Bei Partie gegen Real Madrid

Tragische Szenen im Fanblock: Hoffenheim-Fan stirbt bei Youth-League-Spiel – Todesursache bekannt

+
Ein Hoffenheim-Fan stirbt beim Youth-League-Spiel gegen Real Madrid.

Hoffenheim – Tragischer Vorfall beim Youth-League-Viertelfinale der TSG Hoffenheim gegen Real Madrid: Ein Fan kommt bei der Partie im Dietmar-Hopp-Stadion ums Leben.

Update vom 4. April: Während die U19 der TSG beim Youth-League-Spiel am Mittwochabend (3. April) einen 4:2-Erfolg gegen Real Madrid feiert, ereignen sich im B-Block des Dietmar-Hopp-Stadions dramatische Szenen: Ein Hoffenheim-Fan bricht zu Beginn der Partie zusammen. Der Sanitätsdienst und ein Notarzt versuchen noch vor Ort, den Mann wiederzubeleben – jedoch ohne Erfolg.

Der TSG-Fan wurde anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert, dort muss aber wenig später sein Tod festgestellt werden. Der Mann war an einem Herz-Kreislauf-Stillstand gestorben.

Tod bei Youth-League-Spiel: Hoffenheim-Fan stirbt im Stadion

Der Tod eines Fans hat den Sieg der TSG Hoffenheim in der Youth League gegen Real Madrid überschattet. Zu den Umständen des Todes hat der Verein keine Angaben gemacht.

Unsere Herzen und Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei den Hinterbliebenen des Verstorbenen, unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden“, schreibt die TSG Hoffenheim rund zwei Stunden nach dem Abpfiff auf Twitter.

Die TSG-Junioren sind am Mittwochabend (3. April) durch einen 4:2-Sieg gegen die Spanier ins Halbfinale der Youth League eingezogen. Gegner dort ist am 26. April in Nyon der FC Porto. Im zweiten Halbfinale stehen sich der FC Chelsea und der FC Barcelona gegenüber. Bei der Partie im Dietmar-Hopp-Stadion gibt es einen prominenten Besucher: Real-Legende Raúl, der aktuell die U18 der Königlichen trainiert, schaut sich die Partie live vor Ort an.

nwo

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare