1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

Last-Minute-Punkt gegen VfB Stuttgart – Kramaric rettet TSG Hoffenheim

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Sinsheim - Nach einer packenden Partie holt die TSG Hoffenheim gegen den VfB Stuttgart einen Punkt. So lief das Baden-Württemberg-Duell in Sinsheim:

Die TSG Hoffenheim hat die fünfte Bundesliga-Niederlage in Folge mit viel Mühe abgewendet. Am Dienstagabend (24. Januar) trennen sich die Kraichgauer in der PreZero Arena vom VfB Stuttgart 2:2 (1:1). Der Hoffenheimer Ausgleich fällt erst in der Nachspielzeit.

PartieTSG Hoffenheim – VfB Stuttgart 2:2 (1:1)
TSG HoffenheimBaumann - Kaderabek, Vogt (46. Dabbur), Nsoki - Skov (29. Akpoguma), Rudy (82. Bischof), Stiller (75. Damar), Angelino, Baumgartner, Kramaric - Bebou (82. Dolberg)
VfB StuttgartF. Müller - Anton, Mavropanos, Ito, Nartey - Karazor, Ahamada, W. Endo, Silas (58. Perea), Tiago Tomas (34. Führich) - Guirassy (83. Vagnoman)
Tore1:0 Kramaric (11.), 1:1 Guirassy (45.+5), 1:2 Endo (77.), 2:2 Kramaric (90.+4)
Bes. VorkommnisAhamada sieht Gelb-Rot (78.)
SchiedsrichterFlorian Badstübner (Nürnberg)

TSG Hoffenheim gegen VfB Stuttgart: Wildes Remis in Sinsheim

Andrej Kramaric (11.) hatte die Hausherren früh in Führung gebracht. Eigentlich hat das Team von Trainer André Breitenreiter die Partie im Griff. Eigentlich. Denn: Kurz vor der Pause ist es Serhou Guirassy, der für die Schwaben ausgleicht. Nach dem Seitenwechsel ist der VfB dann das aktivere und engagiertere Team – und wird belohnt. Kapitän Wataru Endo (77.) zirkelt den Ball sehenswert ins Tor.

Die VfB-Ekstase wird allerdings getrübt. Naouirou Ahamada springt beim Torjubel auf den Zaun, um mit den Fans zu feiern. Schiedsrichter Florian Badstübner zeigt ihm dafür die zweite Gelbe Karte, sodass der VfB Stuttgart in der Schlussphase in Unterzahl ist. In der Nachspielzeit wirft die TSG Hoffenheim alles nach vorne und erzielt tatsächlich noch den Ausgleich. Kramaric rettet letztlich immerhin einen Punkt.

1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart
Andrej Kramaric trifft gegen den VfB Stuttgart doppelt. © Uwe Anspach/dpa

TSG Hoffenheim gegen VfB Stuttgart: Live-Ticker zum Nachlesen

Und Schluss in Sinsheim: Die Partie endet 2:2.

90. Minute + 4: Tooor für die TSG Hoffenheim! Kramaric macht das 2:2!

90. Minute + 1: Nach einer Bischof-Flanke köpft Kaderabek den Ball drüber.

90. Minute: Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit. Hoffenheim wirft alles nach vorne.

86. Minute: Labbadia macht hinten dicht: Vagnoman kommt für Guirassy.

83. Minute: Müller! Der VfB-Keeper rettet in höchster Not gegen Dabbur.

82. Minute: Die TSG wechselt: Rudy und Bebou gehen raus, Bischof und Dolberg sind neu dabei.

81. Minute: Die letzten Minuten laufen, kann Hoffenheim nochmal zurückkommen?

80. Minute: Jetzt gab es die Auflösung: Ahamada springt beim Torjubel auf den Zaun zu den VfB-Fans.

78. Minute: Etwas unübersichtliche Situation nach dem VfB-Tor – Ahamada bekommt von Schiedsrichter Badstübner Gelb-Rot!

77. Minute: Da ist das Tor für den VfB Stuttgart – 1:2! Endo wird nicht bedrängt und zirkelt den Ball aus zentraler Position in die Maschen. Das ist nicht unverdient.

75. Minute: Breitenreiter wechselt: Damar kommt für Stiller.

73. Minute: Ahamada beschwert sich lautstark beim Schiedsrichter und bekommt dafür Gelb.

72. Minute: Jetzt kommt Führich zum Abschluss – Baumann ist aber zur Stelle.

68. Minute: Führich bringt Tempo rein und schüttelt Akpoguma ab, seine Hereingabe findet dann aber keinen Abnehmer. Stuttgart wird stärker.

66. Minute: Karazor sieht nach einem Zweikampf mit Rudy ebenfalls Gelb.

64. Minute: Hoffenheim agiert in den letzten Minuten sehr passiv. Gefährliche Phase für die Hausherren.

62. Minute: Akpoguma holt sich die Gelbe Karte ab.

62. Minute: Die Partie muss immer wieder unterbrochen werden. Darunter leidet natürlich auch die Qualität.

58. Minute: Der VfB wechselt: Perea ersetzt Silas.

57. Minute: Viel passiert momentan nicht.

50. Minute: Hoffenheim kommt zunächst mit Schwung aus der Kabine. Wirklich zwingend sind die Angriffsbemühungen der Hausherren aber nicht.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft. Bei der TSG gibt es einen Wechsel: Dabbur kommt für Vogt.

TSG Hoffenheim gegen VfB Stuttgart – so lief die 1. Halbzeit

Pause in Sinsheim: Zwischen der TSG Hoffenheim und dem VfB Stuttgart steht es zur Pause 1:1. Die Kraichgauer sind in den ersten 40 Minuten das überlegenere Team. Mit der ersten guten Chance geht die TSG durch Kramaric (11.) in Führung. In der Schlussphase der ersten Hälfte wird der VfB aktiver und gleicht aus: Guirassy lässt die mitgereisten VfB-Fans jubeln. Wir melden uns gleich mit der zweiten Halbzeit wieder.

45. Minute + 5: Ausgleich! Da hat der VfB mal viel Platz, Ahamada hat das Auge für Guirassy, der Baumann keine Chance lässt.

45. Minute: Doppelchance für den VfB: Erst pariert Baumann gegen Silas, dann schießt Ahamada links am Tor vorbei.

45. Minute: Fünf Minuten werden nachgespielt.

TSG 1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart
TSG Hoffenheim gegen VfB Stuttgart: Christoph Baumgartner (l) im Kopfballduell mit Atakan Karazor. © Uwe Anspach/dpa

45. Minute: Nach zwei Minuten Behandlung geht es für beide Spieler vorerst weiter.

43. Minute: Mavropanos und Bebou sind bei einem Luftduell zusammengeprallt und müssen behandelt werden.

39. Minute: Hoffenheim drängt mehr und mehr auf das zweite Tor – der VfB wackelt.

37. Minute: Dem VfB fehlen die Ideen. Das ist offensiv viel zu wenig, was das Labbadia-Team zeigt.

34. Minute: Tiago Tomas kann nicht weitermachen, Führich ist neu dabei.

32. Minute: Nach einer Ecke versucht es Stiller mit einem Fernschuss, doch er verfehlt das Tor deutlich.

31. Minute: Stuttgarts Tiago Tomas muss behandelt werden.

28. Minute: Bitter aus TSG-Sicht: Für Skov geht es verletzungsbedingt nicht weiter. Akpoguma kommt rein.

27. Minute: Der VfB taucht mal im gegnerischen Strafraum auf. Das Zuspiel von Silas landet letztlich aber direkt bei TSG-Abwehrchef Vogt.

22. Minute: Viele Fehlpässe prägen bisher das Spiel des VfB.

14. Minute: Hoffenheim hat in den ersten Minuten mehr für das Spiel gemacht. Mit der ersten guten Torchancen schlägt die TSG eiskalt zu. Mal schauen, wie der VfB reagiert.

Tor für die TSG Hoffenheim: Kramaric trifft zum 1:0 gegen VfB Stuttgart

11. Minute: Tor für die TSG Hoffenheim! Die VfB-Abwehr kann nach einer Flanke von der rechten Seite nicht richtig klären. Eine Direktabnahme von Angelino landet bei Kramaric, der den Ball ganz cool über die Linie drückt.

5. Minute: Die Marschroute ist klar: Hoffenheim will das Spiel machen, der VfB konzentriert sich primär auf das Verteidigen und lauert auf Konter.

2. Minute: Die TSG kommt direkt zu ihrer ersten Ecke. Nach der flachen Ausführung von Rudy zieht Skov ab, doch der Däne verzieht.

1. Minute: Anstoß in Sinsheim – die Partie läuft.

20:28 Uhr: Die Teams kommen auf das Feld.

20:20 Uhr: Kurz vor dem Anpfiff wurde in der PreZero Arena Ex-TSG-Kapitän Hübner verabschiedet, der seine Karriere aufgrund seiner Verletzungsprobleme beenden musste.

TSG Hoffenheim gegen VfB Stuttgart im Live-Ticker – das sind die Aufstellungen

19:30 Uhr: Eine Stunde vor dem Anpfiff sind die Aufstellungen veröffentlicht worden. Bei der TSG Hoffenheim gibt es insgesamt vier Veränderungen: Trainer Breitenreiter bringt Kaderabek, Vogt, Rudy und Kramaric für Akpoguma, Bischof (beide Bank), Geiger (angeschlagen) und Kabak (gesperrt). VfB-Trainer Labbadia setzt hingegen auf die gleiche Elf, die zuletzt 1:1 gegen Mainz 05 gespielt hat. Anstoß in Sinsheim ist um 20:30 Uhr, die Partie wird live von Sky übertragen.

Bundesliga heute live: TSG Hoffenheim gegen VfB Stuttgart unter Druck

Vorbericht: Englische Woche in der Fußball-Bundesliga! Wenige Tage nach der Niederlage bei Union Berlin ist die TSG Hoffenheim wieder gefordert. Im ersten Heimspiel des Jahres empfangen die Kraichgauer am Dienstagabend (24. Januar) den VfB Stuttgart, der mit einem Remis gegen Mainz 05 ins neue Jahr gestartet ist.

„Obwohl ich ein kommunikativer Trainer bin und die Kraft der Rhetorik schätze, ist die Zeit des Redens hier vorbei. Die Zeit des Redens über internationale Plätze, über große Talente, über das große Potenzial der TSG“, wird Hoffenheim-Trainer André Breitenreiter nach den letzten Ergebnissen deutlich. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Florian Badstübner aus Nürnberg.

TSG Hoffenheim empfängt VfB Stuttgart: Bundesliga heute live im TV und Stream

Das Bundesliga-Duell TSG Hoffenheim gegen VfB Stuttgart wird nicht live im Free-TV übertragen, sondern ist ausschließlich bei Pay-TV-Sender Sky zu sehen. Anstoß in der PreZero Arena in Sinsheim ist am Dienstag um 20:30 Uhr. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Klubs hat die TSG mit 2:1 für sich entschieden. (nwo)

Auch interessant

Kommentare