Klimowicz bekam den Vorzug

VfB Stuttgart: Deswegen spielte Didavi nicht von Beginn an!

VfB Stuttgart gegen Schalke 04. Im Spieltags-Text gibt‘s alles rund um die Partie - Vorberichte, Nachberichte, Stimmen nach der Partie.

  • Der VfB Stuttgart kommt auf Schalke zu einem 1:1.
  • Schalke bleibt weiter sieglos.
  • Es war mehr drin für den VfB Stuttgart.

VfB verzichtet auf Spielmacher - darum hat Didavi nicht gespielt!

Update, 31. Oktober: Nein, dass VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo unflexibel ist, was Personal und Taktik angeht, kann man ihm nicht vorwerfen. Und dass er Respekt vor großen Namen hat auch nicht. Das musste auch Daniel Didavi erfahren. Der Routinier stand im Spiel gegen Schalke zum ersten Mal in dieser Saison nicht in der Startelf des VfB Stuttgart.

„Es war eine Entscheidung für Mateo Klimowicz und nicht gegen Daniel Didavi. Eine taktische Entscheidung“, begründete Matarazzo den Personalwechsel beim VfB Stuttgart nach dem Spiel. „Wir wollten mehr Tiefe bei der Position. Deswegen haben wir mehr mit der Raute gespielt, wo Mateo diese Position sehr gut belaufen kann.“ Klingt gut.

Aber: Ganz aufgegangen ist dieser Plan aber nicht. Zu oft hatte die VfB-Offensive keine Ideen gegen die verunsicherten und tief stehenden Schalker. Und wenn doch, war die Umsetzung zu schlampig: „Bei vielen Angriffen hat der letzte Pass gefehlt, die letzte Präzision beim Abspiel“, so der Trainer nach dem Spiel. Hat Didavi etwa doch gefehlt?

Doch eine noch wichtigere Sache zeigte diese Aufstellung mit einem Sturm-Trio, das vor der Saison noch kein einziges Bundesligaspiel auf dem Konto hatte: Beim VfB Stuttgart ziehen alle an einem Strang. Der Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger, der über verbesserte Strukturen in der eigenen Nachwuchsarbeit spricht. Der Sportdirektor Sven Mislintat, der junge und talentierte Spieler aus aller Welt einkauft. Und der Trainer Pellegrino Matarazzo, der diesen Spielern auch die Chance gibt sich in der Bundesliga zu beweisen – damit sie sich selbst zu großen Namen zu entwickeln. (Dennis Bayer)

VfB Stuttgart hadert mit Punkt gegen Krisen-Schalker!

Update vom 30. Oktober: War da wieder mehr drin für den VfB Stuttgart? Nach dem 1:1 gegen Krisen-Kölner in der Vorwoche, gibt‘s gegen schwache Krisen-Schalker auch nur ein 1:1 am Freitagabend.

Die Enttäuschung ist Pellegrino Matarazzo nach der Partie anzumerken. Der VfB-Trainer erklärt nach der Partie: „Ein Sieg wäre drin gewesen. Natürlich freuen wir uns auch über den Punkt. Aber wenn man die zweite Halbzeit sieht, dann wissen wir alle es wäre mehr möglich gewesen - deshalb habe ich gemischte Gefühle.“

VfB Stuttgart gegen Schalke im Live-Ticker: Der komplette Spielverlauf

Besonders bitter: Das 1:0 für Schalke fällt nach einem unnötigen Foul im Halbfeld vor dem eigenen Tor. Vermeidbar! Kapitän Gonzalo Castro hätte sich auch auf Schalke insgesamt mehr gewünscht: „Mit den Torchancen hätten wir es verdient gehabt, zu gewinnen.“

So gefährlich wird der Krisen-Gegner: VfB-Trainer Matarazzo warnt vor Schalke

Update, 29. Oktober: Seit nun mehr 21 Spielen wartet der FC Schalke 04 auf einen Sieg in der Fußball-Bundesliga. Entsprechend geht der VfB Stuttgart am Freitag als Favorit in das Duell gegen die Königsblauen. Zumal die Schwaben seit fünf Spielen ungeschlagen sind. Pellegrino Matarazzo sieht in der sportlichen Krise der Schalker allerdings keinen Vorteil für den VfB Stuttgart.

„Sie stehen mit dem Rücken zur Wand und sind dadurch auch Stück weit unberechenbar“, erklärt der Coach des VfB Stuttgart und verweist auf die gute Anfangsphase der Gelsenkirchener im Derby gegen Borussia Dortmund. Wichtiger ist Matarazzo, dass die Schwaben weiter nach sich schauen. Denn: „Unsere Leistung ist entscheidend, ob wir am Ende drei Punkte holen oder nicht.“

VfB-Trainer Matarazzo vor Schalke-Spiel: „Können viele Mannschaften ärgern.“

Update, 29. Oktober: Schalke 04 erntet momentan viel Hohn und Spott für die aktuellen Leistungen, den Tabellenplatz und die Talfahrt des Revierklubs. Aber: Die Königsblauen spielen unter ihren Möglichkeiten - und das kann sich jeder Zeit ändern. Klar, dass der VfB Stuttgart darauf hofft, dass es noch etwas dauert bis die Schalker ein Erfolgserlebnis feiern können, denn am Freitag müssen die Schwaben zum Tabellen-17.

Ob es für einen Sieg des VfB Stuttgart reicht? „Es liegt an uns, Woche für Woche eine brutale Energieleistung abzurufen“, erklärt Trainer Pellegrino Matarazzo zur Konkurrenzfähigkeit seiner Mannschaft. Und weiter: „Wenn wir das tun und die Räder ineinander greifen, sind wir auf einem guten Weg und können viele Mannschaften ärgern.“ Auch Schalke 04.

VfB-Coach Pellegrino Matarazzo hat aktuell allen Grund zur Freude.

VfB-Keeper Kobel mahnt zur Vorsicht! Schalke hofft auf „gutes Ergebnis“

Der VfB Stuttgart sammelt aktuell fleißig Punkte für den Klassenerhalt in der Bundesliga. Auch am Freitag soll wieder was Zählbares aufs Konto des Aufsteigers kommen. Gegen den FC Schalke 04 (20.30 Uhr/ Im echo24.de-Live-Ticker) bekommt es die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo mit einem Königsblauen-Krisen-Klub zu tun - 0-Siege und Platz 17.

VfB Stuttgart gegen Schalke 04: So gibt‘s die Partie live im TV und Stream

Eine leichte Aufgabe also für den VfB? NEIN. Die Stuttgarter haben schon gegen die kriselnden Kölner vor Überheblichkeit gewarnt. Auch jetzt bleibt man zurückhaltend. Torhüter Gregor Kobel macht bei VfBtv klar: „Schalke ist ein sehr großer Verein. Die Mannschaft ist besser, als ihr momentaner Tabellenplatz. Das ist kein einfaches Spiel, auch weil sie gerade ein Stück weit angezählt sind und gewinnen müssen.“

Durch Tabellenplatz 5 von einer Favoritenrolle zu sprechen, kommt für den Keeper des VfB Stuttgart NICHT in Frage: „Wir sind der Aufsteiger und gehen daher eh ein bisschen als Underdog in die Spiele. Für uns als Aufsteiger zählt jeder Punkt, so werden wir auch am Freitag ins Spiel gehen.“

VfB und die angeschlagenen Spieler

Beim VfB Stuttgart gibt es einige angeschlagene Profis die zwischen Ausfall und Kader-Option stehen vor dem Schalke-Spiel. Roberto Massimo kehrte nach Knieproblemen für eine individuelle Einheit auf den Platz zurück. Ob er eine Option wird für Freitag bleibt offen.

Auch Silas Wamangituka und Wataru Endo bleiben noch am Dienstag Wackel-Kandidaten. Besonders ein Endo-Ausfall wäre bitter. Die Japan-Sense des VfB Stuttgart ist einer der wichtigsten Spieler beim Aufsteiger und setzt Liga-Maßstäbe! Immerhin wird Marc Oliver Kempf nach Ohrmuschelriss wieder Thema für die Startelf. Spannend bleibt es weiter bei Waldemar Anton. Reicht es gegen Schalke?

VfB Stuttgart gegen Schalke jetzt DOCH Geisterspiel

Jetzt gibt es für den VfB Stuttgart also doch wieder eine Geisterspiel. Wie schon in der heimischen Mercedes-Benz Arena dürfen auch in der Schalker Veltins-Arena KEINE Zuschauer dabei sein. Bis gestern wurde noch mit 300 Fans geplant. Der Verein teilte inzwischen mit: „Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Fallzahlen in Gelsenkirchen – die 7-Tages-Inzidenz liegt am Dienstag (27.10.) bei 140,2 Fällen, also deutlich über dem Grenzwert von 35 – haben die lokalen Behörden den Königsblauen mitgeteilt, dass das Heimspiel am Freitag (30.10.) gegen den VfB Stuttgart ohne Zuschauer ausgetragen werden muss.“

VfB-Gegner Schalke 04 kämpft gegen die Krise

Beim FC Schalke 04 kämpft man beim Spiel gegen den VfB Stuttgart mit der Start-Krise. Noch immer wartet der Ruhrpott-Klub auf einen Saison-Sieg. UND: Seit insgesamt 21 Partien gab es keinen Dreier mehr! Torhüter  Frederik Rönnow hat Hoffnung, dass es besser wird: „Ich sehe eine Menge Qualität in unserem Kader. Und ich bin sicher, dass bald auch die Ergebnisse kommen werden.“

Frederik Rönnow hofft auf bessere Zeiten mit dem FC Schalke 04.

Die Partie gegen den VfB sei für Schalke sicher richtungsweisend, aber es sei „kein Finale“ ist sich Rönnow sicher: „Wir brauchen Selbstvertrauen und ein Erfolgserlebnis. Gegen Stuttgart müssen wir mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen, den Kampf annehmen. Dann holen wir auch ein gutes Ergebnis und können darauf aufbauen.“

VfB Stuttgart gegen Schalke 04 und die schnellen Fakten

  • Die Schalke-Hoffnung: Gegen den VfB ist Schalke seit acht Bundesliga-Duellen ungeschlagen und holte aus diesen Duellen 22 von 24 möglichen Punkten.
  • Stuttgarter-Serie möglich: Der VfB könnte drei Siege  in den ersten drei Auswärtsspielen in der Bundesliga holen - gab‘s noch nie!
  • In der Auswärts-Tabelle steht der VfB Stuttgart aktuell auf dem ersten Platz - als einziges Team noch ohne Punktverlust
  • Der FC Schalke hat bisher mit zwei Treffern die wenigsten Tore der Liga erzielt und kassiert die meisten Gegentore - 19!

Rubriklistenbild: © Tom Weller/dpa

Kommentare