Bundesliga-Debüt von Hoeneß

TSG Hoffenheim: Große Sorgen vor Köln - 5 TSG-Stars fraglich

Die TSG Hoffenheim bangt vor der Partie beim 1. FC Köln um fünf Leistungsträger. Trainer Sebastian Hoeneß freut sich dennoch auf sein Bundesliga-Debüt.

Sebastian Hoeneß hat bei seinem Bundesliga-Debüt als Chefcoach der TSG Hoffenheim Personalsorgen. Kapitän und Abwehrchef Benjamin Hübner fehlt wegen einer Sprunggelenksverletzung auch in der Partie am Samstag (19. September/15:30 Uhr) beim 1. FC Köln. Zudem fallen der Langzeitverletzte Havard Nordtveit und Kostas Stafylidis aus, der an der Schulter operiert werden muss, wie Hoeneß bei der Pressekonferenz am Donnerstag erklärt.

TSG Hoffenheim mit Personalsorgen gegen 1. FC Köln: 5 Leistungsträger fraglich

Noch nicht im Training diese Woche waren die angeschlagenen Robert Skov und Stefan Posch. Bisher nur reduziert trainiert haben Pavel Kaderabek, Christoph Baumgartner und Andrej Kramaric. „Ihn hat es ein bisschen im Leistenbereich gezwickt“, sagt Hoeneß über den kroatischen Vize-Weltmeister.

Dennoch freut sich der 38-Jährige auf seine Premiere im Oberhaus. „Es bleibt aber wirklich keine Zeit, das in einen großen Zusammenhang mit meiner Person zu stellen.“ Am 27. September geht es im ersten Heimspiel gleich gegen den FC Bayern. Mit der zweiten Mannschaft der Münchner hat Hoeneß vergangene Saison die Drittliga-Meisterschaft gefeiert. Für die Partie sind über 6000 Zuschauer zugelassen. (mab mit dpa)

Rubriklistenbild: © Hendrik Schmidt/dpa

Kommentare