3. Liga

Trotz zahlreicher Chancen: SVW kommt nicht über Remis gegen Rostock hinaus 

Der SV Waldhof Mannheim und Hansa Rostock trennen sich mit einem Unentschieden. (Archivfoto)
+
Der SV Waldhof Mannheim und Hansa Rostock trennen sich mit einem Unentschieden. (Archivfoto)

Mannheim – Im Traditionsduell zwischen dem SV Waldhof Mannheim und Hansa Rostock gibt es letztlich keinen Sieger. Vor allem in der ersten Halbzeit vergeben die Blau-Schwarzen beste Gelegenheiten: 

Am 10. Spieltag der 3. Liga muss sich der SV Waldhof Mannheim mit einem Unentschieden gegen Hansa Rostock begnügen. Nach 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften letztlich 1:1 (0:0).

Im Vergleich zum Sieg beim KFC Uerdingen gibt es eine Änderung in der Waldhof-Startelf: Wie erwartet ersetzt Marcel Hofrath den verletzten Kevin Conrad

Die ersten Minuten Minuten gehören klar den Gastgebern: Kevin Koffi (4.) und Michael Schultz (7.) vergeben erste kleinere Gelegenheiten. Nach einer guten Viertelstunde scheitert Dorian Diring (18.) mit einem klasse Freistoß an Hansa-Keeper Markus Kolke.

Oft gelesen: Spektakuläre Choreografien bei Waldhof Mannheim gegen Hansa Rostock

Mannheimer Chancenwucher – Rostock lauert auf Konter

Rostock lauert hauptsächlich auf Konter und wird lediglich durch Korbinian Vollmann (21.) und Pascal Breier (39.) gefährlich.  In der Folge vergeben die Mannheimer beste Chancen: Erst trifft Koffi per Kopf den Pfosten, den Nachschuss von Diring kann Kolke parieren. 

Kurz vor der Pause läuft Arianit Ferati (37.) alleine auf Tor zu, spielt den Konter allerdings nicht richtig zu Ende sodass es beim torlosen Remis zur Halbzeit bleibt. Hinterher hadert Waldhof-Trainer Trares mit dem Chancenwucher gegen Hansa Rostock.

Rostock schockt Waldhof nach der Pause – Christiansen gleicht kurz darauf aus

Kurz nach Wiederanpfiff gehen die Gäste dann überraschend in Führung: Über Nic Omladic landet die Kugel bei Breier (48.), der sich im Strafraum durchsetzt und aus kurzer Distanz trifft. 

Nach einer knappen Stunde liefern die Blau-Schwarzen die passende Antwort: Nach einer Flanke von Hofrath kommt die Kugel über Umwege zu Max Christiansen (60.), der flach ins linke Eck trifft. In der Schlussphase passiert nicht mehr viel, letztlich bleibt es beim 1:1-Unentschieden. 

Zwei Wochen nach der Partie reagiert der SV Waldhof aufgrund der Pyro-Technik im eigenen Block mit einem Choreo-Verbot. Die Fans zeigen dafür kein Verständnis. Der DFB hat den SV Waldhof mehrere Wochen später mit einer Geldstrafe belangt.

SV Waldhof Mannheim – FC Hansa Rostock 1:1 (0:0)

Anstoß

Sonntag, 29. September, um 13 Uhr im Carl-Benz-Stadion

SV Waldhof Mannheim

Königsmann - Marx, Schultz, Seegert, Hofrath - Schuster, Christiansen, Deville, Diring, Ferati (55. Korte) - Koffi (74. Celik)

FC Hansa Rostock

Kolke - Butzen, Sonnenberg, Reinthaler, Neidhart - Bülow, Pepic, Omladic (82. Pedersen), Vollmann (65. Nartey), Opoku (85. Ahlschwede) - Breier

Tore

0:1 Breier (48.), 1:1 Christiansen (60.)

Schiedsrichter

Markus Schmidt

Zuschauer

13.021

Unentschieden zwischen SV Waldhof Mannheim und Hansa Rostock – Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff!

90. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit. 

86. Minute: Rostock setzt noch einmal zur Schlussoffensive an. 

82. Minute: Wechsel bei den Rostockern: Pedersen ersetzt Omladic.

79. Minute: Die Schlussphase ist angebrochen. Gibt es hier noch einen Sieger?

74. Minute: Zweiter Wechsel beim SVW: Celik kommt für Koffi ins Spiel. 

71. Minute: Ecke für Hansa, Diring klärt. 

69. Minute: Ein Freistoß von Omladic findet keinen Abnehmer. 

65. Minute: Wechsel bei Rostock: Nartey ersetzt Vollmann.

60. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEN SVW!!! Nach Flanke von Hofrath landet die Kugel über Deville bei Christiansen, der flach ins kurze Eck trifft!

59. Minute: Rostock wird nun besser, die Mannheimer finden im zweiten Durchgang noch nicht ins Spiel. 

55. Minute: Erster Wechsel beim SVW: G. Korte ersetzt Ferati. 

54. Minute: Noch finden die Blau-Schwarzen keine Antwort auf das Gegentor. 

48. Minute: Mit der ersten Chance nach der Pause geht Rostock in Führung: Über Umwege landet der Ball bei Breier, der wenig Mühe hat und aus kurzer Distanz trifft. 

46. Minute: Weiter gehts. 

SV Waldhof Mannheim – Hansa Rostock: 0:0 nach der ersten Halbzeit

Pause. Die Mannheimer sind hier drückend überlegen, lassen aber beste Chancen liegen. Rostock lauert hauptsächlich auf Kontersituationen und hat Glück, nicht schon mit mindestens zwei Treffern in Rückstand zu liegen. Wir melden uns gleich zurück.

45. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit. 

39. Minute: Fast die Gästeführung! Hofrath verliert den Ball als letzter Mann, Breier zieht die Kugel aber über den Kasten. 

37. Minute: Ferati läuft alleine aufs Rostocker Tor zu und will auf den mitgelaufenen Deville ablegen. Der Pass misslingt allerdings. 

35. Minute: Nächste Großchance für die Mannheimer: Koffi legt ab auf Diring, aber erneut ist Kolke zur Stelle.

28. Minute: Doppelchance für die Blau-Schwarzen - und was für eine! Erst trifft Koffi den Pfosten, im Anschluss scheitert Diring an Kolke. 

25. Minute: Gute Flanke von Hofrath auf Koffi, dessen Kopfball knapp übers Tor geht. 

21. Minute: Königsmann! Der SVW-Keeper klärt einen Versuch von Vollmann zur Ecke. Bislang die beste Chance für Hansa. 

18. Minute: Klasse Freistoß von Diring, Kolke ist gerade noch rechtzeitig zur Stelle. 

17. Minute: Momentan ist das hohe Anfangstempo bei beiden Teams ein bisschen raus. 

12. Minute: Bülow probiert es aus der Distanz - deutlich drüber. 

8. Minute: Erste Ecke für Rostock - ohne Gefahr. 

7. Minute: Eine Ecke von Diring findet Schultz, dessen Kopfball geht jedoch knapp übers Tor. 

6. Minute: Die Anfangsminuten gehören den Blau-Schwarzen. 

4. Minute: Erste Chance für den SVW: Ferati flankt auf Koffi, der die Kugel aber nicht richtig trifft. 

1. Minute: Aufgrund von Rauchschwaden aus beiden Fanlagern muss die Partie kurz unterbrochen werden. 

1. Minute: Anpfiff! Die Partie läuft. 

SV Waldhof Mannheim – Hansa Rostock: Aufstellungen 

Im Vergleich zum Sieg gegen den KFC Uerdingen gibt es eine Änderung in der Waldhof-Startelf: Wie erwartet ersetzt Marcel Hofrath den verletzten Kevin Conrad

Aufstellung SV Waldhof Mannheim: Königsmann - Marx, Schultz, Seegert, Hofrath - Schuster, Christiansen, Deville, Diring, Ferati - Koffi

Aufstellung Hansa Rostock: Kolke - Butzen, Sonnenberg, Reinthaler, Neidhart - Bülow, Pepic, Omladic, Vollmann, Opoku - Breier

SV Waldhof – Hansa Rostock: Vorbericht

Der SV Waldhof Mannheim darf sich auf eine große Kulisse am Sonntag (29. September) gegen Hansa Rostock freuen: Bislang sind rund 10.500 Tickets verkauft worden, knapp 2.600 Fans werden aus der Hansestadt erwartet. „Es wird eine super Atmosphäre sein", freut sich SVW-Keeper Timo Königsmann auf die Partie, stellt sich gleichzeitig aber auch auf ein "kampfbetontes" Spiel ein.

„Sie sind jetzt ein bisschen in den Rhythmus gekommen und haben eine tolle Qualität im Umschalten", lobt Waldhof-Coach Bernhard Trares den kommenden Gegner, fügt gleichzeitig aber an: „Sie haben aber auch ihre Schwächen und die wollen wir ausnutzen." Wer den verletzten Kevin Conrad auf der Linksverteidiger-Position ersetzten wird, erfährst Du in unserem Vorbericht

Auch interessant: Nach Verletzung von Kapitän Conrad – Durchatmen beim SV Waldhof Mannheim

SV Waldhof Mannheim – Hansa Rostock: Übertragung heute live im TV

Das Heimspiel des SV Waldhof Mannheim gegen Hansa Rostock wird NICHT im Free-TV übertragen. Lediglich der kostenpflichtige Anbieter Magenta Sport zeigt die Partie. Kommentator ist Markus Höhner.

SV Waldhof Mannheim – Hansa Rostock heute im Live-Stream

Falls Du ein Abo abgeschlossen hast, kannst Du die Partie sowohl online im Live-Stream von Magenta Sport, als auch über deinen Smart TV verfolgen. Kunden von Magenta TV finden Magenta Sport ab dem Kanal 301 bzw. 9301 (bei Standardbelegung).

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Drittliga-Partie SV Waldhof Mannheim gegen Hansa Rostock (Sonntag, 29. September/13 Uhr). 

mab

Quelle: Mannheim24

Kommentare