Adamyan weiter in Quarantäne

Aufatmen nach Corona-Schock: 6 Hoffenheim-Spieler kehren ins Training zurück

Hoffenheim - Nach ihren Corona-Infektionen kehren sechs Spieler der TSG Hoffenheim zurück ins Training. Ein Profi bleibt in Quarantäne:

Update vom 23. November: Die Trainingswoche bei der TSG Hoffenheim startet mit einer guten Nachricht. Sebastian Rudy, Ishak Belfodil, Munas Dabbur und Robert Skov werden nach ihren Corona-Infektionen ins Mannschaftstraining zurückkehren. Kevin Vogt und Jacob Bruun Larsen werden zunächst individuelle Trainingseinheiten absolvieren. Somit befindet sich lediglich Sargis Adamyan weiterhin in häuslicher Isolation.

Das ist eine Nachricht, die uns aufatmen lässt und in unseren Entscheidungen bestätigt“, sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball. „Das Infektionsgeschehen konnte durch die selbstverordnete Quarantäne des Teams gestoppt werden.“ Dabei hebt er „die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit bei der TSG sowie die Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und externen Partnern“ hervor.

TSG Hoffenheim: Auch Sargis Adamyan mit Corona infiziert

Update vom 18. November: Die TSG Hoffenheim hat ihren nächsten Corona-Fall. Wie der Klub am Mittwochmorgen mitteilt, ist auch Stürmer Sargis Adamyan auf seiner Länderspielreise mit Armenien positiv getestet worden. Die Kraichgauer sind in dieser Spielzeit bisher der von der Pandemie mit Abstand am meisten gebeutelte Bundesligist. Zuletzt waren neben zwei Betreuern auch sechs Profis (Kevin Vogt, Sebastian Rudy, Ishak Belfodil, Robert Skov, Munas Dabbur, Jacob Bruun Larsen) positiv auf das Virus getestet worden.

Nächster Corona-Fall bei Hoffenheim: Auch Sargis Adamyan positiv getestet

Die Mannschaft hat sich daraufhin in eine mehrtägige freiwillige Quarantäne begeben und das Training erst an diesem Montag fortgesetzt. Am kommenden Samstag (21. November/15.30 Uhr) steht für die Kraichgauer das Bundesliga-Spiel gegen Aufsteiger VfB Stuttgart an.

Nach Corona-Fällen: TSG Hoffenheim darf Mannschaftstraining wieder aufnehmen

Update vom 16. November: Die TSG Hoffenheim wird am Montagnachmittag nach mehrtägiger Team-Quarantäne das Mannschaftstraining wieder aufnehmen. Nachdem die vergangenen Corona-Testreihen keine weiteren positiven Befunde geliefert haben, kann nach Genehmigung des zuständigen Gesundheitsamtes die Vorbereitung auf das Derby am Samstag gegen den VfB Stuttgart starten.

„Das ist mit Sicherheit die beste Nachricht der vergangenen Tage, aber wir müssen weiterhin sehr bewusst und verantwortungsvoll mit der Situation umgehen“, sagt Hoffenheims Sportchef Alexander Rosen. Nachdem in der vergangenen Woche über mehrere Tage hinweg sechs Spieler und zwei Betreuer positiv getestet worden waren, ist die Mannschaft vorerst in häusliche Quarantäne geschickt worden und hat sich dort weiteren Tests unterzogen. Nach wie vor ist unklar, wie es zur Häufung der Fälle gekommen ist.

„Die Art und Weise wie wir gemeinsam die zahlreichen Rückschlage dieser noch jungen Saison wegstecken, zeigt mir was für einen Top-Charakter unser Team hat. Ich bin zu einhundert Prozent davon überzeugt, dass diese Haltung die Grundlage für einen erfolgreichen Verlauf der kommenden Wochen ist“, so Rosen.

Keine neuen Corona-Fälle bei der TSG Hoffenheim - Team weiter in Quarantäne

Update vom 13. November: Bei der TSG Hoffenheim gibt es vorerst keinen weiteren Corona-Fall. Wie der Bundesligist mitteilt, hat es bei der Testung am Donnerstag keinen positiven Befund gegeben. Nachdem sich zuvor sechs Spieler und zwei Betreuer mit dem Coronavirus infiziert haben, befindet sich die gesamte Mannschaft in Quarantäne.

TSG Hoffenheim: Quarantäne-Dauer unklar

Update vom 12. November - 14:30 Uhr: Wie lange die Mannschaft der TSG Hoffenheim in Quarantäne bleibt, ist aktuell noch offen. Die Gesundheitsbehörden prüfen nach Angaben des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis, ob und wie lange eine Quarantäne von Amts wegen für das gesamte Team angeordnet wird. Auf unserer Übersichtsseite gibt es mehr News zur TSG 1899 Hoffenheim.

TSG Hoffenheim: Corona-Chaos - nur Kramaric nicht in Quarantäne

Derzeit befinden sich Spieler und Trainerteam nach mehreren positiven Corona-Tests in freiwilliger Quarantäne. Nach einer neuen Testreihe, an der die zuvor positiv getesteten Spieler nicht teilgenommen haben, hat am Mittwoch auch Abwehrspieler Kevin Vogt einen positiven Befund erhalten. Davon abgesehen gab es nur negative Ergebnisse. Nicht in Quarantäne befindet sich Torjäger Andrej Kramaric, der das Coronavirus bereits gehabt hat.

Am Mittwoch wurden Sebastian Rudy, Ishak Belfodil und ein Mitglied des Trainerteams positiv getestet, später dann auch Vogt. Zuvor ist dies beim israelischen Nationalspieler Munas Dabbur und beim dänischen Auswahlspieler Robert Skov der Fall. Am Wochenende ist Jacob Bruun Larsen und ein Betreuer positiv getestet worden.

Mitgefühl erhält die TSG Hoffenheim von Liga-Konkurrent SV Werder Bremen - wie die Deichstube berichtet*. „Das ist ja schon fast tragisch“, sagt Clemens Fritz, Leiter Profifußball beim SV Werder. „Hoffenheim musste ja schon in den letzten Wochen auf Spieler wegen Corona verzichten, und die jetzige Situation ist natürlich besonders bitter.“ 

TSG Hoffenheim: Spiel gegen VfB Stuttgart in Gefahr

Die Kraichgauer haben ihr nächstes Spiel am Samstag (21. November) in einer Woche gegen den VfB Stuttgart. Unklar ist bisher, ob dieses stattfinden kann. Bisher gab es wegen des Coronavirus noch keine Absage eines Bundesligaspiels. Den Hoffenheimern liegen nach eigenen Angaben auch noch nicht alle Ergebnisse der auf Länderspiel-Reise befindenden Profis vor.

TSG Hoffenheim: Auch Kevin Vogt positiv auf Corona getestet

Update vom 12. November - 9 Uhr: Bei der Testreihe, die die TSG Hoffenheim am Mittwoch vorgenommen hat, gibt es einen weiteren positiven Befund. Kevin Vogt hat sich mit Corona infiziert. Am Tag zuvor ist der Test bei ihm noch nicht definitiv zu bewerten gewesen. Damit gibt es jetzt bei der TSG insgesamt acht Corona-Fälle.

TSG Hoffenheim: Corona-Chaos in der Länderspielpause

Update vom 11. November: Die Corona-Fälle bei der TSG Hoffenheim reißen nicht ab. Bei der Testung am Dienstagabend hat es mit Sebastian Rudy, Ishak Belfodil und einem Mitglied des Trainerteams positive Befunde gegeben, ein weiterer Test zeigt ein nicht eindeutiges Ergebnis und muss wiederholt werden.

TSG Hoffenheim: Mehrere Spieler und Betreuer positiv auf Corona getestet - Team in Quarantäne

Bereits am Dienstag hat die TSG bekanntgegeben, dass sich die beiden Nationalspieler Munas Dabbur und Robert Skov mit dem Coronavirus infiziert haben. Vor dem Spiel beim VfL Wolfsburg sind zudem Jacob Bruun Larsen und ein Mitglied des Betreuerteams positiv auf Corona getestet worden.

Bei der TSG Hoffenheim gibt es sieben positive Corona-Tests.

Das gesamte Team der TSG Hoffenheim hat sich nach den erneuten Corona-Fällen in Quarantäne begeben. Die Nationalspieler Oliver Baumann (Deutschland) als auch Ryan Sessegnon (England U21) sind nun ebenfalls in Quarantäne.

TSG Hoffenheim: 7 Corona-Fälle

Wir können uns die Häufung nicht erklären“, sagt TSG-Direktor Profifußball Alexander Rosen. „Wir halten uns seit Monaten akribisch und gewissenhaft an das Hygienekonzept. So kamen wir über Monate ohne einen einzigen positiven Fall durch die Pandemie, die uns nun knüppelhart trifft.

Hoffenheim-Stürmer Andrej Kramaric hat sich im Oktober mit Corona infiziert.

Nach der vergangenen Bundesliga-Pause im Oktober sind Andrej Kramaric und Kasim Adams nach der Rückkehr von ihren Nationalteams positiv auf das Coronavirus getestet worden. Pavel Kaderabek musste nach einem Fall in seinem familiären Umfeld in Quarantäne. Die drei Spieler konnten mittlerweile das Training wieder aufnehmen.

TSG Hoffenheim: Nach Skov auch Dabbur positiv auf Corona getestet

Update vom 10. November - 14:40 Uhr: Nach Robert Skov hat die TSG Hoffenheim am Dienstag einen weiteren Corona-Fall vermeldet. Bei den Testungen der israelischen Nationalmannschaft ist Hoffenheim-Stürmer Munas Dabbur positiv auf Corona getestet worden und hat sich anschließend direkt in Quarantäne begeben. Im Gegensatz zu Skov, der gesperrt gewesen ist, stand Dabbur am Sonntag gegen den VfL Wolfsburg 90 Minuten auf dem Platz. Bei der Testung am Freitag ist sein Befund noch negativ gewesen.

TSG Hoffenheim: Robert Skov hat Corona

Erstmeldung vom 10. November - 12 Uhr: Nach Andrej Kramaric, Kasim Adams und Jacob Bruun Larsen hat sich ein weiterer Spieler der TSG Hoffenheim mit dem Coronavirus infiziert. Wie der Bundesligist am Dienstag mitteilt, ist Robert Skov am Montagabend bei der dänischen Nationalmannschaft positiv auf Corona getestet worden.

TSG Hoffenheim: Robert Skov positiv auf Corona getestet

Der 24-Jährige ist in Quarantäne. Ihm geht es laut Vereinsangaben gut und er ist symptomfrei. Bei der internen TSG-Testung am vergangenen Freitag vor dem Bundesligaspiel beim VfL Wolfsburg (1:2) ist sein Ergebnis noch negativ ausgefallen. Einen Tag später reist der 24-Jährige zur Nationalmannschaft, die am Mittwoch zunächst ein Testspiel gegen Schweden bestreitet, ehe die Aufgaben in der Nations League gegen Island und in Belgien anstehen. (nwo) *Deichstube.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Uwe Anspach/dpa

Kommentare