Bundesliga, DFB-Pokal, Champions League

Spielplan, Ergebnisse, TV-Übertragungen, Kader: TSG 1899 Hoffenheim in der Saison 2018/19

+
Die TSG 1899 Hoffenheim in der Saison 2018/19.

Zuzenhausen – Bundesliga, DFB-Pokal, Champions League: Alle Infos zur TSG 1899 Hoffenheim in der Saison 2018/19.

Wann spielt die TSG 1899 Hoffenheim? Wo werden die Spiele übertragen? Welche Entwicklungen gibt es im Kader? Hier findest Du alle Infos zur Saison 2018/19: 

TSG 1899 Hoffenheim bei HEIDELBERG24

Ob Bundesliga, DFB-Pokal oder Champions League - HEIDELBERG24 wird die Pflichtspiele der TSG Hoffenheim im Live-Ticker begleiten. Spielberichte, Fotostrecken sowie aktuelle News findest Du auf unserer Hoffenheim-Übersichtsseite. Zudem bleibst Du mit unserer Facebook-Seite „Meine TSG Hoffenheim“ immer auf Ballhöhe!

TSG 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga

Die Saison 2018/19 ist für die TSG 1899 Hoffenheim bereits die zehnte Spielzeit im Fußball-Oberhaus. Passend dazu hat die TSG 1899 Hoffenheim am 24. August 2018 auch das Bundesliga-Eröffnungsspiel gegen den FC Bayern München bestritten.

Die Winterpause beginnt am 23. Dezember 2018 nach dem 17. Spieltag und endet am 18. Januar 2019. Der 34. und letzte Bundesliga-Spieltag findet am 18. Mai 2019 statt.

Der Bundesliga-Spielplan der TSG Hoffenheim im Überblick:

Hinrunde:

1. Spieltag (24. August/20:30 Uhr): FC Bayern München - TSG Hoffenheim 3:1

2. Spieltag (1. September/15:30 Uhr): TSG Hoffenheim - SC Freiburg 3:1

3. Spieltag (15. September/15:30 Uhr): Fortuna Düsseldorf - TSG Hoffenheim 2:1

4. Spieltag (22. September/15:30 Uhr): TSG Hoffenheim - Borussia Dortmund 1:1

5. Spieltag (25. September/20:30 Uhr): Hannover 96 - TSG Hoffenheim 1:3

6. Spieltag (29. September/15:30 Uhr): TSG Hoffenheim - RB Leipzig 1:2

7. Spieltag (7. Oktober/15:30 Uhr): TSG Hoffenheim - Eintracht Frankfurt 1:2

8. Spieltag (20. Oktober/15:30 Uhr): 1. FC Nürnberg - TSG Hoffenheim 1:3

9. Spieltag (27. Oktober/18:30 Uhr): TSG Hoffenheim - VfB Stuttgart 4:0

10. Spieltag (3. November/15:30 Uhr): Bayer Leverkusen - TSG Hoffenheim 1:4

11. Spieltag (10. November/15:30 Uhr): TSG Hoffenheim - FC Augsburg 2:1

12. Spieltag (24. November/15:30 Uhr): Hertha BSC - TSG Hoffenheim 3:3

13. Spieltag (1. Dezember/18:30 Uhr): TSG Hoffenheim - FC Schalke 04 1:1

14. Spieltag (8. Dezember/15:30 Uhr): VfL Wolfsburg - TSG Hoffenheim 2:2

15. Spieltag (15. Dezember/15:30 Uhr): TSG Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach 0:0

16. Spieltag (19. Dezember/20:30 Uhr): SV Werder Bremen - TSG Hoffenheim 1:1

17. Spieltag (23. Dezember/18 Uhr): TSG Hoffenheim - Mainz 05 1:1

Rückrunde:

18. Spieltag (18. Januar/20:30 Uhr, live im ZDF): TSG Hoffenheim - Bayern München -:-

19. Spieltag (26. Januar/15:30 Uhr): SC Freiburg - TSG Hoffenheim -:-

20. Spieltag (2. Februar/15:30 Uhr): TSG Hoffenheim - Fortuna Düsseldorf -:-

21. Spieltag (9. Februar/15:30 Uhr): Borussia Dortmund - TSG Hoffenheim -:-

22. Spieltag (16. Februar/15:30 Uhr): TSG Hoffenheim - Hannover 96 -:-

23. Spieltag (25. Februar/20:30 Uhr): RB Leipzig - TSG Hoffenheim -:-

24. Spieltag (2. März/15:30 Uhr): Eintracht Frankfurt - TSG Hoffenheim -:-

25. Spieltag (10. März/15:30 Uhr): TSG Hoffenheim - 1. FC Nürnberg -:-

26. Spieltag (16. März/15:30 Uhr): VfB Stuttgart - TSG Hoffenheim -:-

27. Spieltag (29. März/20:30 Uhr): TSG Hoffenheim - Bayer Leverkusen -:-

28. Spieltag (7. April/15:30 Uhr): FC Augsburg - TSG Hoffenheim  -:-

29. Spieltag: TSG Hoffenheim - Hertha BSC -:-

30. Spieltag: FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim -:-

31. Spieltag: TSG Hoffenheim - VfL Wolfsburg  -:-

32. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - TSG Hoffenheim -:-

33. Spieltag: TSG Hoffenheim - SV Werder Bremen -:-

34. Spieltag: Mainz 05 - TSG Hoffenheim -:-

Die Bundesliga-Spiele der TSG 1899 Hoffenheim live im TV und im Live-Stream

  • Freitags: Alle Freitagsspiele werden vom Pay-TV-Sender Eurosport 2 Xtra HD bzw. im Eurosport Player übertragen, darunter auch das Eröffnungsspiel zwischen dem FC Bayern München und der TSG. Insgesamt werden drei Freitagsspiele im Free-TV zu sehen sein. Rechteinhaber ist das ZDF. Der kostenpflichtige Sport-Streamingdienst DAZN wird 40 Minuten nach dem Freitagsspiel ein Highlight-Video anbieten.
  • Samstags: Die Konferenz um 15:30 Uhr sowie das Topspiel um 18:30 Uhr werden auch in dieser Saison vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Mit ‚Sky Go‘ kannst Du die Partien auch im Live-Stream verfolgen. Auch am Samstag werden 40 Minuten nach Abpfiff die Highlights auf DAZN gezeigt. Die ersten Bilder im Free-TV gibt es dann um 18:30 Uhr in der ARD-Sportschau. Die Highlights vom Topspiel gibt es ab 21:45 Uhr im ZDF Sportstudio.
  • SonntagsSky überträgt alle Sonntagsspiele, die um 15:30 Uhr und 18 Uhr angepfiffen werden. Die fünf frühen Sonntagsspiele, die um 13:30 Uhr beginnen, werden exklusiv von Eurosport 2 Xtra und im Eurosport Player übertragen. Die Zusammenfassungen gibt es wie an den anderen Tagen auch 40 Minuten nach Abpfiff auf DAZN. Sport1 darf vormittags die Highlights der Bundesliga-Spiele von Freitag und Samstag zeigen. Am Abend werden die ARD und die Dritten Programme die beiden Sonntagspartien im Free TV zusammenfassen.
  • Montags: Die fünf Montagsspiele werden wie im Vorjahr von Eurosport übertragen. 40 Minuten nach Abpfiff gibt es eine Zusammenfassung auf DAZN, ab 22:15 Uhr werden die Partien im Free TV von RTL Nitro zusammengefasst.

TSG 1899 Hoffenheim in der UEFA Champions League

Durch Platz drei in der Vorsaison hat sich die TSG 1899 Hoffenheim erstmals direkt für die UEFA Champions League qualifiziert. Bei der Auslosung für die Gruppenphase sind die Kraichgauer am 30. August in die Gruppe F gelost worden. Dort geht es gegen Manchester City, Shakhtar Donezk und Olympique Lyon.

Der Champions-League-Spielplan der TSG Hoffenheim

1. Spieltag: Mittwoch, 19. September um 18:55 Uhr: Shakhtar Donezk – TSG Hoffenheim 2:2 (DAZN)

2. Spieltag: Dienstag, 2. Oktober um 18:55 Uhr: TSG Hoffenheim – Manchester City 1:2 (Sky)

3. Spieltag: Dienstag, 23. Oktober um 21 Uhr: TSG Hoffenheim – Olympique Lyon 3:3 (DAZN)

4. Spieltag: Mittwoch, 7. November um 21 Uhr: Olympique Lyon – TSG Hoffenheim 2:2 (2:0) (DAZN)

5. Spieltag: Dienstag, 27. November um 21 Uhr: TSG Hoffenheim – Shakhtar Donezk 2:3 (2:2) (DAZN)

6. Spieltag: Mittwoch, 12. Dezember um 21 Uhr: Manchester City – TSG Hoffenheim 2:1 (1:1) (DAZN)

Die Tabelle der Gruppe F nach vier Spieltagen

Platz

Verein

Spiele

Tore

Gegentore

Differenz

Punkte

1

Manchester City

6

16

6

10

13

2

Olympique Lyon

6

12

11

1

8

3

Shakhtar Donezk

6

8

16

- 8

6

4

TSG 1899 Hoffenheim

6

11

14

- 3

3

Die Champions-League-Spiele der TSG 1899 Hoffenheim live im TV und im Live-Stream

Erstmals seit der Gründung der Champions League 1992 wird die Königsklasse NICHT im Free-TV zu sehen sein. Lediglich die Highlights werden ab 23 Uhr auf dem frei empfangbaren Sender Sky Sport News HD gezeigt. Pay-TV-Sender Sky und der kostenpflichtige Sport-Streamingdienst DAZN teilen sich die Übertragungsrechte und werden die Partien live übertragen.

Die Halbfinal-Partien und das Endspiel werden sowohl von DAZN als auch von Sky übertragen. Beide Sender haben sich für ein detailliertes Picking-System entschieden, welches die Verteilung der Spiele festlegen wird. Sky zeigt lediglich das erste TSG-Heimspiel gegen Manchester City, DAZN überträgt die restlichen fünf Gruppenspiele der Hoffenheimer.

TSG 1899 Hoffenheim im DFB-Pokal

Die TSG Hoffenheim hat den Einzug ins Pokal-Achtelfinale bereits zum vierten Mal in Folge verpasst. Nach dem klaren 6:1-Sieg in Kaiserslautern sind die Hoffenheimer in der zweiten Runde an Liga-Konkurrent RB Leipzig gescheitert. Am 31. Oktober verliert die TSG in Leipzig mit 0:2.

Die DFB-Pokal-Termine der TSG 1899 Hoffenheim

  1. Runde (18. August/15:30 Uhr): 1. FC Kaiserslautern - TSG Hoffenheim 1:6
  2. Runde (31. Oktober/20:45 Uhr): RB Leipzig - TSG Hoffenheim 2:0

Die DFB-Pokal-Spiele der TSG 1899 Hoffenheim live im TV und im Live-Stream

Im DFB-Pokal werden alle 63 Partien auf Sky gezeigt. Auch über ‚Sky Go‘ kannst Du die Partien verfolgen. Die ARD wird neun Spiele im Free-TV ausstrahlen - darunter die Halbfinal-Begegnungen und das Finale am 25. Mai 2019 im Berliner Olympiastadion.

Transfers: Alle Zu- und Abgänge der TSG 1899 Hoffenheim (Stand: 6. Januar 2019)

Während Leistungsträger wie Serge Gnabry (Leih-Ende) und Mark Uth die Hoffenheimer verlassen haben, hat die TSG auch einige neue Spieler verpflichtet - darunter Leonardo Bittencourt (1. FC Köln), Kasim Adams (BSC Young Boys Bern), Vincenzo Grifo (Borussia Mönchengladbach) und Ishak Belfodil (Lüttich).

Zugänge:

  • Felipe Pires (Austria Wien, Leih-Ende)
  • Kasim Adams (Young Boys Bern)
  • Philipp Ochs (VfL Bochum, Leih-Ende)
  • Joelinton (Rapid Wien, Leih-Ende)
  • Leonardo Bittencourt (1. FC Köln)
  • Ishak Belfodil (Standard Lüttich)
  • Joshua Brenet (PSV Eindhoven)
  • Vincenzo Grifo (Borussia Mönchengladbach)
  • Alfons Amade (eigene Jugend)
  • Christoph Baumgartner (eigene Jugend)
  • Reiss Nelson (FC Arsenal, ausgeliehen)

Abgänge:

Der Hoffenheim-Kader 2018/19 (Stand: 6. Januar 2019)

Tor: Oliver Baumann, Alexander Stolz

Abwehr: Kevin Vogt, Benjamin Hübner, Havard Nordtveit, Stefan Posch, Ermin Bicakcic, Justin Hoogma, Nico Schulz, Pavel Kaderabek, Joshua Brenet, Alfons Amade, Kasim Nuhu

Mittelfeld: Dennis Geiger, Florian Grillitsch, Lukas Rupp, Steven Zuber, Nadiem Amiri, Kerem Demirbay, Leonardo Bittencourt, Christoph Baumgartner

Sturm: Robin Hack, Andrej Kramaric, Adam Szalai, Joelinton, Meris Skenderovic, David Otto, Ishak Belfodil, Reiss Nelson

Das ist der TSG-Kader 2018/19

Julian Nagelsmann - Trainer der TSG 1899 Hoffenheim

Seit dem 11. Februar 2016 ist Julian Nagelsmann Cheftrainer der TSG 1899 Hoffenheim. Seitdem hat der jüngste Bundesliga- und Champions-League-Trainer aller Zeiten aus einem Abstiegskandidaten einen Europapokal-Teilnehmer geformt. Ab der Saison 2019/20 wird Nagelsmann RB Leipzig trainieren. Wer sein Nachfolger wird, steht noch nicht fest.

Wirsol Rhein-Neckar-Arena - das Stadion der TSG 1899 Hoffenheim

Die Wirsol Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim. 

Seit dem 24. Januar 2009 trägt die TSG Hoffenheim ihre Heimspiele in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim aus. Die Kapazität umfasst 30.150 Zuschauer, bei internationalen Spielen gibt es insgesamt 25.641 Plätze.  

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist zwei Mal zu Gast in Sinsheim gewesen. Am 29. Mai 2011 hat das DFB-Team gegen Uruguay getestet (Endstand 2:1), am 9. September 2018 ist es gegen Peru gegangen (Endstand 2:1).

Peru-Party in Sinsheim: Die schönsten Fan-Fotos vom Länderspiel!

Bei der Frauen-Fußball-WM 2011 sind in der Rhein-Neckar-Arena vier Spiele ausgetragen worden - darunter das Eröffnungsspiel und das Spiel um Platz drei. 2016 ist Sinsheim Austragungsort des Endspiels der U19-Europameisterschaft gewesen. Damals hat Frankreich um Kylian Mbappé mit 4:0 (2:0) gegen Italien gewonnen.

Am 7. Januar 2017 ist in der Sinsheimer Arena Eishockey gespielt worden. Im DEL Winter Game 2017 haben die Adler Mannheim die Schwenninger Wild Wings mit 7:3 geschlagen.

Fotos: Adler entscheiden DEL Winter Game für sich!

Warum bei der Fußball-EM 2024, die in Deutschland stattfindet, keine Spiele in Sinsheim ausgetragen werden, kannst Du HIER nachlesen.

Anreise-Infos für die Spiele der TSG Hoffenheim

Mit dem Auto:

  • Sowohl in der Anfahrtsphase aus Richtung Mannheim als auch in der Abfahrtsphase in Richtung Mannheim kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Aufgrund der Baustelle an der Rastanlage Kraichgau Nord wird es vorerst eine Änderung der Abfahrtsroute geben. Deshalb ist bei der Abfahrt von den Parkplätzen P10 & P11 mit Verzögerungen zu rechnen. Grundsätzlich wird eines rechtzeitige Anreise zu den Spielen empfohlen.

Mit der Bahn:

  • Die Deutsche Bahn setzt bei Bundesliga-Heimspielen der TSG neben dem regulären Fahrplan Entlastungszüge ein.
  • Zur schnelleren und sicheren An- und Abreise halten grundsätzlich alle Züge in „Sinsheim Museum/Arena". Von dort ist die Wirsol Rhein-Neckar-Arena zu Fuß in rund. 15 Minuten erreichbar.
  • Als ergänzender Service ist zur An- und Abreise ein Bus-Shuttle-Verkehr zwischen dem Busbahnhof am Bahnhof Sinsheim (Elsenz) und der Wirsol Rhein-Neckar-Arena (Gewerbegebiet Sinsheim-Süd, Am Hummelberg) eingerichtet. Die Eintrittskarten für die Fußballspiele gelten gleichzeitig auch als Fahrschein für Hin- und Rückfahrt im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN), und des Heilbronner/Hohenloher/Haller Nahverkehrs (HNV).

Parken:

  • P9 - P11: Die öffentlichen Parkplätze am Stadion (P 9 - 11) sind in der Regele spätestens eine halbe Stunde vor Spielbeginn belegt. Alternativ sind dann die Parkplätze in der Neulandstraße (P12 - P15) anzufahren. Die Nutzung der Parkplätze kostet 5 Euro. 
  • P12 - P15: Die Anfahrt zu den Parkplätzen entlang der Neulandstraße ( P12 bis P15 ) ist aus Richtung Sinsheim möglich. Die Nutzung der Parkplätze kostet 5 Euro. 
  • Behindertenparkplätze: Für Gäste mit Behinderungen hält die TSG eine gewisse Anzahl an Parkplätzen bereit. Zufahrt zu den Behindertenparkplätzen erhältst Du mit deinem Schwerbehindertenausweis und dem Merkzeichen „aG“. Des Weiteren hält die TSG die Behindertenparkplätze mit dem Merkzeichen „G“ und dem Grad der Behinderung ab 50% frei. Die Zufahrt für Rollstuhlfahrer kann nur unter Vorlage einer gültigen Eintrittskarte erfolgen.

nwo/mab/TSG

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare