Verdienter Erfolg

TSG stürmt zum Heimsieg gegen Augsburg

+
Die Hoffenheimer bejubeln ihren Heimsieg.

Sinsheim – Die TSG Hoffenheim holt im Abstiegskampf einen wichtigen Heimsieg gegen den FC Augsburg! Eine fragwürdige Elfmeterentscheidung hat den Erfolg zwischenzeitlich gefährdet.

In fast schon bewährter ‚Nagelsmann-Manier‘ legt die TSG vor heimischer Kulisse gegen den FC Augsburg los wie die Feuerwehr. Kevin Volland hat bereits nach wenigen Sekunden die erste große Torchance. Nachdem in der Folge auch die Augsburger einige Akzente setzen, können die Kraichgauer in der 24. Minute erstmals jubeln.

Ausgleich nach fragwürdigem Elfmeter

Erst trifft Eduardo Vargas den Pfosten, dann ist Youngster Philipp Ochs am handlungsschnellsten, leitet den Ball zu Kevin Volland weiter und der Nationalspieler drückt den Ball zum 1:0 über die Linie. Der 23-Jährige beendet damit seine Durststrecke und trifft erstmals seit Oktober mal wieder. 

Fotos vom 2:1-Sieg gegen Augsburg

Bitter für Hoffe: Nach einem vermeintlichen Handspiel von Niklas Süle zeigt Schiedsrichter Guido Winkmann auf den Elfmeterpunkt - eine klare Fehlentscheidung! Augsburgs Paul Verhaegh (40.) stellt seine Qualitäten als Elfmeterschütze unter Beweis und trifft zum 1:1-Ausgleich.

Uth erlöst Hoffe

Niveau und Tempo der bis dato so sehenswerten Partien lassen nach dem Seitenwechsel zwar etwas nach, doch Hoffenheim bleibt die spielbestimmende Mannschaft, drückt auf die Führung und lässt gegen die Fuggerstädter kaum etwas zu. Immer wieder scheitern die TSG-Angreifer am starken FCA-Keeper Marwin Hitz.

In der 80. Minute dann die Erlösung für die Nagelsmann-Elf! Nach einer mustergültigen Flanke des eingewechselten Andrej Kramaric jagt Mark Uth das Leder zum 2:1 in die Maschen

Die Hoffenheimer retten die Führung über die Zeit und feiern letztlich einen verdienten Heimsieg, durch den sie am rettenden Ufer dranbleiben. Bereits am Samstag sind die Kraichgauer wieder im Einsatz. Dann geht es zum Derby nach Stuttgart.

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare