, der auf der linken Abwehrseite momentan gesetzt ist, könnte eine Pause erhalten. „Er hat das sehr gut gemacht und hat uns geholfen, dass wir stabiler stehen. Mete und Marcel haben erkannt, dass sie eine Schippe drauflegen müssen. Das haben sie zuletzt auch gemacht“, hat Trares vor einigen Tagen erklärt

SV Waldhof heute in Gommersdorf: Keine TV- und Live-Stream-Übertragung

Auch die beiden Neuzugänge Arianit Ferati und Kevin Koffi sind Startelf-Kandidaten für das Pokalspiel. Die Partie wird weder im TV noch im Live-Stream übertragen.

In der 3. Liga geht es für den SV Waldhof nach dem Auswärtssieg in Jena am Sonntag (25. August/13 Uhr) mit einem Heimspiel gegen Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg weiter. Du kannst die Partie im Live-Stream und Live-Ticker verfolgen. Auch das Derby gegen den 1. FC Kaiserslautern wirft bereits seine Schatten voraus.

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare