TSG-Coach bezieht Stellung

Nagelsmann geißelt Gewalt im Fußball: „Kein rechtsfreier Raum“

SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
+
Julian Nagelsmann äußert sich zu den Ausschreitungen beim Pokal-Halbfinale (Archivfoto).

Zuzenhausen – Nachdem es beim Pokal-Halbfinale zwischen Schalke und Frankfurt zu Ausschreitungen gekommen ist, findet Julian Nagelsmann deutliche Worte.

Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann hat kein Verständnis für Ausschreitungen im Fußball wie am Mittwoch beim Halbfinale des DFB-Pokals zwischen Schalke 04 und Eintracht Frankfurt (0:1)

„Der Fußball ist kein rechtsfreier Raum“, sagte der 30-Jährige am Donnerstag: „Es ist ein Sport für alle. Kinder und Familien sollen sich wohlfühlen - und nicht gucken müssen, ob da von irgendwo eine Faust geflogen kommt.“ Bei der Randale in Gelsenkirchen sind 15 Personen verletzt worden, die Polizei stellt 20 Strafanzeigen. 

Beim Pokal-Halbfinale ist es zu Ausschreitungen gekommen.

Mit Blick auf den anhaltenden Streit um den Videobeweis plädierte Nagelsmann erneut für ein „Challenge-System“ wie im American Football, bei dem die Trainer Einspruch gegen eine Entscheidung einlegen müssen. Das würde nach Ansicht Nagelsmanns den Druck von Schiedsrichtern nehmen.

nwo/SID

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare