Nach SportAward 2018

Nagelsmann schwärmt von Rhein-Neckar-Region: „Der Abschied wird sehr hart!“

+
Julian Nagelsmann im Gespräch mit HEIDELBERG24.

Heidelberg-Altstadt – Nach dem SportAward 2018 spricht Julian Nagelsmann mit HEIDELBERG24 über seine besondere Verbindung zur Rhein-Neckar-Region und seinen Abschied im Sommer 2019.

Bereits 2016 ist Julian Nagelsmann (31) für den SportAward Rhein-Neckar nominiert gewesen, am Montag (19. November) ist der Erfolgscoach der TSG 1899 Hoffenheim bei der Preisverleihung in der Heidelberger Stadthalle nun als „Top Trainer“ ausgezeichnet worden.

Das hat einen hohen Stellenwert, weil es ein Preis aus der Region ist“, sagt Nagelsmann im Gespräch mit HEIDELBERG24. Auch in der Kategorie „Top Mannschaft“ hat sich die TSG Hoffenheim durchgesetzt. Kapitän Kevin Vogt und Torhüter Oliver Baumann haben den Preis entgegengenommen.

Vor zwei Jahren hätte der Erfolg noch eine Eintagsfliege sein können, jetzt haben wir den Erfolg über zweieinhalb Jahre bestätigt. Noch dazu sind wir als Team in der Lage, die Massen auch überregional zu begeistern. Ich freue mich über meine Auszeichnung, aber vor allem auch über die Auszeichnung für die Mannschaft“, betont Nagelsmann.

Nagelsmann spricht über Hoffenheim-Abschied

Für den gebürtigen Landsberger, der bereits seit 2010 für die TSG arbeitet, ist die Rhein-Neckar-Region inzwischen zur Heimat geworden. „Ich und meine Familie fühlen uns unglaublich wohl. In der Region gibt es viele nette Menschen und ich hänge auch sehr an diesem Verein. Ich habe hier fast ein Drittel meines Lebens verbracht - das ist für einen Trainer eine lange Zeit“, macht der 31-Jährige deutlich.

Fotos vom SportAward 2018

Dementsprechend schwer wird dem TSG-Trainer der Abschied nach der Saison fallen. Ab Sommer 2019 wird er den Liga-Konkurrenten RB Leipzig trainieren. „Der Abschied wird für mich und meine Familie sehr, sehr hart. Aber man trifft im Leben Entscheidungen, die einen weiterbringen und die einen etwas Neues kennenlernen lassen. Wir hoffen, dass wir am neuen Standort ähnlich zufrieden sind wie hier.“ 

Der Top-Kandidat auf die Nachfolge von Nagelsmann ist Marco Rose von RB Leipzig. In unserem News-Ticker findest Du alle Infos zur Hoffenheimer Trainersuche

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare