Hoffenheim-Serie gerissen

Herbe Schlappe trotz Überzahl: TSG gerät gegen Mainz unter die Räder!

Die TSG Hoffenheim kassiert eine überraschend deutliche Niederlage gegen Mainz 05.
+
Die TSG Hoffenheim kassiert eine überraschend deutliche Niederlage gegen Mainz 05.

Die TSG Hoffenheim kassiert eine überraschend deutliche Heimniederlage gegen den FSV Mainz 05. Dabei ist die Schreuder-Elf in der kompletten 2. Halbzeit in Überzahl:

  • TSG Hoffenheim gegen Mainz 05.
  • Hoffenheim verliert überraschend deutlich mit 1:5 (0:1).
  • Mainz 05 ist in der 2. Halbzeit in Unterzahl.

Die Siegesserie der TSG Hoffenheim hat am Sonntagabend (24. November) ein bitteres Ende gefunden! Nach einer unterhaltsamen und chancenreichen Bundesligapartie müssen sich die Kraichgauer dem FSV Mainz 05 mit 1:5 (0:1) geschlagen geben. Dabei ist die TSG in der kompletten zweiten Hälfte in Überzahl. 

TSG Hoffenheim mit schlechter Chancenverwertung gegen Mainz

Die ersten Minuten gehören den Gastgebern, die sich offensivfreudig zeigen und sich zahlreiche Chancen erarbeiten. Allen voran Jürgen Locadia (3./43.) und Sebastian Rudy (15.) vergeben klare Möglichkeiten. In der Folge kommen die Gäste immer besser ins Spiel. Nach 33 Minuten macht der stark aufspielende Levin Öztunali das 0:1 und lässt den neuen Mainz-Trainer Achim Beierlorzer das erste Mal jubeln.

Ridle Baku sorgt in der Schlussminute der ersten Halbzeit mit einem bösen Foul an Sebastian Rudy für einen VAR-Einsatz, Schiedsrichter Bastian Dankert zeigt letztlich die Rote Karte, wodurch die Gäste in Unterzahl sind.

TSG Hoffenheim - Ausgekontert von zehn Mainzern

Nach der Pause reagiert Hoffenheim-Trainer Alfred Schreuder und bringt Andrej Kramaric, der zunächst nur auf der Bank gesessen hat. Locadia (48.) hätte kurz nach dem Seitenwechsel per Kopf ausgleichen können, doch der Niederländer bleibt ohne Fortune.

Die miserable Chancenverwertung rächt sich dann nach einem Doppelschlag der Mainzer. Erst trifft Pavel Kaderabek kurios ins eigene Tor und dann erhöht Pierre Kunde (63.) nach einem klasse herausgespielten Konter auf 0:3. In der Schlussphase kann Kramaric zwar zwischenzeitlich verkürzen, doch Boetius (90.) und erneut Kunde (90.+3) die besiegeln die bittere Heimschlappe für Hoffenheim. 

Wir haben verdient verloren. Mit 90 Prozent kannst du kein Spiel gewinnen“, sagt TSG-Trainer Alfred Schreuder nach der Partie am Sky-Mikrofon. Durch die Niederlage rutscht Hoffenheim auf Platz acht ab. Weiter geht es für die TSG am Samstag (30. November/15:30 Uhr, live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker) gegen Fortuna Düsseldorf.

TSG 1899 Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05 1:5 (0:1) 

Anstoß

Sonntag, 24. November um 18 Uhr in der PreZero Arena

TSG Hoffenheim

Baumann - Posch (78. Stafylidis) , Vogt , Hübner (55. Baumgartner) - Kaderabek , Rudy, Grillitsch, Skov, - Locadia , Bebou, Akpoguma (46. Kramaric)

FSV Mainz 05

Zentner - R. Baku , St. Juste (90. Hack) , Niakhaté , Aaron - Kunde , Fernandes , Öztunali , Boetius - Onisiwo (75. Awonyi) , Quaison (87. Latza)

Tore

0:1 Öztunali (33.), 0:2 Kaderabek (ET./52.), 0:3 Kunde (63.), 1:3 Kramaric (83.), 1:4 Boetius (90.), 1:5 Kunde (90.+3)

Schiedsrichter

Bastian Dankert (Rostock)

Zuschauer

23.129

Bes. Vorkommnis

Rote Karte für Baku (45.)

Aktualisieren

TSG Hoffenheim verliert gegen Mainz 05: Ticker zum Nachlesen

Schluss in der PreZero Arena! Die TSG Hoffenheim kassiert gegen den FSV Mainz 05 eine deutliche Abreibung.

90. +3. Minute: Jetzt kommts ganz bitter für Hoffenheim. Kunde trifft mit seinem zweiten Treffer zum 1:5.

TSG Hoffenheim kassiert zwei Kontertore gegen Mainz 05

90. Minute: Tor für Mainz! Erneut lassen sich die Hoffenheimer auskontern - Boetius erobert im Mittelfeld den Ball und schließt souverän zum 1:4 ab.

86. Minute: Kramaric kommt erneut frei vors Tor und scheitert am erneut überragenden Zentner. Mainz wackelt nun gewaltig.

TSG Hoffenheim verkürzt gegen Mainz auf 1:3

83. Minute: TOOOOOOOR für die die TSG Hoffenheim. Kramaric bekommt im Strafraum der Mainzer den Ball und stochert das Ding ins Mainzer Tor. Wird es jetzt noch einmal Spannend?

82. Minute: Und wieder Zentner! Der Mainzer Keeper pariert einen Kaderabek-Kopfball und verhindert, dass die Hoffenheimer noch einmal ins Spiel zurück kommen.

78. Minute: Auch Schreuder möchte was an seiner Aufstellung ändern und bringt Stafylidis für Posch.

75. Minute: Der erste Wechsel der Mainzer - Onisiwo geht, Awonyi kommt neu in die Partie.

71. Minute: Gelb für den Torschützen Pierre Kunde.

70. Minute: Hoffenheim fällt momentan absolut nichts ein. Die Kraichgauer finden keine Mittel um diese Mainzer Hintermannschaft zu bezwingen.

Mainz 05 kontert TSG Hoffenheim eiskalt aus - 0:3

63. Minute: Tor für Mainz! Die Gäste kontern die TSG im eigenen Stadion eiskalt aus. Kunde, der vorhin noch seinen eigenen Torwart geprüft hat, trifft zum 3:0 für den FSV. Ist das die Entscheidung?

59. Minute: Mainz-Keeper Zentner pariert einen Kopfball seines Vordermannes Kunde glänzend zur Ecke. Hoffenheim ist jetzt am Drücker.

55. Minute: Hübner verlässt den Platz, Baumgartner ist neu im Spiel.

TSG Hoffenheim kassiert kurioses Eigentor gegen Mainz 05

52. Minute: Tor für Mainz! Pavel Kaderabek schafft es nach einer Hereingabe von St. Juszte den Ball ins eigene Tor zu köpfen. Ist das bitter für Hoffenheim und den Tschechen.

50. Minute: Rudy kommt frei zur Flanke und findet Locadia. Der Angreifer köpft jedoch deutlich übers Tor. Die dritte Topchance für den Neuzugang.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft. TSG-Coach Alfred Schreuder reagiert und wechselt Andrej Kramaric für Kevin Akpoguma ein.

TSG Hoffenheim - FSV Mainz 05: Turbulente 1. Halbzeit

Halbzeit in der PreZero Arena: Die Zuschauer in Sinsheim sehen eine bislang spannende und muntere Partie mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Hoffenheim ist in den ersten 20 Minuten spielbestimmend und kommt immer wieder gefährlich vors Gehäuse der Mainzer. Die schlechte Chancenverwertung der Kraichgauer hat sich dann in der 33. Minute gerächt, als Levin Öztunali die Gäste mit 1:0 in Führung bringt. Die Mainzer schwächen sich kurz vor dem Halbzeitpfiff dann selbst. Schiedsrichter Bastian Dankert schickt Baku nach einem harten Einsteigen vom Platz - damit ist der FSV in den nächsten 45 Minuten in Unterzahl.

45.+1. Minute: Der VAR meldet sich und Bastian Dankert gibt Baku aufgrund des Fouls dann doch die Rote Karte.

44. Minute: Baku bekommt nach einem Einsteigen gegen Rudy die Gelbe Karte.

43. Minute: Das hätte der Ausgleich sein müssen! Nach einer starken Skov-Flanke köpft Locadia mutterseelenallein am Tor vorbei.

36. Minute: Wie reagieren jetzt die Kraichgauer, die die Anfangsphase klar bestimmt haben?

TSG Hoffenheim liegt gegen FSV Mainz mit 0:1 zurück

33. Minute: Tor für den FSV Mainz! Quaison bedient Öztunali, der sich gegen zwei Hoffenheimer stark durchsetzt und unhaltbar in die linke untere Ecke abschließt.

31. Minute: Nach einem leichtsinnigen Ballverlust kommt Onisiwo zum Kopfball - TSG-Keeper Baumann hat damit jedoch keine Probleme. 

28. Minute: Akpoguma stoppt einen Konter der Gäste mit einem Foul und sieht die zweite Gelbe Karte der Partie.

24. Minute: Hoffenheim ist jetzt am Drücker und kommt immer wieder gefährlich vors Tor der Mainzer. 

15. Minute: Riesenmöglichkeit für die TSG, die im eigenen Stadion kontert. Über Umwege kommt die Kugel zu Sebastian Rudy, der aus 16 Metern abzieht. Ein Mainzer geht dazwischen.

10. Minute: Gelb für Onisiwo nach einem harten Einsteigen gegen Vogt.

3. Minute: Muntere Anfangsphase an diesem Sonntagabend. Zunächst trifft Niakhate den Ball nicht richtig und wenig später erobert Locadia den Ball - scheitert dann jedoch am herausstürmenden Zentner. 

1. Minute: Anstoß in der PreZero Arena. Die TSG spielt im ersten Durchgang von rechts nach links.

+++ Die beiden Mannschaften kommen aufs Spielfeld. Gleich gehts los!

TSG Hoffenheim gegen FSV Mainz 05: Das sind die Aufstellungen

Die Aufstellungen sind soeben veröffentlicht worden. Bei der TSG Hoffenheim ist Sargis Adamyan nicht rechtzeitig fit geworden. Der Neuzugang steht gar nicht erst im Kader. Auch Dennis Geiger ist nicht dabei. Insgesamt gibt es bei Hoffenheim eine Veränderung: Kevin Akpoguma beginnt für Lukas Rupp, der ebenso auf der Bank Platz nimmt wie Rekord-Torschütze Andrej Kramaric. Schreuder setzt auf vier gelernte Innenverteidiger, mal schauen, wie sich die Elf später auf dem Platz formiert. Übrigens: Der Ex-Hoffenheimer Adam Szalai sitzt bei Mainz 05 nur auf der Bank.

Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann - Posch , Akpoguma , Hübner - Kaderabek , Vogt , Skov , Rudy , Grillitsch - Locadia , Bebou

Aufstellung FSV Mainz 05: Zentner - R. Baku , St. Juste , Niakhaté , Aaron - Kunde , Fernandes , Öztunali , Boetius - Onisiwo , Quaison

TSG Hoffenheim gegen FSV Mainz 05: Bilanz

Zwischen der TSG Hoffenheim und dem FSV Mainz 05 hat es bisher 22 Duelle gegeben. Sieben Mal hat Hoffenheim gewonnen, sieben Partien endeten unentschieden und acht Mal ist Mainz 05 als Sieger vom Platz gegangen. In der vergangenen Saison haben die 05er das Rückspiel vor heimischer Kulisse 4:2 gewonnen. Das Hinspiel in Sinsheim endete im Dezember 2018 1:1.

TSG Hoffenheim gegen FSV Mainz 05: Wer ist der Schiedsrichter?

Geleitet wird die Partie am Sonntag von Schiedsrichter Bastian Dankert aus Rostock. Der Sportwissenschaftler hat Hoffenheim letztmals am 33. Spieltag der Vorsaison bei der 0:1-Niederlage gegen den SV Werder Bremen gepfiffen. Ein Spiel von Mainz 05 hat Dankert zuletzt im Januar 2019 geleitet. Damals haben die 05er 2:1 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen. Unterstützt wird Dankert von seinen Assistenten René Rohde und Markus Häcker. 4. Offizieller ist Christian Leicher. Video-Assistent in Köln ist Sören Storks.

TSG Hoffenheim gegen FSV Mainz 05: Spielt Kramaric von Anfang an?

Die TSG Hoffenheim bangt vor dem Spiel gegen Mainz um Sargis Adamyan, der zuletzt starke Leistungen gezeigt hat. Der Armenier hat bereits die Länderspiele aufgrund von Oberschenkelproblemen abgesagt. Positiv: Ihlas Bebou und Andrej Kramaric stehen voraussichtlich zur Verfügung.

TSG Hoffenheim gegen FSV Mainz 05: Wiedersehen mit Achim Beierlorzer

Wenn die TSG Hoffenheim am Sonntag auf den FSV Mainz 05 trifft, wird es auf der Trainerbank der Gäste eine kuriose Konstellation geben. Achim Beierlorzer, der erst am vergangenen Spieltag beim 1. FC Köln entlassen worden ist, feiert sein Debüt als Trainer der Mainzer. Beierlorzers letztes Spiel als FC-Coach ist ausgerechnet die 1:2-Niederlage gegen Hoffenheim gewesen. Nun kommt es zum schnellen Wiedersehen mit der TSG.

Er hat auch nicht sofort gedacht, jetzt muss ich nach Mainz. Er hat auch erst gedacht, er hat Urlaub. Aus was für einem Grund soll er es nicht machen? Ich finde es auch mutig, was er macht“, sagt Hoffenheim-Trainer Alfred Schreuder.

TSG Hoffenheim gegen FSV Mainz 05 heute live im TV und Live-Stream 

Die Partie TSG Hoffenheim gegen den FSV Mainz 05 wird heute ausschließlich von Sky übertragen. Sky-Kunden können das Spiel zudem auch im Live-Stream über die App Sky Go schauen. Die erste Zusammenfassung im Free-TV gibt es am Abend in den dritten Programmen der ARD. 

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du am Sonntag (24. November) alles zur Bundesliga-Partie TSG Hoffenheim gegen Mainz 05.

oal

Quelle: Mannheim24

Kommentare