VfB Stuttgart lässt Dortmund am Ende keine Chance

VfB beim BVB: Stuttgart ballert Dortmund ins Debakel! So lief‘s im Live-Ticker

Jubel des VfB Stuttgart
+
VfB beim BVB im Live-Ticker: Stuttgart ballert Dortmund ins Debakel

VfB Stuttgart gegen Borussia Dortmund im Live-Ticker bei echo24.de am Samstag. Alle Infos. Der Aufsteiger spielt sich clever zum Sieg.

Zum Aktualisieren des Tickers bitte F5 drücken (Laptop/PC) oder Screen am Bildschirmrand nach unten ziehen (Smartphone/Tablet)

Fazit zum 5:1 des VfB Stuttgart gegen den BVB
Was war denn hier los? Der VfB Stuttgart hat gegen Borussia Dortmund einen ganz cleveren Auftritt hingelegt und den BVB zerlegt. Bereits in der ersten Hälfte hätte der Aufsteiger 2:0 in Führung gehen müssen. der Ausgleich der Hausherren eher aus dem Nichts. Nach der Pause dann der Versuch der Dortmunder etwas dominanter zu werden. Ohne Erfolg. Das frühe Pressing der Truppe von Pellegrino Matarazzo sorgt für die Entscheidung. Das 2:1 für Stuttgart war bereits der Knack-Punkt im Spiel. Danach kam vom Ruhrpott-Klub nichts mehr. Der VfB ballert Dortmund ins Debakel und bleibt auswärts weiter ungeschlagen.


SCHLUSS in Dortmund

91. Minute: TOOOR! VfB Stuttgart zum 5:1 - Gonzalez
Der VfB kontert sich zum fünften Treffer. Gonzalez taucht am Ende komplett alleine vor Bürki auf und schiebt den Ball ins Netz.

Gonzalez mit dem 5:1 für den VfB Stuttgart


90. Minute: Nachspielzeit sind 3 Minuten

87. Minute: BVB zum 2:4 - ABER Abseits! Der Treffer zählt nicht

86. Minute: Wechsel BVB
Brandt kommt für Sancho
Zagadou kommt für Akanji
Moukoko kommt für Guerreiro

84. Minute: Stuttgart speilt es in den Schlussminuten richtig clever! Die Gäste stehen tief und kompakt. Dortmund kommt und der VfB kontert. Alles was von den Hausherren kommt sind schwache Schüsse aus der zweiten Reihe.

78. Minute: Der BVB taucht jetzt häufiger vor dem VfB-Strafraum auf - allerdings gönnt der Aufsteiger den Hausherren auch mehr Ballbesitz. Gefahr droht derzeit ohnehin nicht.

76. Minute: Wechsel VfB Stuttgart
Egloff kommt für Förster

71. Minute: Durchatmen und sortieren! Der VfB Stuttgart hat den BVB in nur wenigen Minuten zerlegt. Dortmund macht auch nicht den Eindruck, als könnte man daran jetzt noch etwas ändern. Stuttgart versucht jetzt hinten dicht zu machen und lauert auf weitere Konter... auch das 5:1 ist noch drin!

67. Minute: Wechsel VfB Stuttgart
Massimo kommt für Wamangituka
Gonzalez kommt für Coulibaly

66. Minute: Gelbe Karte BVB
Morey

64. Minute: Wechsel BVB
N. Schulz kommt für Bellingham

63. Minute: TOOOR! VfB Stuttgart 4:1 - Coulibaly
Wamangituka fängt einen Pass von Bellingham ab, Pass zu Coulibaly, der zieht von Rechts nach innen und schlenzt aus 17 Metern den Ball ins lange Eck.

Coulibaly mit dem 4:1 für den VfB Stuttgart.



59. Minute: TOOOR! VfB Stuttgart 3:1 - Förster
 Sosa passt von halblinks an den Strafraumrand, wo Förster kommt im Zentrum frei zum Abschluss!

52. Minuten: TOOOR! VfB Stuttgart 2:1 - Wamangituka
Der VfB geht wieder früh drauf auf die Dortmunder und presst tief in der BVB-Hälfte. Mit dem Ballgewinn geht‘s gleich rein in den Strafraum. Mangala legt auf Wamangituka, der hat Zeit im Zentrum, nimmt den Ball an und macht ihn rein.

Wamangituka macht auch das 2:1 des VfB Stuttgart.


50. Minute: Gelbe Karte VfB Stuttgart
Wamangituka

48. Minute: Dortmund versucht gleich nach der Pause deutlich druckvoller zu starten. Der VfB muss jetzt die ersten Minuten eine stabile Abwehr stellen und den ersten Schwung abzufangen.

46. Minute: Keine Wechsel auf beiden Seiten

ANPFIFF zur zweiten Halbzeit

Die erste Hälfte zwischen VfB und BVB - starker Aufsteiger

Fazit zu den ersten 45 Minuten
Da war mehr drin für den VfB Stuttgart. Der Aufsteiger zeigt über fast die gesamte erste Hälfte eine sehr cleveren Auftritt. Variabel im Pressing und eher etwas tiefer stehen. Sie schalten gut um. Die Führung verdient. Es hätte auch das 2:0 geben müssen. Und dann ist‘s wie immer gegen Top-Klubs. Der BVB hat EINE gute Idee und macht das 1:1. Der VfB Stuttgart muss nach der Pause versuchen weiter den eigene Spielplan zu behalten.

HALBZEIT zwischen BVB und VfB Stuttgart - 1:1
(gleich ein Fazit zu den 45 Minuten)

43. Minute: Wie gegen den FC Bayern, so lässt der VfB auch gegen Dortmund einfach wieder zu viele Chancen liegen. Es hat sich WIEDER gerächt! Jetzt muss die junge Truppe von Pellegrino Matarazzo nur weiterspielen.

40. Minute: Gelbe Karte VfB Stuttgart
Endo

39. Minute: TOR! BVB 1:1 - Reyna
Der Treffer kommt fast aus dem Nichts. Guerreiro bringt einen langen Ball gut an bei Reyna, der kommt in den Strafraum und schiebt ein.

38. Minute: Fast das 2:0!  Klimowicz wird von Endo halbrechts freigespielt und schließt im Strafraum mit rechts ab. Bürki pariert.

37. Minute: Ganz starker Auftritt des Aufsteigers bis hier her. Der VfB gewinnt auch immer wieder wichtige zweite Bälle in der Offensive. Dortmund hängt teilweise minutenlang in der eigene Hälfte fest.

31. Minute: Der VfB Stuttgart macht weiter Druck. Die Schwaben wollen gleich nachlegen. Der BVB sucht seine Ordnung. Die Führung ist mehr als verdient.

30. Minute: Fast das 2:0 für den VfB! Coulibaly kommt über rechts durch zeiht ab aus 13 Metern, Bürki lässt nach vorne abklatschen, Klimowicz ist überrascht, dass der Ball vor seinen Füßen landet und verzieht den Nachschuss.

28. Minute: Gelbe Karte VfB Stuttgart
Mavropanos

26. Minute: TOOR! 1:0 VfB Stuttgart - Silas Wamangituka
Mit viel Wucht haut Silas den Ball unten links ins Eck. Keine Chance für Bürki. Dem Elfmeter ging ein sauberer Konter des VfB Stuttgart vorraus. Klimowicz wurde dabei von Can gefoult.

Silas Wamangituka mit dem 1:0 für den VfB.


25. Minute: Gelbe Karte BVB
Emre Can

25. Minute: Elfmeter VFB STUTTGART

23. Minute: Es geht erstmal weiter für den Abwehr-Griechen der Schwaben.

Konstantinos Mavropanos musste behandelt werden.


22. Minute: Mavropanos liegt am Boden. Der Stuttgarter Abwehrspieler ist bei einer Rettungsaktion mit dem Fuß im Rasen hängengeblieben.

21. Minute: Ein BVB-Schuss aus der zweiten Reihe! Ohne Gefahr für den VfB. Aber zuvor war es die erste Situation, in der der Aufsteiger in der Abwehr unter Druck geraten war.

18. Minute: Die wenigen Offensiv-Aktion der Dortmunder kann der VfB Stuttgart bisher gut verteidigen. Stuttgart verschiebt und macht die Räume dicht. Dem BVB fehlen die Ideen.

13. Minute: WIEDER der VfB! Der BVB leistet sich leichte - erzwungenen - Fehler, der Aufsteiger schaltet um, kommt über die rechte Seite. Silas bringt den Ball flach ins Zentrum. Coulibaly kommt am Fünfmeterraum mit einer Fußspitze dran... es fehlen ein paar Meter zum rechten Pfosten.

10. Minute: Dortmund tut sich weiter extrem schwer! Der VfB variiert gut zwischen frühem Pressing und einer etwas defensiveren Alternative in der eigene Hälfte - mit der Chance auf Konter.

7. Minute: Freistoß für den VfB! Sosa knallt das Leder aus gut 20 Meter aufs BVB-Tor. Bürki muss sich mächtig strecken. Das Ding hätte genau ins linke obere Eck gepasst. Die Ecke danach bringt nichts ein.

6. Minute: Der BVB hat in den ersten Minuten mit dem frühen Pressing des VfB zu kämpfen. Der Spielaufbau stottert. Der Aufsteiger macht das sehr gut.

3. Minute: Den ersten beiden Schüsse aufs Tor hat dann auch der VfB auf seinem Konto. Erst Mangala, dann Endo. Beide bleiben aber ungefährlich.

2. Minute: Der VfB Stuttgart zeigt gleich, man geht durchaus früh drauf. Die Schwaben stören bereits tief in der Dortmunder Hälfte.

ANPFIFF zwischen dem BVB und dem VfB Stuttgart

VfB Stuttgart auswärts hui, der BVB eher heimspiel-pfui!

15.15 Uhr: Der BVB hat Heimspiel-Druck. Nach den Sieg bei Hertha BSC Berlin setzte es für die Favre-Truppe eine schmerzhafte Pleite im Signal Iduna Park gegen Köln (1:2). Mit einer Niederlage gegen den VfB Stuttgart wird‘s sicher ungemütlich.

15.04 Uhr: Eine Statistik wird man beim VfB allerdings eher nicht gerne anschauen - aus 50 Begegnungen in Dortmund gab es nur 12 Siege. Der BVB gewann 23-mal. 15 Partien bleiben ohne Sieger.

14.58 Uhr: Es könnte durchaus ein Baller-Duell werden heute. Zwischen dem VfB und dem BVB gab‘s in den vergangenen elf Partien insgesamt satte 46 Treffer. Es klingelt also zwischen diesen Teams im Durchschnitt vier Mal pro Spiel.

14.56 Uhr: Der BVB kommt in sieben Heimspielen OHNE Fans bereits auf fünf Pleiten im eigenen Stadion. Dagegen kann sich der VfB Stuttgart weiter über eine Serie ohne Niederlage in fremden Stadien freuen - drei Siege, zwei Unentschieden.

VfB tauscht auf zwei Positionen - der BVB wechselt sechs Spieler

14.48 Uhr: Beim BVB wird Marco Reus den verletzten Haaland ersetzen. Insgesamt tauscht Favre im Vergleich zum Spiel gegen St. Petersburg ganze SECHS Spieler:  Statt Hitz, Piszczek, Passlack, Schulz, Brandt und Hazard beginnen Bürki, Akanji, Morey, Guerreiro, Sancho und Reyna.

14.47 Uhr: Beim VfB Stuttgart gibt‘s im Vergleich zum Bremen-Spiel zwei Änderungen: Förster und Klimowicz ersetzen Castro und Kalajdžić.

14.44 Uhr: In der K-Frage dürfen sich die VfB-Fans freuen - IHR Wunsch-Kandidat Marc Oliver Kempf bekommt die Binde in Abwesenheit des gelbgesperrten Castro.


14.40 Uhr: Und wieder gibt‘s eine Überraschung von Trainer Pellegrino Matarazzo! Der VfB Stuttgart stellt Mateo Klimowicz in die Spitze. Kein Gonzalez, kein Kalajdzic. Überhaupt ist da viel Tempo drin in der VfB-Startelf.

Klimowicz stürmt in der Startelf des VfB Stuttgart gegen den BVB.

VfB Stuttgart überrascht mit Aufstellung im Sturm

14.37 Uhr: Die AUFSTELLUNGEN sind da!!!

VfB Stuttgart: Kobel - Anton, Kempf, Mavropanos - Sosa, Mangala, Endo, Wamangituka - Coulibaly, Förster - Klimowicz

Reservebank: Bredlow (Tor), M. Kaminski, P. Stenzel, Churlinov, Egloff, Klement, Massimo, Gonzalez, Kalajdzic

Borussia Dortmund: Bürki - Can, Hummels, Akanji - Morey, Witsel, Bellingham, Guerreiro - Sancho, Reyna - reus

Reservebank: Hitz (Tor), Passlack, Piszczek, N. Schulz, Zagadou, Brandt, Dahoud, Reinier, Moukoko

BVB gegen VfB Stuttgart auf Stürmer suche - Matarazzo erwartet Spektakel

14.28 Uhr: Beim BVB muss sich Trainer Favre die Frage stellen, wer Top-Stürmer Haaland ersetzen soll. Problem auch Thorgan Hazard ist angeschlagen.

14.25 Uhr: VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo erwartet in Dortmund ein „Spektakel“. Mit Offensiv-Mut will der Aufsteiger auftreten - ABER: völlig blindes Anrennen wird es nicht geben: „ Wir wollen natürlich auch verteidigen. Wir wollen ganz sicher keine drei oder vier Tore kassieren.“

14.22 Uhr: Der BVB weiß ziemlich gut, was da auf sie zukommt. Trainer Favre äußerte sich mit viel Respekt auf der Pressekonferenz: „Stuttgart bringt richtig Power im Spiel nach vorne mit, sie haben viel Durchschlagskraft.“

Wer wird heute VfB-Kapitän bei sehr selbstbewussten Stuttgartern

14.18 Uhr: Bei der Frage nach dem Ersatz-Kapitän haben sich zumindest die Fans des VfB sehr schnell sehr deutlich für ihren Ex-Kapitän Kempf entschieden im echo24.de-Voting.

14.16 Uhr: Beim VfB Stuttgart geht man durchaus mit breiter Brust ins Spiel beim BVB. Waldemar Anton erklärt im Vorfeld: „Wir wollen auch dort unbedingt gewinnen.“

14.12 Uhr: Der VfB Stuttgart hat ein paar offene Fragen vor dem Spiel gegen den BVB. Wer wird Ersatz-Kapitän für den gesperrten Castro? UND: Reicht es für Nicolas Gonzalez für einen Startelf-Einsatz? Der Angreifer war komplett dabei im Abschlusstraining.

14.06 Uhr: Willkommen zum Live-Ticker vom Spiel BVB gegen den VfB Stuttgart

Mögliche Aufstellung VfB Stuttgart: Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf - Silas, Mangala, Endo, Sosa - Förster, Coulibaly - Kalajdzic
Mögliche Aufstellung BVB: Bürki - Can, Hummels, Zagadou - Passlack, Bellingham, Witsel, Schulz - Sancho, Reyna - Reus

Anstoß: Samstag (12. Dezember), 15.30 Uhr
Spielstand: -
Tore: -
Platzverweise: -
Bes. Vorkommnis: -
Schiedsrichter: Christian Dingert 

Alles zum Spiel VfB gegen BVB im Live-Ticker bei echo24.de

Im Live-Ticker gibt‘s für EUCH alles von der Partie des VfB Stuttgart beim Borussia Dortmund. Anpfiff im Signal Iduna Park ist am Samstag, 12. Dezember, um 15.30 Uhr. Wir starten etwa eine Stunde vor der Partie mit dem Ticker und sammeln letzte Infos vor dem Spiel. Außerdem haben wir natürlich wieder im VfB-Channel einen Spieltags-Text mit News. Außerdem: Spielbericht und Nachberichte.

Der VfB Stuttgart trifft im Signal Iduna Park auf Borussia Dortmund.
Adresse: Strobelallee 50, 44139 Dortmund
Plätze: 81.365
Kosten:200 Mio. Euro (geschätzt)
Eröffnung: 1971

VfB Stuttgart selbstbewusst vor Spiel gegen Borussia Dortmund - BVB mit Problemen

Die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo hat mit dem Sieg gegen Werder Bremen weiter Selbstbewusstsein getankt. Der Aufsteiger bleibt auswärts weiter ungeschlagen. Auch gegen Dortmund ist mit einem mutigen Auftritt zu rechnen. Offen ist dabei die Frage, ob es für Angreifer Nicolas Gonzalez für einen Einsatz reicht. Außerdem wird Kapitän Gonzalo Castro nach der fünf Gelben Karte fehlen.

Vor der Partie gegen den VfB Stuttgart drückt auch Borussia Dortmund der Verletzungs-Schuh, wie auch ruhr24.de berichtet. Zahlreiche Spieler sind angeschlagen. In der Partie am Dienstagabend gegen Zenit St. Petersburg (2:1) mussten Abwehrchef Mats Hummels und Thorgan Hazard den Platz angeschlagen verlassen. Gegenüber Sport1 erklärte Sportdirektor Michael Zorc nach der Partie: „Wir hoffen, dass Mats rechtzeitig rausgegangen ist und am Samstag gegen Stuttgart spielen kann. Thorgan hat muskuläre Probleme. Da müssen wir abwarten, wie es sich entwickelt.“

Schnelle Fakten zu VfB Stuttgart bei Borussia Dortmund

  • Auswärts-Serie: Der VfB Stuttgart ist weiter OHNE Auswärtsniederlage - drei Siege, zwei Remis.
  • Die Ohne-Fans-Serie: Dortmund kommt in 7 Heimspielen ohne Fans bereits auf 5 Niederlagen im eigenen Stadion.
  • Bilanz des VfB: Der VfB Stuttgart hat neun der letzten 11 Partien gegen Dortmund verloren. Zuletzt gab‘s sogar drei Pleiten in Folge und 1:10 Tore aus Sicht des Aufsteigers.
  • Spät-Treffer aus Dortmund: Der BVB trifft meist erst ab der 31. Minute. 19 Tore der 22 erzielten Treffer fielen erst nach der Pause.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare