Nach Hopp-Schmähungen

Offiziell: Zwei Jahre Hoffenheim-Verbot für BVB-Fans!

In den kommenden zwei Spielzeiten muss Borussia Dortmund bei der TSG Hoffenheim auf die eigenen Fans verzichten. Grund sind erneute Schmähungen gegen TSG-Mäzen Dietmar Hopp:

  • Erneute Anti-Hopp-Transparente bei TSG-Heimspiel im Dezember 2019 gegen Dortmund.
  • DFB-Sportgericht widerruft Bewährungsstrafe gegen Dortmund-Anhänger.
  • Offiziell: Zwei Jahre Hoffenheim-Verbot für BVB-Fans.

Update vom 21. Februar: Borussia Dortmund muss in den kommenden zwei Spielzeiten in Auswärtsspielen bei der TSG Hoffenheim auf seine Fans verzichten. Am Freitag hat das DFB-Sportgericht die am 2. November 2018 gegen den BVB ausgesprochene Bewährungsstrafe widerrufen, weil Dortmund-Fans im jüngsten Auswärtsspiel (20. Dezember) gegen die Kraichgauer mit Schmähungen gegen TSG-Mäzen Dietmar Hopp erneut auffällig geworden sind. Zudem muss der BVB eine Geldstrafe in Höhe von 50.000 Euro zahlen. Die Borussia hat bereits zugestimmt.

Zwei Jahre Hoffenheim-Verbot für BVB-Fans nach Hopp-Schmähungen

Der Widerruf sei "unausweichlich", urteilte Hans E. Lorenz als Vorsitzender des DFB-Sportgerichts. „Das heutige Urteil ist aber keine Abkehr von der in den letzten Jahren praktizierten Linie, unsportliches Verhalten von Zuschauern mit Geldstrafen zu ahnden. Der Zuschauerausschluss bleibt eine Option für schwerwiegende Ausnahmefälle, in denen eine Geldstrafe unangemessen wäre", fügt Lorenz erklärend an.

Wegen Hopp-Schmähungen: Mehrjährige Sperre für BVB-Fans in Hoffenheim!

Update vom 20. Februar: Borussia Dortmund muss in den kommenden drei Spielzeiten bei Auswärtsspielen gegen die TSG Hoffenheim auf seine Fans verzichten. 

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wird der BVB einem Antrag des DFB-Kontrollausschusses zustimmen, die Bewährung einer im November 2018 verhängten Strafe auszusetzen. 

Wegen Hopp-Beleidigungen: BVB drei Jahre ohne Fans in Hoffenheim! 

Ende Dezember waren BVB-Fans bei der 1:2-Niederlage des Vizemeisters erneut mit Schmähungen gegen Hoffenheims Mehrheitseigner und Mäzen Dietmar Hopp auffällig geworden. Für einen solchen Wiederholungsfall hatte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) einen Auswärtsbann in Aussicht gestellt. 

Am 22. Februar 2020 haben Gladbacher Ultras in Anlehnung an das Dortmunder Fadenkreuzplakat während des Heimspiels gegen die TSG Hoffenheim ein nahezu identisches Transparent präsentiert. Die Bundesligabegegnung hat im Zuge dessen unmittelbar vor dem Abbruch gestanden. Auch hier ermittelt der DFB-Kontrollausschuss – daraufhin haben Gladbacher Fanvertreter die Anti-Hopp-Aktion relativiert.  

BVB-Fans beleidigen Hopp erneut - jetzt droht DIESE Mega-Strafe!

Meldung vom 20. Dezember: Trotz der vom DFB ausgesprochenen Bewährung haben BVB-Fans bei der 1:2-Niederlage gegen die TSG Hoffenheim Transparente gegen Mäzen Dietmar Hopp entrollt. 

Auf diesen ist unter anderem zu lesen: „Hopp wir scheißen auf dich“, „auf dein Geld“, „auf deine Anzeigen“, „und auf die nächsten Jahre“. Zudem wurde dem Hoffenheimer Mehrheitseigner das letzte Weihnachtsfest gewünscht.

Borussia Dortmund: BVB-Fans beleidigen Hopp erneut

Nachdem Hopp beim letzten Hoffenheim-Spiel gegen den BVB aufs Übelste beleidigt worden ist, hat der DFB eine Strafe gegen die Dortmunder ausgesprochen. Sollte es zu vergleichbaren Beleidigungen kommen, droht dem BVB bei Auswärtspflichtspielen gegen Hoffenheim ein Ausschluss der Fans

Ein möglicher Ausschluss schien einige BVB-Anhänger auch wenig zu stören: "Nie wieder Hoffenheim", stimmen unter anderem einige Fans lautstark an. Bleibt abzuwarten, wie der DFB auf die Transparente der Dortmund-Fans diesmal reagiert. 

BVB-Fans gegen Hoffenheim unter besonderer Beobachtung

Meldung vom 19. Dezember: Seit dem Bundesliga-Aufstieg der TSG Hoffenheim 2008 wird Mäzen Dietmar Hopp immer wieder von Fans anderer Vereine angefeindet. Dabei rücken vor allem die Anhänger von Borussia Dortmund in den Fokus, die Hopp mehrmals massiv beleidigt haben. Trauriger Höhepunkt ist das letzte Duell in Sinsheim im September 2018. Der TSG-Mäzen ist während der Partie gegen den BVB nicht nur beleidigt worden, sondern im Gästeblock ist auch ein Banner mit dem Gesicht des 79-Jährigen in einem roten Fadenkreuz ausgerollt worden. Wenige Tage vor der Partie ist bekannt geworden, dass Hopp 32 BVB-Fans wegen Beleidigungen angezeigt hat.

BVB: Dortmund-Fans gegen Hoffenheim auf Bewährung

Der DFB hat den BVB in der Folge für die Vorfälle bestraft. Neben einer Geldstrafe in Höhe von 50.000 Euro droht zudem ein Ausschluss von Dortmund-Fans bei Auswärts-Pflichtspielen gegen Hoffenheim - sollte es erneut zu Beleidigungen gegen Hopp kommen. 

Der BVB macht seine Fans im Vorfeld der Partie darauf noch einmal aufmerksam: „Verbale und nonverbale Beleidigungen im Gästebereich, die mit den Beleidigungen bei dem Spiel in der Vorsaison vergleichbar sind, würden zu einer Aufhebung der Bewährung führen. Der Gästebereich wäre dann bei den nächsten drei Spielen des BVB in Hoffenheim gesperrt.

BVB-Ordner bei Spiel gegen TSG Hoffenheim im Einsatz

Bei der Partie TSG Hoffenheim gegen Borussia Dortmund werden am Freitag zudem 50 Ordner des BVB vor Ort sein. Das ZDF überträgt das Spiel im Free-TV, HEIDELBERG24 wird im Live-Ticker berichten.

nwo

Quelle: Mannheim24

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare