1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

Vor 1860-Spiel: Waldhof-Kapitän Seegert zurück im Mannschaftstraining

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Mannheim – Nach seiner Kopfverletzung gegen Verl ist Waldhof-Kapitän Marcel Seegert zurück im Mannschaftstraining. Ein Startelf-Einsatz gegen 1860 München ist denkbar:

Update vom 17. März, 14:30 Uhr: Erfreuliche Nachrichten beim SV Waldhof Mannheim. Am Donnerstag ist Kapitän Marcel Seegert wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Der Abwehrchef hat sich bei der Partie gegen Verl eine Kopfverletzung zugezogen und musste daraufhin ins Krankenhaus gebracht werden.

SV Waldhof: Kapitän Marcel Seegert zurück im Mannschaftstraining

Nachdem der SVW bereits am Samstagabend Entwarnung gegeben hat, folgt nun vier Tage später das Comeback am Alsenweg. Die Zeichen stehen also gut, dass Seegert beim Heimspiel am Sonntag (20. März/14 Uhr, live bei Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker) gegen den TSV 1860 München von Beginn an auf dem Platz stehen wird.

Seegert-Verletzung: SV Waldhof gibt ENtwarnung – „Keine Fraktur“

Update vom 13. März - 8:40 Uhr: Aufatmen beim SV Waldhof Mannheim! Wie der Drittligist am späten Samstagabend via Social Media mitteilt, hat sich Kapitän Marcel Seegert im Spiel gegen den SC Verl keine Fraktur im Gesicht zugezogen und befindet sich bereits auf dem Weg der Besserung. Der 27-Jährige ist in der Schlussphase von Verls Joel Grodowski im Gesicht getroffen worden und musste in der Folge vom Platz. „Er wird schnell nach Hause gefahren und muss direkt in die Klinik“, sagt Waldhof-Trainer Patrick Glöckner unmittelbar nach der Partie. Die ersten Befürchtungen, dass es sich womöglich um einen Kieferbruch handelt, haben sich glücklicherweise nicht bestätigt.

PartieSC Verl - SV Waldhof Mannheim 1:3 (1:0)
SC VerlThiede - Ochojski, C. Ezekwem, Pernot, Lannert - Schwermann, Sapina, Corboz - Petkov (82. Steinwender), Akono (71. Berlinski), Putaro (58. Grodowski)
SV Waldhof MannheimKönigsmann - Costly, Verlaat, M. Seegert (78. Gohlke), Donkor (46. Rossipal) - Höger, Russo, Boyamba, F. Wagner (46. Sohm), Schnatterer (62. Kother) - Martinovic (78. Ekincier)
Tore1:0 Petkov (15.), 1:1 Sohm (62.), 1:2 Sohm (88.), 1:3 Ekincier (90.)

SV Waldhof gewinnt beim SC Verl – Stimmen zum Spiel

Erstmeldung vom 12. März - 16:30 Uhr: Der Jubel beim SV Waldhof Mannheim ist am Samstag groß. Die Waldhöfer tun sich im Auswärtsspiel gegen den SC Verl lange Zeit schwer und geraten durch das Tor von Lukas Petkov (15.) in Rückstand, können die Partie in der Schlussphase aber drehen und gewinnen mit 3:1 (0:1).

SV Waldhof siegt gegen SC Verl: Glöckner korrigiert sich in der 2. Halbzeit

SVW-Trainer Patrick Glöckner korrigiert seine Startelf bereits in der Pause. So kommt unter anderem Pascal Sohm ins Spiel, der erstmals seit seinem Wechsel auf der Bank gesessen ist. Der Waldhof-Motor stockt zunächst aber auch nach dem Seitenwechsel, weswegen Glöckner auch taktisch umdisponiert.

Nachdem Glöckner seinem Kapitän Marcel Seegert den Zettel mit den Umstellungen zusteckt, schaltet dieser sich mit nach vorne ein. Über Joseph Boyamba kommt der Ball zu Sohm (62.), der zum Ausgleich trifft. Danach gibt Seegert die taktischen Anweisungen an seine Mitspieler weiter. „Wir haben die Grundordnung optimiert“, erklärt Glöckner gegenüber Magenta Sport seine Maßnahme.

SC Verl - SV Waldhof Mannheim
Waldhof-Stürmer Pascal Sohm trifft gegen den SC Verl doppelt. © PIX-Sportfotos/Michael Titgemeyer

Waldhof-Kapitän Marcel Seegert muss verletzt vom Platz

Seegert steht auch in der Schlussphase im Mittelpunkt, jedoch aus einem unschönen Grund. Der SVW-Verteidiger wird von Joel Grodowski im Gesicht getroffen und muss vom Platz. „Es sieht momentan nicht gut aus. Es ist aber ein Arzt dabei und er ist in guten Händen. Er wird schnell nach Hause gefahren und muss direkt in die Klinik. Es ist vielleicht was am Kiefer gebrochen und die Zähne locker“, sagt Glöckner unmittelbar nach der Partie.

Zurück zum Spiel: In der 88. Minute steht erneut Sohm goldrichtig und bringt Mannheim in Führung. In der Nachspielzeit trifft der ebenfalls eingewechselte Baris Ekincier zum Endstand. „Wenn ich alles richtig gemacht hätte, hätte ich schon im Vorfeld so aufgestellt. Wir konnten es zum Glück korrigieren. Es ist einfach schön, dass die Jungs das Spiel gedreht haben“, resümiert der Waldhof-Coach.

SC Verl - SV Waldhof Mannheim
Waldhof-Kapitän Marcel Seegert verletzt sich im Spiel gegen den SC Verl. © PIX-Sportfotos/Michael Titgemeyer

SV Waldhof: Nach Sieg gegen Verl folgt nun das Topspiel gegen 1860

Da der 1. FC Saarbrücken durch den Sieg in Braunschweig Platz drei übernimmt, fehlen dem SV Waldhof nun aktuell „nur“ drei Punkte auf den Relegationsplatz.

Wir sollten einfach demütig bleiben. Waldhof hat schon immer vom familiären Umfeld gelebt. Jetzt den großen Banausen zu machen, ist vermessen. Wir sollten schauen, dass wir die Leistung wieder auf den Platz kriegen“, macht Doppeltorschütze Pascal Sohm deutlich. Am kommenden Sonntag (20. März) steigt dann im Carl-Benz-Stadion das Topspiel gegen den formstarken TSV 1860 München. (nwo)

Auch interessant

Kommentare