Nach Rückkehr aus Bremen

Kevin Vogt zur AS Monaco? Gerücht um Hoffenheim-Verteidiger

Ishak Belfodil von Hoffenheim (r) jubelt mit Kevin Vogt von Hoffenheim über ein Tor.
+
Kevin Vogt und Ishak Belfodil kehren vorerst zur TSG Hoffenheim zurück.

Hoffenheim – Ex-Kapitän Kevin Vogt ist nach seiner Werder-Leihe zurück bei der TSG Hoffenheim. Folgt nun der Wechselt zur AS Monaco?

  • TSG Hoffenheim: Werder-Leihe von Kevin Vogt ist vorbei.
  • Kevin Vogt zurück bei der TSG Hoffenheim.
  • Transfer-Gerücht: Wechselt Kevin Vogt zur AS Monaco?

Update vom 4. August: Kevin Vogt wird beim Trainingsauftakt der TSG Hoffenheim dabei sein, doch wird der Innenverteidiger auch dauerhaft im Kraichgau bleiben? „France Football“ berichtet, dass die AS Monaco Interesse an Vogt haben soll. Trainer der Franzosen ist Niko Kovac, der Vogt bereits während seiner Zeit als Trainer des FC Bayern im Visier hatte.

NameKevin Vogt
Geboren23. September 1991 (Alter 28 Jahre)
Geburtsort Witten
Aktueller VereinTSG Hoffenheim
PositionInnenverteidiger

Kevin Vogt zur AS Monaco? Kovac will wohl Hoffenheim-Verteidiger holen

Für Kevin Vogt wäre Monaco die erste Station im Ausland. Sein Marktwert beträgt aktuell sieben Millionen Euro. Der Vertrag des ehemaligen Kapitäns der TSG läuft noch bis zum 30. Juni 2022. Monaco müsste bei einem Transfer also eine Ablösesumme zahlen.

Kevin Vogt zurück bei der TSG Hoffenheim - Trainingsauftakt am Mittwoch

Update vom 3. August: Kevin Vogt wird nach seiner Leihe beim SV Werder Bremen vorerst zur TSG Hoffenheim zurückkehren. Der Verteidiger wird am Mittwoch (5. August) beim Trainingsauftakt dabei sein - wie die Verantwortlichen der TSG Hoffenheim bei der Präsentation des neuen Trainer Sebastian Hoeneß bestätigen. Demnach wird auch Stürmer Ishak Belfodil eine Chance erhalten. Der Algerier hat während seiner Verletzungspause schwere Vorwürfe gegen die TSG erhoben.

TSG Hoffenheim: Kevin Vogt kehrt vom SV Werder Bremen zurück

Beide waren gestern bei der Begrüßung und werden am Mittwoch auf dem Platz stehen. Das ist die große Chance eine Neustarts“, sagt TSG-Direktor Profifußball Alexander Rosen. „Ihre sportlichen Qualitäten stehen außer Frage. Das sind zwei Spieler, die gezeigt haben, was für einen Wert sie für die Mannschaft haben können. Ich freue mich, die Jungs auf dem Platz kennenzulernen“, fügt Trainer Sebastian Hoeneß hinzu.

TSG Hoffenheim: Leihe von Kevin Vogt endet

Update vom 14. Juli: Die Gerüchte um einen Verbleib von Kevin Vogt beim SV Werder Bremen scheinen sich nicht zu bewahrheiten. Wie sowohl die Bild-Zeitung als auch der ,kicker‘ berichten, kann sich Werder eine Verpflichtung des 28-Jährigen aufgrund der coronabedingten Mindereinnahmen nicht leisten. Selbst eine Leihe wäre wegen des Gehalts von Vogt offenbar nicht zu stämmen. Zudem möchte sich der Verteidiger offenbar unter einem neuen Trainer bei der TSG Hoffenheim zurück in die Mannschaft kämpfen.

Poker um Zukunft von Kevin Vogt: SV Werder will Ex-Hoffenheim-Kapitän halten

Update vom 9. Juli: Nachdem der SV Werder Bremen den Klassenerhalt über die Relegation gegen Heidenheim perfekt gemacht hat, steht Kevin Vogt offiziell wieder bei der TSG Hoffenheim unter Vertrag. Doch wird der frühere TSG-Kapitän auch bleiben? Wie die Deichstube* berichtet, will der SV Werder Bremen Vogt für mindestens eine weitere Saison verpflichten.

Noch immer ist unklar, wer neuer Hoffenheim-Trainer wird. Es ist aber gut möglich, dass diese Personalie bei der Entscheidung in Sachen Kevin Vogt eine erhebliche Rolle spielen wird. Schließlich wird auch Werder-Coach Florian Kohfeldt in Hoffenheim gehandelt.

Kevin Vogt zurück zur TSG Hoffenheim? SV Werder arbeitet an Verpflichtung

Erstmeldung vom 6. Juli: Für den SV Werder Bremen steht am Montag (6. Juli) das wichtigste Spiel der ganzen Saison an. Im Relegationsrückspiel gegen den 1. FC Heidenheim* wollen die Norddeutschen den Klassenerhalt perfekt machen. Die Personalplanung bringt auch unabhängig vom Ausgang der Partie einige Fragezeichen mit sich. Werder-Trainer Florian Kohfeldt wird angeblich bei der TSG Hoffenheim gehandelt und auch eine weitere Personalie ist eng mit den Hoffenheimern verknüpft: Verteidiger Kevin Vogt.

Kevin Vogt: Werder-Leihe endet - Rückkehr zur TSG Hoffenheim steht bevor

Der 28-Jährige spielt seit Januar auf Leihbasis für den SV Werder, nach der Relegation ist Vogt offiziell wieder Spieler der TSG Hoffenheim. Doch bleibt der Abwehrspieler auch dauerhaft im Kraichgau? Sein Vertrag bei der TSG läuft jedenfalls noch bis 2022.

Mit dem inzwischen entlassenen Alfred Schreuder ist Vogt nicht gut ausgekommen. Kurz nach dem letzten Hinrunden-Spiel hat der gebürtige Wittener sein Amt als Kapitän abgelegt. Es folgte der Leih-Wechsel zum SV Werder Bremen. Die Art und Weise seines Abgangs kam bei vielen TSG-Fans damals nicht gut an.

Kevin Vogt: Abschied vom SV Werder fix?

Auch wenn diese Saison für Vogt deutlich besser hätte laufen können, darf man nicht vergessen, dass der Verteidiger in den vergangenen Jahren einer der Leistungsträger im Kraichgau gewesen ist. Sogar der FC Bayern München soll sich zwischenzeitlich mit einer Verpflichtung Vogts beschäftigt haben.

Womöglich wird erst in den kommenden Tagen Bewegung in die Personalie Vogt kommen, wenn die Hoffenheimer ihren neuen Trainer präsentiert haben. Warum Florian Kohfeldt gut zur TSG Hoffenheim passen würde, kannst Du hier nachlesen. Hoffenheim-Geschäftsführer Frank Briel übt indes deutliche Kritik am FC Bayern. (nwo) *deichstube.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare