Nach erster Heimniederlage

„Für mich war es ein Foul" - TSG-Ärger über Leipziger Führungstreffer

1899 Hoffenheim - RB Leipzig
+
1899 Hoffenheim - RB Leipzig

Sinsheim - Die TSG Hoffenheim kassiert die erste Heimspiel-Niederlage gegen RB Leipzig. Für Kevin Akpoguma ist der Führungstreffer regelwidrig gewesen:

Generalprobe vergeigt! 

Drei Tage vor dem Champions-League-Kracher gegen Manchester City (Dienstag, 18:55 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker) kann die TSG Hoffenheim kein Selbstvertrauen tanken. Gegen RB Leipzig müssen die Kraichgauer eine bittere 1:2-Niederlage einstecken

„Hätten die Initiative ergreifen müssen"

„Wir sind natürlich sehr enttäuscht. Das Problem war, dass wir das niedrige Tempo von Leipzig in der ersten Halbzeit angenommen haben. Wir hätten mehr die Initiative ergreifen müssen, dann hätte es Leipzig sicherlich schwerer gehabt", analysiert TSG-Verteidiger Kevin Akpoguma die Partie. 

Fotos vom TSG-Heimspiel gegen Leipzig

1899 Hoffenheim - RB Leipzig
1899 Hoffenheim - RB Leipzig
1899 Hoffenheim - RB Leipzig
1899 Hoffenheim - RB Leipzig
Fotos vom TSG-Heimspiel gegen Leipzig

„Wir sind gut ins Spiel gekommen und hatten eine ganz ordentliche Kontrolle. Ich glaube wir müssen in der ersten Halbzeit aufgrund guter Chancen in Führung gehen", so TSG-Coach Julian Nagelsmann. Die beste - der vom Trainer angesprochenen Chancen - vergibt Ishak Belfodil (19.), dessen Kopfball von der Unterkante der Latte auf die Linie springt. 

RB-Führung aus Akpogumas Sicht regelwidrig 

Kurz nach der Pause gehen die Leipziger dann - aus TSG-Sicht umstritten - in Führung: Werner setzt sich hart gegen Stefan Posch durch und legt ab auf Poulsen (54.), der das Tor macht. „Ich sehe es als Foul. Der Schiedsrichter hat kein Foul gegeben, dann ist es eben so", kommentiert Akpoguma die Szene. 

Nach dem Gegentreffer kommt die TSG nicht mehr zurück. Leipzig kommt immer wieder zu gefährlichen Kontern. Der zweite Treffer von Poulsen (73.) entscheidet dann die Partie: „Wir haben das Spiel in der zweiten Halbzeit so gestalten können wie wir uns das vorgenommen haben. Ich denke, dass der Sieg aufgrund der zweiten Halbzeit verdient war", so RB-Trainer Ralf Rangnick

mab 

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare