Gegen Freiburg

Nach bitterer TSG-Niederlage: Schreuder-Rüffel für Elfer-Verursacher Posch!

+
TSG-Trainer Alfred Schreuder hat sich über die Elfmeter-Szene geärgert.

Freiburg - Es hat heute nicht sollen sein: Trotz bester Gelegenheiten verliert die TSG Hoffenheim unglücklich beim SC Freiburg. Die Stimmen zum Spiel: 

  • SC Freiburg gegen TSG Hoffenheim. 
  • Hoffenheim verliert knapp mit 0:1.
  • Schreuder ärgert sich über Elfmeter-Verursacher Posch.

Rückschlag für die TSG Hoffenheim! Am Samstag kassieren die Kraichgauer trotz zahlreicher Chancen gegen den SC Freiburg eine bittere 0:1-Niederlage. Den einzigen Treffer der Partie erzielt Luca Waldschmidt per Strafstoß (40.). „Ich finde, dass wir eigentlich ein sehr gutes Auswärtsspiel gemacht haben", erklärt TSG-Trainer Alfred Schreuder nach Apfiff. „Wir sind gut, aber noch nicht gut genug."

Fotos von der TSG-Niederlage in Freiburg

„Es war ein enges und umkämpftes Spiel. Ein Unentschieden wäre am Ende vermutlich gerechter gewesen", gibt sein Pendant Christian Streich zu.  

SC Freiburg schlägt TSG Hoffenheim - Streich: „Unentschieden wäre gerechter gewesen"

Im Vergleich zum Pokal-Aus beim FC Bayern gibt es sechs Änderungen in Hoffenheims Startelf. Der im Vorfeld angeschlagene Andrej Kramaric steht nicht im Kader. Die Kraichgauer sind in Durchgang eins die spielbestimmende und gefährlichere Mannschaft, die beste Chance vergibt Munas Dabbur (34.), der im Eins-gegen-eins an Alexander Schwolow scheitert. 

Etwas überraschend gehen die Gastgeber kurz vor der Pause in Führung: Stefan Posch foult Christian Günter im Strafraum, den fälligen Elfmeter verwandelt Luca Waldschmidt (40.) sicher. „Die Elfmeter-Szene darf uns so nicht passieren. Da kann nicht viel passieren", ärgert sich Schreuder. „Da muss Poschi auf den Beinen bleiben, aber das weiß er selbst", pflichtet Ermin Bicakcic den Aussagen seines Trainers bei.

Hoffenheim-Trainer Schreuder ärgert sich über Elfmeter: „Darf uns nicht passieren"

Nach der Pause erhöht Hoffenheim das Risiko, wodurch sich Räume für die Breisgauer ergeben: Amir Abrashi (47.) und Waldschmidt (64.) scheitern jeweils am erneut starken Philipp Pentke. In der Folge machen die Kraichgauer Dauerdruck - und vergeben beste Gelegenheiten: Erst köpft Posch (52.) knapp vorbei, kurz darauf trifft Christoph Baumgartner (68.) den Innenpfosten. „Mein Schuss muss einfach drin sein - und so waren ja mehrere Situationen", weist Baumgartner auf die zahlreichen Chancen zum Ausgleich hin. 

In der Schlussphase verfehlt auch der eingewechselte Ihlas Bebou (87.) knapp das Tor, Benjamin Hübner (90.) scheitert in der Nachspielzeit wie Teamkollege Baumgartner am Pfosten. „Das Spiel darfst du niemals verlieren, aber das Schöne am Fußball ist, dass wir nächste Woche die Chance haben, es wieder besser zu machen“, sagt Bicakcic abschließend. 

Alfred Schreuder macht seinem Trainer-Kollegen Christian Streich nach der Partie eine ungewöhnliche Liebeserklärung.

Bundesliga: SC Freiburg – TSG Hoffenheim 1:0 (1:0)

Anstoß

Samstag, 8. Februar um 15:30 Uhr im Schwarzwald-Stadion in Freiburg

SC Freiburg

Schwolow - Schmid, Koch (28. Gulde), Heintz, Günter - Höfler, Abrashi, C.-H. Kwon (82. Grifo), Höler - Petersen, Waldschmidt (72. Haberer)

TSG Hoffenheim

Pentke - Posch (60. Bebou), Bicakcic, Hübner - Kaderabek, Skov, Grillitsch, Samassekou, Rudy (82. Bruun Larsen), Baumgartner - Dabbur

Tore

1:0 Waldschmidt (40., FE.)

Schiedsrichter

Sven Jablonski (Bremen)

Zuschauer

24.000 (ausverkauft)

Aktualisieren

SC Freiburg gewinnt gegen TSG Hoffenheim - Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff!

90.+2. Minute: Unfassbar! Hübners Kopfball geht an den Pfosten! 

90. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit. 

88. Minute: Schwolow kann einen Schuss von Bebou in letzter Not zur Ecke klären!

88. Minute: Letzter Wechsel bei Hoffenheim: Beier ersetzt Skov.

82. Minute: Bruun Larsen kommt für Rudy ins Spiel, auf der Gegenseite ersetzt Grifo Kwon.

80. Minute: Hübner sieht nach einem Foul an Haberer Gelb.

77. Minute: Die Schlussphase läuft. Kann die TSG hier noch was mitnehmen.

72. Minute: Zweiter Wechsel beim SCF: Haberer ersetzt Waldschmidt.

71. Minute: Hoffenheim macht nun enorm Druck. 

68. Minute: Das muss der Ausgleich sein! Baumgartner schlenzt die Kugel nach einem klasse Spielzug an den Innenpfosten. 

66. Minute: Kaderabeks Flanke köpft Bebou knapp drüber.

64. Minute: Pentke! Der TSG-Keeper kann einen Schuss von Waldschmidt klasse zur Ecke abwehren.

60. Minute: Erster Wechsel bei der TSG: Bebou kommt für Posch. 

60. Minute: Ein Schuss von Dabbur geht übers Tor.

55. Minute: Skov klärt einen Kopfball von Gulde im letzten Moment vor der Linie. 

52. Minute: Nach einer Ecke von Skov köpft Posch haarscharf vorbei. 

47. Minute: Nach einem Schuss von Abrashi muss sich Pentke strecken. 

46. Minute: Weiter gehts.

SC Freiburg gegen TSG Hoffenheim - So lief die 1. Halbzeit

Freiburg führt etwas überraschend gegen Hoffenheim. Die Kraichgauer sind über weite Strecken spielbestimmend und gefährlicher, der verwandelte Elfmeter von Waldschmidt (40.) kurz vor der Pause hat die Partie jedoch auf den Kopf gestellt. Zuvor hat Dabbur (34.) die Großchance zur TSG-Führung vergeben. Wir melden uns gleich zurück. 

45. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit. 

42. Minute: Fast das 2:0! Waldschmidt schickt Abrashi, der im Eins-gegen-eins an Pentke scheitert.

40. Minute: Waldschmidt tritt an - und verwandelt sicher. 

39. Minute: Es gibt Elfmeter für Freiburg. Posch foult Günter im Strafraum.

37. Minute: Schmids Freistoß köpft Höler übers Tor.

34. Minute: Beste Chance für Hoffenheim! Nach einem Bock von Abrashi läuft Dabbur alleine auf Schwolow zu, will es dann aber mit einem Heber zu schön machen. 

32. Minute: Schussversuch von Höler - deutlich drüber.

28. Minute: Für Koch geht es nicht weiter, ihn ersetzt der Ex-Hoffenheimer Gulde.

27. Minute: Koch hat sich beim Zweikampf mit Samassekou verletzt und muss behandelt werden.

25. Minute: Ballgewinn von Samassekou in der gegnerischen Hälfte. Der Ball landet bei Skov, dessen Schuss abgewehrt wird.

21. Minute: Erster Torschuss der Kraichgauer: Dabbur legt ab für Baumgartner, dessen Schuss bringt Schwolow allerdings kaum in Bedrängnis.

19. Minute: Hoffenheim übernimmt nun die Spielkontrolle, Freiburg lauert.

16. Minute: Ein Freistoß von Skov landet im Niemandsland.

13. Minute: Dabbur hat viel Platz im Strafraum, seine Hereingabe kann Koch in letzter Not klären.

12. Minute: Hoffenheim hat gut begonnen, nun wird Freiburg aber stärker.

9. Minute: Erste gute Chance für Freiburg: Höflers Flanke verlängert Petersen auf Höler - dessen Kopfball ist jedoch zu zentral. 

8. Minute: Günters Freistoß fängt Pentke sicher.

4. Minute: Dabbur spielt scharf in den Strafraum - Kaderabek kommt zu spät.

3. Minute: Erste Ecke für die TSG - Skovs Hereingabe findet aber keinen Abnehmer.

1. Minute: Die Partie läuft.

+++ Beide Mannschaften laufen ein.

14:40 Uhr: Die Aufstellungen beider Teams sind da: Bei der TSG Hoffenheim gibt es im Vergleich zum Pokal-Aus beim FC Bayern sechs Änderungen. Andrej Kramaric, der vor der Partie fraglich gewesen ist, steht nicht im Kader. 

Aufstellung TSG Hoffenheim: Pentke - Posch, Bicakcic, Hübner - Kaderabek, Skov, Grillitsch, Samassekou, Rudy, Baumgartner - Dabbur

Aufstellung SC Freiburg: Schwolow - Schmid, Koch, Heintz, Günter - Höfler, Abrashi, C.-H. Kwon, Höler - Petersen, Waldschmidt

13 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und der TSG Hoffenheim.

Hoffenheim zu Gast in Freiburg - TSG-Trio fraglich 

Die TSG Hoffenheim bangt vor dem Auswärtsspiel beim SC Freiburg um die Einsätze von Sargis Adamyan (Sprunggelenksprobleme), Florian Grillitsch und Andrej Kramaric (beide angeschlagen). „Bei Grillo (Grillitsch, Anm. d. Red.) sieht es aktuell gut aus. Die Entscheidung fällt aber erst morgen. Bei Sargis Adamyan ist es ähnlich“, erklärt TSG-Trainer Alfred Schreuder auf der Pressekonferenz vor der Partie. Robert Skov und Stefan Posch sind nach leichten Blessuren dagegen wieder fit. 

SC Freiburg gegen TSG Hoffenheim live im TV und Live-Stream 

Die Partie Freiburg gegen Hoffenheim wird nicht im Free-TV übertragen, sondern ist ausschließlich im Pay-TV auf Sky zu sehen. Das Einzelspiel kannst Du auf Sky Sport Bundesliga 6 und Sky Sport Bundesliga 6 HD verfolgen, Kommentator ist Jonas Friedrich. Sky-Kunden können das Spiel über die App ‚Sky Go‘ online im Live-Stream schauen.

SC Freiburg gegen TSG Hoffenheim: Voraussichtliche Aufstellungen

Voraussichtliche Aufstellung SC Freiburg: Schwolow - Lienhart, Koch, Heintz - Schmid, Günter - Haberer, Höfler - Grifo, Waldschmidt - Petersen

Voraussichtliche Aufstellung TSG Hoffenheim: Pentke - Posch, Akpoguma, Hübner - Kaderabek, Skov - Samassekou - Rudy, Baumgartner - Kramaric, Dabbur

mab 

Quelle: Heidelberg24

Kommentare