Hoffenheim auf Platz acht

„Bemerkenswert“: Rosen mit Lobeshymne auf TSG-Trainer Schreuder!

+
Leiten die Geschicke der TSG Hoffenheim: Alfred Schreuder (li.) und Alexander Rosen (r.).

Hoffenheim – Trotz der enttäuschenden Leistung gegen Eintracht Frankfurt lobt Alexander Rosen die sportliche Entwicklung der TSG Hoffenheim.

  • Neujahrsempfang der TSG Hoffenheim.
  • Alexander Rosen lobt Trainer Alfred Schreuder.
  • Die TSG hat zwei Punkte mehr geholt als zum gleichen Zeitpunkt in der Vorsaison.

Auch wenn die TSG Hoffenheim den BundesligaRückrundenauftakt gegen Eintracht Frankfurt vergeigt hat, sind die Kraichgauer mit der aktuellen sportlichen Situation zufrieden. „Ich kann der Mannschaft und dem Trainer-Team ein wahnsinniges Kompliment aussprechen. Was sie trotz der vielen Abgänge und Verletzungen in dieser Hinrunde geleistet hat, ist bemerkenswert“, sagt Direktor Profifußball Alexander Rosen beim TSG-Neujahrsempfang am Dienstagabend.

TSG Hoffenheim: Alexander Rosen lobt Alfred Schreuder

Das 1:2 gegen die Eintracht ist bereits die fünfte Heim-Niederlage der Saison. In der Tabelle rangieren die Hoffenheimer auf Platz acht. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Punktausbeute der TSG sogar besser. „Wir stehen zum gleichen Zeitpunkt mit zwei Punkten mehr da als im vergangenen Jahr“, so Rosen.

Die Stimmung bei den Fans ist momentan getrübt. Vor dem Frankfurt-Spiel haben die Hoffenheim-Anhänger mit einem Banner die Stadionshow und das Marketing kritisiert. Am Sonntag (26. Januar/15:30 Uhr, live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker) ist die TSG Hoffenheim zu Gast beim SV Werder Bremen.

TSG Hoffenheim in Bremen gefordert: Platzt das Wiedersehen mit Vogt?

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare