„Schön zu hören“

Last-Minute-Transfer? Hoffenheim-Stürmer Kramaric äußert sich zu Bayern-Gerücht

Hoffenheim - Verliert die TSG Hoffenheim ihren Rekordtorschützen Andrej Kramaric? Der Kroate wird beim FC Bayern München gehandelt. Alle Infos zum möglichen Transfer:

Update vom 2. Oktober, 9 Uhr: Die TSG Hoffenheim will sich weiter nicht zu einem möglichen Wechsel von Andrej Kramaric zum FC Bayern äußern. Trainer Sebastian Hoeneß will sich an den „Spekulationen nicht beteiligen“, wie er am Donnerstag bei der Pressekonferenz der Kraichgauer betont. Die Münchner haben sich der Bild-Zeitung zufolge um den Kroaten bemüht, davon inzwischen aber Abstand genommen, weil Kramaric zu teuer sei.

NameAndrej Kramaric
Geburtstag19. Juni 1991 (Alter 29 Jahre)
GeburtsortZagreb (Kroatien)
Aktueller VereinTSG Hoffenheim (Vertrag bis 30. Juni 2022)
Martkwert 27 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de)

TSG Hoffenheim: Andrej Kramaric schmeichelt Bayern-Interesse: „Schön zu hören“

Laut Hoeneß ist Kramaric diese Woche im Training sehr fokussiert gewesen. Es gebe für ihn keinen Grund, bei den TSG-Verantwortlichen „eine feste Zusage“ über den Verbleib des Angreifers einzuholen. Kramaric selbst hat zurückhaltend auf das angebliche Bayern-Interesse reagiert. Man spreche hier über das beste Team der Welt aktuell, so der Stürmer in einem Interview des Fernsehsenders Sky.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

🔜 #SGETSG #bundesliga #training #tsg

Ein Beitrag geteilt von TSG Hoffenheim (@tsghoffenheim) am

„Aber ich möchte auch sagen, dass ich mich hier sehr wohl fühle“, betont der Kroate, „aber es ist schön zu hören, dass der beste Verein der Welt dich holen möchte. Aber ich spiele auch sehr gerne hier in Hoffenheim - ich bin glücklich.“ Er könne zu einem möglichen Bayern-Interesse nichts sagen. Es sei besser, seinen Agenten oder die Vereinsführung von Hoffenheim dazu zu befragen.

FC Bayern: Ablöse zu hoch - Andrej Kramaric bleibt wohl in Hoffenheim

Update vom 1. Oktober - 12 Uhr: Der FC Bayern München hat offenbar Abstand von einer Verpflichtung von Hoffenheim-Stürmer Andrej Kramaric genommen. Laut der Bild-Zeitung ist dem Rekordmeister die geforderte Ablösesumme zu hoch. Die TSG will Kramaric nicht unter 40 Millionen Euro abgeben. Somit wird der Kroate wohl auch über den 5. Oktober hinaus in Hoffenheim bleiben.

TSG-Trainer Sebastian Hoeneß will auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel gegen Eintracht Frankfurt an den „Spekulationen nicht beteiligen“. „Andrej ist unbestritten enorm wichtig für uns. Er kann den Unterschied ausmachen und zeigt dies aktuell sehr regelmäßig. Er ist zudem sehr fleißig und spielt sehr mannschaftsdienlich. Das macht deutlich, wie wichtig Andrej für uns im Team ist. Er ist auf dem Weg dazu, Legendenstatus im Klub zu erhalten“, sagt der Hoffenheim-Coach.

TSG Hoffenheim: Andrej Kramaric wird beim FC Bayern gehandelt

Update vom 1. Oktober - 8:20 Uhr: Wechselt Andrej Kramaric kurz vor dem Ende der Transferperiode tatsächlich von der TSG Hoffenheim zum FC Bayern München? Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll Bayern-Sportvorstand Hasan Salhamidzic zu Beginn der Woche Kontakt mit der Berateragentur des Kroaten aufgenommen haben. Gegenüber Sport1 wird dies von Kramaric-Berater Vincenzo Cavaliere allerdings dementiert: „Ich kann nicht bestätigen, dass mich Hasan Salihamidzic kontaktiert hat. Das wäre nicht professionell.“

TSG Hoffenheim: Andrej Kramaric zum FC Bayern München? Hansi Flick schwärmt

Ich kenne ihn sehr gut, er ist einer der besten Spieler in der Bundesliga“, sagt Bayern-Trainer Hansi Flick am Mittwochabend im ZDF nach dem Supercup-Erfolg gegen Borussia Dortmund. Zu den Spekulationen meint er: „Da weiß ich aber aktuell nichts zu.“ Bis zum Ende der Transferperiode am 5. Oktober sei es aber nicht mehr allzu lange, betont Flick bei DAZN: „Warten wir einfach ab. Ich lasse mich auch überraschen.“

Wechselt Andrej Kramaric zum FC Bayern München? (Fotomontage)

Andrej Kramaric hat bei der TSG Hoffenheim noch einen Vertrag bis 2022. Eine Ausstiegsklausel soll er laut „Bild“ nicht haben. Demnach würde eine mögliche Ablösesumme nicht unter 40 Millionen Euro liegen. Kramaric habe das Interesse vieler Clubs auf sich gezogen, sagt sein Berater. „Andrej fühlt sich in Hoffenheim sehr wohl und hat keine Eile, den Klub zu verlassen. Wenn aber ein konkretes Angebot eines Top-Vereins kommt, das auch für Hoffenheim interessant ist, dann werden wir darüber sprechen“, so Cavaliere.

TSG Hoffenheim: Andrej Kramaric beim FC Bayern München im Gespräch

Erstmeldung vom 29. September: Nach zwei Spieltagen grüßt die TSG Hoffenheim* in der Fußball-Bundesliga von der Tabellenspitze. Großen Anteil daran hat Andrej Kramaric*. Der Rekordtorschütze der Kraichgauer befindet sich momentan in Topform. In den letzten fünf Pflichtspielen hat Kramaric neun Tore erzielt. Auch am Sonntag beim überraschend deutlichen 4:1-Sieg der TSG gegen den FC Bayern München* sorgt der 29-Jährige für Furore. Per Doppelpack sorgt er im zweiten Durchgang für den Endstand und somit die Tabellenführung der TSG Hoffenheim. Darüber berichtet HEIDELBERG24*.

TSG Hoffenheim: Andrej Kramaric zum FC Bayern?

„Es war ein perfektes Spiel“, sagt Kramaric nach der Partie. „Sicherlich waren die Bayern heute ein bisschen müde, aber wir haben die Chance genutzt und uns sehr gut vorbereitet. Wir haben gezeigt, dass wir auch gegen die Besten der Welt mithalten können.“ Wenn es nach Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus geht, hat Kramaric das Potenzial, um beim FC Bayern München zu spielen.

Der kroatische Nationalspieler sei „ein Spieler, der in meinen Augen mit Sicherheit das Potenzial für Bayern München hat“, schreibt der 59-Jährige in seiner Kolumne für den TV-Sender Sky. „Er wäre nicht nur ein idealer Backup für Robert Lewandowski, sondern auch für Thomas Müller. Ein Charakter-Profi mit viel Qualität“, so Matthäus weiter. Kramaric hat das Zitat auf Instagram übrigens mit einem Herz versehen.

Andrej Kramaric trifft gegen den FC Bayern doppelt.

Auch Bayern-Trainer Hansi Flick* hat sich vor dem Hoffenheim-Spiel positiv zu Kramaric geäußert:„Andrej hat in den letzten Jahren eine hervorragende Quote gehabt. Er ist einer, der immer torgefährlich ist und immer mannschaftsdienlich spielt. Für mich gehört er zu den besten Stürmern der Bundesliga.“

TSG Hoffenheim: Matthäus empfiehlt FC Bayern Verpflichtung von Andrej Kramaric

Aber ist ein Wechsel von Kramaric zum FC Bayern realistisch? Der Vizeweltmeister von 2018 wird auch in München den Anspruch haben, Stammspieler zu sein - zumal im kommenden Jahr die Fußball-EM stattfindet. Sein Vertrag in Hoffenheim läuft zudem noch bis 2022. „Ich denke, es wären circa 40 Millionen Euro fällig. Das wäre er mir aber wert an Bayerns Stelle“, betont der frühere Bayern-Kapitän Matthäus.

Fakt ist: Der Kroate fühlt sich bei der TSG Hoffenheim pudelwohl und genießt bereits jetzt Legendenstatus. „Ich hätte nichts dagegen, meine Karriere hier bei Euch zu beenden“, hat Kramaric im vergangenen Jahr im Vereinsmagazin „Spielfeld" deutlich gemacht. Das Transferfenster ist noch bis Montag (5. Oktober) geöffnet. Dass die TSG kurzfristig ihren Top-Torjäger abgibt, gilt als unwahrscheinlich. (nwo mit dpa)

Rubriklistenbild: © Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare