1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

Marvin Compper im Porträt: Der Ex-Hoffenheimer ist jetzt EM-Experte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Marvin Compper hat fünf Jahre bei der TSG Hoffenheim gespielt.
Marvin Compper hat fünf Jahre bei der TSG Hoffenheim gespielt. © Uwe Anspach/dpa

Marvin Compper ist in seiner Karriere unter anderem für die TSG Hoffenheim und RB Leipzig aktiv gewesen. Aktuell arbeitet der Verteidiger als EM-Experte im ZDF.

Marvin Compper hat eine beeindruckende Karriere hinter sich. Angefangen bei Borussia Mönchengladbach haben unter anderem der AC Florenz und RB Leipzig zu seinen Stationen gezählt. Die längste Zeit hat Compper jedoch bei der TSG Hoffenheim verbracht, für die er von 2008 bis 2013 insgesamt 157 Partien absolviert hat. Außerdem ist er einmal für die deutsche Nationalmannschaft zum Einsatz gekommen. Im Sommer 2020 beendete der Innenverteidiger beim MSV Duisburg seine Karriere. In der vergangenen Saison ist Compper beim Drittligisten Co-Trainer unter Thorsten Lieberknecht und Gino Lettieri gewesen. Aktuell arbeitet der 36-Jährige als EM-Experte im ZDF-Morgenmagazin.

Marvin Compper: Steckbrief und Wiki

NameMarvin Compper
Alter36 Jahre
GeburtsortTübingen
Vereine als SpielerBorussia Mönchengladbach, TSG Hoffenheim, AC Florenz, RB Leipzig, Celtic Glasgow, MSV Duisburg
Stationen als TrainerMSV Duisburg (Co-Trainer)

Marvin Compper ist als Sohn einer Deutschen und eines Franzosen aus Guadeloupe zur Welt gekommen. Aufgrund der Herkunft seines Vaters besitzt er auch die französische Staatsbürgerschaft. Der Verteidiger hat 1991 beim SV Bühl mit dem Fußballspielen begonnen. Im Winter 2003 ist Compper aus der Jugend des VfB Stuttgart zu Borussia Mönchengladbach gewechselt und hat dort 2005 einen Profivertrag erhalten. Ab Herbst 2006 ist er für die ,Fohlen‘ zu regelmäßigen Einsätzen in der Bundesliga gekommen.

Marvin Compper: Wechsel von Borussia Mönchengladbach zur TSG Hoffenheim

Zur Rückrunde 2008 ist der Abwehrmann zur TSG Hoffenheim gewechselt. Bei den Kraichgauern ist Compper auf Anhieb Stammspieler geworden. In ihrer ersten Bundesliga-Saison wurde die TSG Herbstmeister und hat die Spielzeit auf dem siebten Tabellenplatz beendet. In den folgenden drei Jahren wurde Compper mit Hoffenheim dreimal elfter.

Marvin Compper im Trikot der TSG Hoffenheim
Marvin Compper im Trikot der TSG Hoffenheim © Thomas Eisenhuth/dpa

Ende Januar 2013 ist Compper jedoch aus dem Hoffenheimer Kader gestrichen und in die zweite Mannschaft versetzt worden. Grund dafür sind Äußerungen von fehlender Motivation im Abstiegskampf gewesen. Drei Tage nach seiner Versetzung ist er zum italienischen Erstligisten AC Florenz gewechselt, wo er einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat. Im 2014 wechselte Compper wiederum zum damaligen Zweitligisten RB Leipzig, mit dem er in der Folge in die Bundesliga aufgestiegen ist.

Marvin Compper verlässt RB Leipzig – Karriereende und Co-Trainer beim MSV Duisburg

Im Januar 2018 ist der gebürtige Tübinger nach Schottland zu Celtic Glasgow gegangen, dort kam er unter anderem aufgrund von Verletzungen jedoch nur zu einem Einsatz. Zur Drittligasaison 2019/20 kehrte der Innenverteidiger nach Deutschland zurück und unterschrieb einen bis Juni 2021 gültigen Vertrag beim MSV Duisburg. Insgesamt hat Compper 25 Einsätze für die ,Zebras‘ absolviert. Im Anschluss an sein Karriereende ist er in der abgelaufenen Saison Co-Trainer in Duisburg gewesen.

Marvin Compper ist von Leipzig nach Glasgow gewechselt.
Marvin Compper ist von Leipzig nach Glasgow gewechselt. © picture alliance / Ina Fassbender/dpa

Aktuell analysiert der 36-Jährige die Spiele bei der Fußball-EM 2021 als Experte im ZDF-Morgenmagazin. „Ich habe einen Riesenspaß daran, die EM-Spiele zu schauen. Und ich freue mich noch mehr darauf, sie dann auch im ‚ZDF-Morgenmagazin‘ analysieren zu können“, sagt Marvin Compper zu seinem neuen Job. (mab)

Marvin Compper: Seine größten Erfolge

Auch interessant

Kommentare