Nord-Meister trifft auf Bayern-Meister

DFB terminiert Aufstiegsspiele zur 3. Liga

+
Der DFB hat die Aufstiegsspiele zur 3. Liga terminiert.

Frankfurt/Main – Die Termine für die Aufstiegsspiele zur 3. Liga stehen fest. Der Meister der Regionalliga Südwest ist in diesem Jahr nicht dabei.

Wie der DFB am Freitag (1. März) mitteilt, sind die Aufstiegsspiele zur 3. Liga terminiert worden.

Der Meister der Regionalliga Nord trifft am 22. und 26. Mai 2019 auf den Meister der Regionalliga Bayern. Der Vertreter der Nord-Staffel hat Heimrecht. Die genauen Anstoßzeiten stehen noch nicht fest.

Nach aktuellem Stand treffen in den Aufstiegsspielen der VfL Wolfsburg II und der FC Bayern München II aufeinander.

Aufstiegsspiele zur 3. Liga - Termine stehen fest

In der Saison 2018/19 greift erstmals die Übergangslösung des DFB, die besagt, dass der Südwest-Meister in den kommenden zwei Jahren direkt aufsteigt.

In der aktuellen Spielzeit steigen zudem die Meister der Regionalliga Nordost und West direkt in die 3. Liga auf. Ein Jahr später steigen neben der Südwest-Staffel Bayern und der Norden direkt auf. Um den vierten Aufstiegsplatz kämpfen im Mai 2020 die Meister der Regionalliga Nordost und Regionalliga West.

Südwest-Meister muss nicht in die Aufstiegsspiele zur 3. Liga

Der SV Waldhof Mannheim ist in den vergangenen drei Jahren in den Aufstiegsspielen zur 3. Liga gescheitert. 2016 an Lotte, 2017 an Meppen und schließlich 2018 an Uerdingen. Aktuell steht das Team von Trainer Bernhard Trares auf Platz eins der Regionalliga Südwest und hat gute Chancen, direkt in die 3. Liga aufzusteigen.

nwo/PM

Quelle: Mannheim24

Kommentare