Interview nach SparkassenCup

SVS-Keeper Schuhen: „Jeder ist heiß auf Ingolstadt!“

+
Marcel Schuhen gewinnt mit dem SV Sandhausen den SparkassenCup 2018.

Ketsch – Nachdem der SV Sandhausen den SparkassenCup 2018 gewonnen hat, äußert sich Keeper Marcel Schuhen im Kurz-Interview über das Turnier und die anstehenden Aufgaben.

Wie im Vorjahr startet der SV Sandhausen mit dem Gewinn des SparkassenCups in das neue Jahr. Im Finale hat der favorisierte Zweitligist das Überraschungsteam FC Bammental mit 3:2 geschlagen.

Nach der Siegerehrung spricht SVS-Torhüter Marcel Schuhen (24) im Gespräch mit HEIDELBERG24 unter anderem über seine Premiere beim SparkassenCup und die Ziele für das Trainingslager und die restliche Saison.

Fotos: SV Sandhausen gewinnt SparkassenCup 2018

Fotos vom SparkassenCup 2018

HEIDELBERG24: Herr Schuhen, zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zur Titelverteidigung! Für Sie war es der erste SparkassenCup. Wie fanden Sie das Turnier?

Marcel Schuhen: „Die Organisation ist sehr gut gewesen. Die Fans sind auf ihre Kosten gekommen und es war für alle ein voller Erfolg.“

Ihr seid mit einer schlagkräftigen Mannschaft angetreten. Hat der Trainer euch die Entscheidung überlassen, wer spielt?

„Wir haben natürlich ein paar Spieler im Kader, die das Turnier aufgrund der Verletzungsgefahr nicht spielen konnten. Wir haben vorher in der Halle trainiert und wollten einfach eine gute Truppe haben, damit wir das Turnier gewinnen. Das war von Spiel eins die Zielsetzung und hat ja auch super funktioniert.“

Kommt Ihnen als „mitspielender Torhüter“ der Hallenfußball besonders entgegen?

„Es hat mir vom ersten bis zum letzten Spiel sehr viel Spaß gemacht! Ich fand es nur schade, dass ich nicht aus dem Strafraum raus durfte (lacht).“

Auch wenn es ‚nur‘ in der Halle ist, welchen Stellenwert hat der Gewinn eines solchen Turniers für das Selbstvertrauen?

„Man möchte natürlich jedes Spiel oder Turnier gewinnen. Das ist jetzt der erste Erfolg für dieses Jahr. Im Endeffekt ist es aber nur ein kleiner Erfolg, den man nicht zu hoch bewerten darf. Draußen auf dem Rasen ist es immer etwas anderes.“

Mit welchen Zielen reisen Sie am Dienstag ins Trainingslager?

„Wir werden sehr gute Bedingungen vorfinden. Das ist sehr wichtig, damit wir uns gut vorbereiten können. Wir wollen in Ingolstadt auf dem Punkt da sein. Wir haben nicht viel Zeit und werden deshalb auch an Kleinigkeiten arbeiten.“

Ihr geht als Tabellenfünfter in die restliche Runde. Habt ihr euch intern ein neues Saisonziel gesetzt?

„Wir haben das Ziel, das wir uns vor der Saison gesetzt haben, nicht geändert. Ich glaube, dass das Spiel in Ingolstadt gleich genau das richtige ist. Jeder ist heiß, gegen den Tabellenvierten zu spielen. Wir fahren am besten damit, wenn wir von Spiel zu Spiel schauen.“

>>> Das ist der Winterfahrplan des SVS

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare