Nach Verletzung

Hoffenheim-Torhüter Oliver Baumann vor schnellem Comeback?

+
Oliver Baumann könnte schon bald wieder im Tor der TSG Hoffenheim stehen.

Kehrt Oliver Baumann schneller ins Hoffenheim-Tor zurück als gedacht? Der Torhüter hat sich zu seinem Heilungsprozess geäußert:

  • Oliver Baumann fällt verletzt aus.
  • Hoffenheim-Torwart ist operiert worden.
  • Baumann vor schneller Rückkehr?

Oliver Baumann will bei der TSG Hoffenheim früher als erwartet wieder das Training aufnehmen. „Ich bin auf dem richtigen Weg und freue mich, wenn ich demnächst wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und mit den Jungs trainieren kann“, sagt der 29-Jährige dem ‚Kicker‘. Baumann hat die Vorbereitung des Bundesligisten in Spanien wegen Kniebeschwerden abbrechen müssen und ist am 12. Januar am Meniskus operiert worden. 

Damals hieß es, dass er vier bis sechs Wochen fehlen werde. „Der Eingriff am Knie verlief super. Das war wichtig, um sofort mit einer konzentrierten Reha starten zu können“, sagt Baumann. „Auch die verläuft ohne Probleme.

TSG Hoffenheim: Philipp Pentke wird Oliver Baumann vertreten 

Update vom 16. Januar: Nachdem sich Stammtorhüter Oliver Baumann verletzt hat und länger ausfällt, ist zunächst noch offen gewesen, wer ihn beim Rückrundenauftakt der TSG Hoffenheim gegen Eintracht Frankfurt vertreten wird. Auf der Pressekonferenz am Donnerstag hat sich TSG-Trainer Alfred Schreuder festgelegt. 

Der Niederländer schenkt Philipp Pentke das Vertrauen. Der 34-Jährige, der im Sommer aus Regensburg gekommen ist, ist bislang nur im DFB-Pokal zum Einsatz gekommen. „Er hat schon in Duisburg ein gutes Spiel gemacht. Man sieht, dass die Mannschaft ihm vertraut“, so Schreuder. 

TSG Hoffenheim: Oliver Baumann fällt vier bis sechs Wochen aus

Mit Michael Esser von Hannover 96 haben die Kraichgauer einen weiteren Torhüter verpflichtet. Der Neuzugang nimmt aber vorerst auf der Bank Platz. Baumann droht vier bis sechs Wochen auszufallen. „Grundsätzlich ist klar und wichtig, dass er wieder gesund zurückkommt“, sagt Schreuder.

TSG Hoffenheim: Stammtorwart Oliver Baumann muss operiert werden

Update vom 11. Januar: Die TSG Hoffenheim muss beim Rückrunden-Start in der Fußball-Bundesliga voraussichtlich auf Stammtorhüter Oliver Baumann verzichten. Der 29-Jährige falle mit einer Meniskusverletzung im linken Knie vorerst aus, twittert der Verein am Freitagabend und wünscht dem Keeper gute Besserung. Angaben zur Ausfalldauer oder zur genauen Art der Verletzung macht die TSG nicht. Baumann wird auch den Rückrundenauftakt gegen Eintracht Frankfurt (live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker) verpassen.

Kevin Vogt verkündet indes seinen vorläufigen Abschied von der TSG Hoffenheim. Der Verteidiger wechselt auf Leihbasis zum SV Werder Bremen. Als Reaktion auf den Ausfall von Baumann hat die TSG Hoffenheim Michael Esser verpflichtet.

TSG Hoffenheim: Oliver Baumann fällt aus

Erstmeldung vom 9. Januar: Bereits am Mittwoch ist Torhüter Oliver Baumann aus dem Trainingslager der TSG Hoffenheim abgereist, nun droht dem 29-Jährigen offenbar eine längere Pause. Wie der ‚kicker‘ berichtet, hat sich Baumann einen Meniskusschaden im linken Kniegelenk zugezogen und muss voraussichtlich operiert werden. Damit würde Baumann mehrere Wochen ausfallen.

TSG Hoffenheim droht langer Ausfall von Oliver Baumann

Beim Testspiel gegen Feyenoord Rotterdam steht am Mittwoch Ersatzkeeper Philipp Pentke im Tor, am Donnerstag gegen ADO Den Haag darf sich Youngster Stefan Drljaca beweisen. 

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare