Spieler, Trainerteam, Führungskräfte

Trotz finanziellem Polster: Auch Hoffenheim beschließt Gehaltsverzicht! 

1899 Hoffenheim - Fortuna Düsseldorf
+
Die Hoffenheim-Profis verzichten auf Teile ihres Gehalts. 

Sinsheim - Aufgrund der Corona-Krise hat nun auch die TSG Hoffenheim einen Gehaltsverzicht von Mannschaft, Trainerteam und Führungskräften bekanntgegeben.

  • Gehaltsverzicht bei der TSG Hoffenheim.
  • Spieler, Trainerteam und Führungskräfte betroffen.
  • Teile des Verzichts sollen in den TSG-Hilfsfonds fließen. 

Als Folge der Corona-Krise hat nun auch die TSG Hoffenheim einen Sparkurs eingeleitet. Wie der Klub am Mittwoch mitteilt, hat „die Geschäftsführung mit den Lizenzspielern, dem Trainerteam und den Direktoren einen gemeinsamen Gehaltsverzicht" beschlossen.

Corona-Krise: Gehaltsverzicht auch bei der TSG Hoffenheim

„Wir haben uns dank der sportlichen Erfolge und einer weitsichtigen Planung in den vergangenen Jahren ein finanzielles Polster geschaffen, das die TSG Hoffenheim gerade in solchen Krisenzeiten in die Lage versetzt, nicht unter Druck handeln zu müssen", erklärt der auch für die Finanzen zuständige Geschäftsführer Frank Briel. „Dennoch wollten wir uns auf diese Position nicht zurückziehen. Ein "Weiter so" oder "business as usual" darf und kann es da nicht geben."

Auch die TSG-Profis wollen in der Krisensituation etwas beisteuern. „Wir sind in den vergangenen Jahren auch aufgrund unserer sportlichen Erfolge im gesamten Club in den Genuss einiger Privilegien gekommen. Nun ist es geboten, etwas zurückzugeben", sagt Kapitän Benjamin Hübner.

Zuvor hat der Klub bereits einen Hilfsfonds eingerichtet, um bedürftige Partner in der Rhein-Neckar-Region zu unterstützen. Dort werden nun auch Teile des Gehaltsverzichts fließen. 

Auch interessant: In seiner Zeit als Hoffenheim-Trainer wollte Ralf Rangnick Thomas Müller, Mats Hummels und Holger Badstuber vom FC Bayern verpflichten. In einem Interview erklärt er nun, warum die Wechsel trotz Einigung gescheitert sind.

mab 

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Kommentare