Mercedes-Benz JuniorCup

TSG-Junioren überzeugen bei Prestige-Turnier

+
U19-Coach Julian Nagelsmann übernimmt ab Sommer die erste Mannschaft der TSG.

Sindelfingen – Die U19-Junioren der TSG Hoffenheim sind beim traditionsreichen Mercedes-Benz JuniorCup erst im Endspiel gescheitert. Zuvor hat 1899 zwei Hochkaräter geschlagen.

Achtungserfolg für die Jugendabteilung der TSG 1899 Hoffenheim!

Während die erste Mannschaft der Hoffenheimer am Mittwoch nur 1:1 bei der SG Sonnenhof Großaspach gespielt hat, hat die U19 der TSG beim traditionsreichen Mercedes-Benz JuniorCup in Sindelfingen überzeugt. Bei der 26. Auflage des Hallenturniers sind die Kraichgauer, für die es die zweite Teilnahme gewesen ist, erst im Finale an Rapid Wien gescheitert.

Siege gegen Manchester und Schalke

Zuvor hat sich das Team von Trainer Julian Nagelsmann in der Gruppenphase unter anderem gegen die U19 von Manchester United (2:1) durchgesetzt. Kurios: Beim 1:1 gegen den FC Brügge hat 1899-Torhüter Matthias Köbbing den 1:0-Führungstreffer erzielt.

Im Halbfinale hat ‚Hoffe‘ dann den FC Schalke 04 mit 3:1 geschlagen. Im Endspiel gegen Rapid Wien hat es letztlich eine knappe 0:1-Niederlage gegeben.

Gut möglich, dass das eine oder andere TSG-Talent künftig auch in der Bundesligamannschaft für Furore sorgen wird.

Nagelsmann bricht sein Schweigen

Zudem hat sich Julian Nagelsmann erstmals seitdem feststeht, dass er ab Sommer die erste Mannschaft übernehmen wird, öffentlich geäußert. „Bammel habe ich keinen, auf gar keinen Fall. Ich bin überzeugt davon, dass wir auch nächste Saison in der ersten Liga spielen werden“, sagt der 28-Jährige über einen möglichen Bundesliga-Abstieg der TSG.

Angesprochen auf sein junges Alter betont Nagelsmann: „Wir sollten trotzdem nicht alles darauf reduzieren. Wichtiger ist die Aufgabe; und meine Aufgabe ist dieselbe wie bei jedem anderen Bundesliga-Trainer auch - egal, wie alt man ist.“

nwo

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare