4:1-Sieg in Mainz

Matarazzo nach VfB-Sieg sicher: „Sind in der Lage viele zu ärgern!“

Am zweiten Spieltag der Bundesliga-Saison 2020/21 muss der VfB Stuttgart an diesem Samstag zum FSV Mainz 05. Alle Infos rund um das Spiel gibt es im Spieltagstext von echo24.de!

  • Der VfB Stuttgart gewinnt beim FSV Mainz 05.
  • Daniel Didavi freut sich über Sieg der „geilen Truppe“
  • Der VfB Stuttgart konnte die letzten 15 Jahre in Mainz nicht gewinnen.

Matarazzo nach VfB-Sieg sicher: „Sind in der Lage viele zu ärgern!“

Update, 28. September: Baller-Sieg für den VfB Stuttgart in Mainz! Die ersten drei Punkte für den Aufsteiger sind da - und wie! Nach 15 Jahren ohne Sieg bei den Rheinhessen knallen sich die Schwaben den Frust aus der Vorwoche (2:3-Heimniederlage gegen Freiburg) von der Seele. Aber: Wieder geriet der VfB Stuttgart früh in Rückstand.

Das gefiel auch Trainer Pellegrino Matarazzo nicht: „Wir haben ein gutes Spiel gesehen, dann kam die erste Chance von Mainz, die zum Tor geführt hat. Da habe ich gedacht ‚Oh je, das kenne ich doch‘“ Kein Problem, der VfB macht unbeirrt weiter. und trifft.

FSV Mainz 05VfB Stuttgart
1:0 Quaison (13. Minute)
1:1 Wamangituka (45. Minute)
1:2 Didavi (61. Minute)
1:3 Klimowicz (80. Minute)
1:4 Kalajdzic (86. Minute)

Matarazzo stolz: „Nach dem 0:1 heute haben wir keine Unsicherheit gespürt und einfach weiter gemacht. Das 1:1 ist zum richtigen Zeitpunkt gefallen.“ Der Erlöser: Silas Wamangituka - mit Saisontor Nummer zwei. Dieser Junge macht einfach Spaß. In der zweiten Hälfte fegt der VfB die Streik-Truppe der Mainzer weg.

Daniel Didavi, Mateo Klimowicz und Sasa Kalajdzic machen den Sack zu. Matarazzo: „ Das gibt uns Sicherheit und Selbstvertrauen. Wenn wir unsere Leistung abrufen, sind wir in der Lage viele zu ärgern.“ Vielleicht ja kommende Woche auch Bayer Leverkusen. Aber Achtung, VfB Stuttgart: Das wird ein anderes Kaliber!

VfB Stuttgart: Didavi freut sich über Belohnung für „geile Truppe“

Da hat‘s der VfB Stuttgart ganz ordentlich rappeln lassen im Mainzer-Karton! Mit 4:1 knallt die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo die Gastgeber aus dem Stadion. Dabei mussten die Schwaben nach mutigen Beginn ein Schlafmützen-Gegentor zum 0:1 verkraften.
VfB Stuttgart gegen Mainz 05 im Live-Ticker: So lief der Baller-Sieg des Aufsteigers

Noch vor der Pause schaffte der VfB Stuttgart den Ausgleich - verdient. Der Aufsteiger schüttelte sich einige Minuten und kam dann wieder besser ins Spiel. Für Daniel Didavi die verdiente Belohnung nach dem schon „guten Spiel“ gegen Freiburg: „Es ging ähnlich los, wir sind gut gestartet, bekommen aus dem Nichts das Gegentor, haben uns aufgerappelt und verdient gewonnen."

Daniel Didavi trifft gegen Mainz 05 für den VfB Stuttgart

Zweites Spiel mit einem Rückstand, zweites Mal zeigte der VfB Stuttgart Comeback-Qualitäten. Für den Spielmacher ist klar: „Wir sind eine geile Truppe. Der Zusammenhalt ist super und die Qualität ist auf jeden Fall da."

VfB Stuttgart vor Auswärtsspiel: 15 Jahre kein Sieg in Mainz - darum ist's egal!

Update 25. September: Vor 15 Jahren hat der VfB Stuttgart in Mainz das letzte Mal gewinnen können. Eine Statistik, die nicht unbedingt Gutes für das bevorstehende Wochenende erahnen lässt, aber: Pellegrino Matarazzo macht sich nichts daraus. „Bei den letzten 15 Jahren war ich nicht dabei", so der aktuelle VfB-Trainer selbstbewusst.

Dann schiebt Matarazzo nach: „Mainz hat jetzt andere Spieler, das gilt auch für uns. Wir haben auch eine andere Art Fußball zu spielen, deshalb hat diese Statistik keine Auswirkung." Beim letzten Sieg (17. September 2005) kickten noch Timo Hildebrand, der sich auch dazu äußerte, Zvonimir Soldo und der heutige Vorstandsboss Thomas Hitzlsperger im Team. Die Torschützen beim 2:1-Sieg des VfB Stuttgart waren Jon Dahl Tomasson und der 20-jährige Mario Gomez. Lange ist es her...

Direkter VergleichSieg FSV Mainz 05UnentschiedenSieg VfB Stuttgart
in Mainz843
in Stuttgart427
Gesamt12610

VfB Stuttgart gegen FSV Mainz 05: Rückkehrer und Ausfälle - die Matarazzo-Optionen

Update vom 24. September: Wenn der VfB Stuttgart am Samstag in der Opel Arena auf den FSV Mainz 05 trifft, geht es um mehr als nur drei Punkte. Es geht um den ersten Auswärtssieg gegen die Rheinhessen seit 15 Jahren. Ensprechend stellt sich die Frage, wen schickt Pellegrino Matarazzo aufs Feld?

Personell wird es laut dem VfB-Coach keine großen Veränderungen geben. Philipp Förster und Konstantinos Mavropanos sind beide wieder fit, doch Matarazzo betont: „Sie sind noch nicht weit genug, um eine Option für Samstag zu sein.“ Anders sieht es bei Zweitliga-Dauerbrenner Pascal Stenzel aus, der gegen Freiburg nicht zum Einsatz kam und der Abwehr wieder mehr Stabilität verleihen könnte.

Vor dem Spiel gegen den VfB Stuttgart: Zerlegt sich Mainz 05 selbst?

Update vom 24. September: Am Samstag steht für den VfB Stuttgart beim FSV Mainz 05 das erste Auswärtsspiel seit dem Wiederaufstieg an. Die jüngere Vergangenheit macht wenig Hoffnung auf einen Auswärtssieg, denn das letzte Mal nahmen die Schwaben vor 15 Jahre drei Punkte aus Rheinhessen mit in die Heimat.

Doch in Mainz brennt aktuell der Baum. Gestern kam es vor dem Mannschaftstraining laut „Bild“ zum Eklat: Die Profimannschaft der Mainzer streikte und verweigerte das Training. „Ursache waren emotionale Diskussionen innerhalb der Mannschaft um Adam Szalai, der am Nachmittag nicht mit der Profi-Mannschaft trainieren sollte“, erklärte der Verein.

VfB Stuttgart zu Gast bei Mainz 05: Streit um Szalai - kein Ende in Sicht!

Offiziell wurde der Stürmer von Mainz 05 aus sportlichen Gründen suspendiert, seine Mannschaftskollegen sehen darin nur eine vorgeschobene Begründung. Denn der 32-Jährige hatte sich im Mannschaftsrat für eine in Aussicht gestellte Rückzahlung von Gehältern starkgemacht, auf die die Spieler wegen der Corona-Pandemie verzichtet hatten. Die Rheinhessen sollen inzwischen laut Bild-Informationen von dieser Vereinbarung abgerückt sein und wollen den Spieler das Geld nicht mehr zurückzahlen.

Ein Ende der Unruhen bei Mainz 05 ist derweil nicht absehbar. Denn: Die Spieler wollen erst dann normal weitermachen, wenn das Szalai-Thema geklärt ist. Und auch der Ungar pocht auf eine Rückkehr ins Mannschaftstraining. Dem VfB Stuttgart kommen die internen Diskussionen sicher entgegen, denn nach der Niederlage gegen Freiburg soll jetzt ein Sieg her. Deswegen bereitet man sich in Schwaben auch ganz harmonisch auf das Spiel gegen den FSV Mainz 05 vor.

VfB Stuttgart zu Gast beim FSV Mainz 05: Alle Infos zum 2. Spieltag!

Erstmeldung vom 24. September: Am zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga muss der VfB Stuttgart zum FSV Mainz 05. Die Crux: Der VfB konnte seit 15 Jahren nicht mehr in Mainz gewinnen. Egal ob es das Bruchwegstadion war, Coface Arena hieß oder seit einigen Jahren nun die Opel Arena ist, der Rasen in Rheinhessen scheint für die Schwaben wie verhext zu sein.

Aufgrund dessen und weil die Stuttgarter als Aufsteiger nach Mainz reisen, bleibt der FSV Favorit in dieser Partie, die wahrscheinlich ähnlich eng wird, wie das Derby zwischen dem VfB und dem SC Freiburg vor einer Woche. Während der VfB am ersten Spieltag trotz 0:3-Rückstand sogar noch die Chance zum Ausgleich hatte, hatten die Mainzer in Leipzig eine 1:3-Niederlage hinnehmen müssen.

VfB Stuttgart und FSV Mainz im Vergleich: Sturmoptionen, Förster und letzte Niederlage

Wie bei vielen anderen Vereinen auch, hat der VfB Stuttgart im Vergleich mit Mainz in den vergangenen Jahren an Boden verloren. Die unruhige Zeit bei den Schwaben hat Spuren hinterlassen. Während die Rheinhessen durchgängig in der Bundesliga und zumeist im Mittelfeld mitspielten, tummelte der VfB Stuttgart bekanntermaßen das ein oder andere Jahr im Unterhaus.

Das letzte Spiel zwischen Mainz und dem VfB endete mit 3:2. Damals erzielte unter anderem Santiago Ascacibar ein Eigentor. Und: Nicht nur konnten die Stuttgarter seit 15 Jahren nicht mehr IN Mainz gewinnen, auch die letzten vier Begegnungen gingen an die 05er - unabhängig vom Spielort. Schafft der VfB es ausgerechnet nach dem Wiederaufstieg diese beiden Serien zu brechen?

Das ist der Gegner des VfB Stuttgart
Name1. FSV Mainz 05
Mitglieder12.400
gegründet1905
Platzierung letzte Saison13. Platz in der Bundesliga
höchste Platzierung in der Geschichte5. Platz (2010/11)

Zumindest personell hat es sich beim VfB Stuttgart wieder etwas zum Positiven gewendet. Klar, Nicolas Gonzalez wird weiterhin fehlen, aber Trainer Pellegrino Matarazzo stehen mit Silas Wamangituka und Sasa Kalajdzic zwei Alternativen zur Verfügung, die den Zuschauern viel Freude bereiten dürften. Erik Thommy beschäftigt sich nicht nur mit seiner Verletzung, sondern auch mit einem möglichen Angebot aus Russland. Auch Philipp Förster ist wohl noch nicht einsatzbereit.

VfB Stuttgart spielt beim FSV Mainz 05: Wer gewinnt den direkten Vergleich?

Die Spiele zwischen dem VfB Stuttgart und dem FSV Mainz sind meist sehr eng und ausgeglichen. Der höchste Sieg war ein 4:1 für den VfB Stuttgart (zu Hause) in der Saison 2011/12. Allerdings ziehen die Schwaben - wohl aufgrund der vergangenen Jahre - im direkten Vergleich den Kürzeren

Silas Wamangituka war beim letzten Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und Mainz 05 noch nicht dabei.

Von den 28 Begegnungen der beiden Teams in der Liga und im Pokal konnte der FSV Mainz 05 zwölf für sich entscheiden, der VfB Stuttgart nur zehn. Hinzu kommen sechs Remis. Immerhin dürfen sich die Fans auf Tore freuen: 3,07 Treffer gab es im Schnitt pro Spiel.

Rubriklistenbild: © dpa/ Tom Weller

Mehr zum Thema

Kommentare