Testspiel gegen 1.FC Saarbrücken

„War eine Art bessere Bewegungstherapie“- SVS verpasst Sieg bei Regionalligist! 

+
Felix Müller und der SV Sandhausen kommen bei Regionalligist Saarbrücken nicht über ein Unentschieden hinaus. (Archivfoto)

Saarbrücken - Bei schwierigen Platzbedingungen trennen sich der SV Sandhausen und Saarbrücken torlos. Der Spielverlauf: 

Im dritten Vorbereitung-Testspiel kommt der SV Sandhausen bei Regionalligist 1.FC Saarbrücken nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. 

Offensiv-Akzente über rechts, Schleusener vergibt die beste Chance 

Aufgrund der schwierigen Witterungsbedingungen hat die Partie auf dem Kunstrasen stattgefunden. Die Anfangsphase ist zunächst von der Gewöhnung an das nasse Geläuf geprägt. „Leider kam Bodenfrost hier in Saarbrücken auf. Es wäre unverantwortlich gewesen, auf Naturrasen zu spielen. Allerdings hat auch der Kunstrasen unter den Witterungen gelitten, es war stellenweise sehr glatt", so SVS-Coach Uwe Koschinat.

Im Verlauf der ersten Hälfte kommen die Kurpfälzer immer besser in die Partie und setzen vor allem über die rechte Offensiv-Seite durch Dennis Diekmeier und Rurik Gíslason Akzente. Erstmals Torgefahr entwickeln die Schwarz-Weißen nach einer Standardsituation: Gíslason bringt eine Ecke von rechts, Fabian Schleusener setzt sich in der Mitte durch - sein Kopfball fliegt aber knapp über die Latte. Mit 0:0 geht es in die Pause. 

Schork unzufrieden: „Es war eher eine Art bessere Bewegungstherapie"

Für die zweite Hälfte tauscht Koschinat sein Team komplett aus, lediglich Markus Karl bleibt auf dem Feld. Der Platz ist weiterhin sehr rutschig, sodass es beiden Mannschaften schwer fällt, über mehrere Stationen zu kombinieren. Die Saarbrücker kommen nun jedoch besser in die Partie und haben durch schnelles Umschalten gleich mehrere gute Chancen. Letztlich bleibt es beim torlosen Remis.

„Es war mit Sicherheit kein guter Test, da auch der Kunstrasen in keinem guten Zustand war. Das war eher eine Art bessere Bewegungstherapie. Das Spiel hat definitiv nicht das gebracht, was wir uns unter normalen Bedingungen erhofft hatten", so SVS-Geschäftsführer Sport, Otmar Schork.

Am kommenden Dienstag (22. Januar, 15 Uhr) testet der SV Sandhausen bei Zweitliga-Konkurrent Greuther Fürth. 

1.FC Saarbrücken - SV Sandhausen 0:0 (0:0)

SV Sandhausen: Lomb (46. Schuhen) – Diekmeier (46. Klingmann), Karl, Knipping (46. Zhirov), Paqarada(46. Gipson) – Taffertshofer (46. Linsmayer), Zenga (46. Kulovits) – Gislason (46. Gouaida), Förster (46. Guédé), Schleusener (46. Müller) - Behrens (46. Wooten)

Tore: - 

______

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

mab/pm

Quelle: Mannheim24

Kommentare