Muskelbündelriss

Torjäger/Sorgenkind: Wooten fällt erneut aus!

+
Schon wieder verletzt: Andrew Wooten vom SV Sandhausen hat beim Testspiel gegen die TSG Hoffenheim einen Muskelbündelriss erlitten.

Sandhausen - Das darf doch nicht wahr sein: Nach langer Verletzungspause feiert Andrew Wooten im Januar im Test gegen Hoffenheim sein Comeback – und fällt nun erneut aus. Diagnose: Muskelbündelriss!

Wie bitter ist das eigentlich? 

Beim Achtungserfolg gegen die TSG Hoffenheim am vergangenen Sonntag (7. Januar) hat sich der SVS-Stürmer Andrew Wooten einen Museklbündelriss im linken hinteren Oberschenkel zugezogen, fällt damit erneut mehrere Wochen aus – das nächste Kapitel in der langen Verletzungsgeschichte des 28-Jährigen!

Dabei feierte Wooten beim Test gegen 1899 gerade erst sein Comeback nach monatelanger Verletzungspause. In der aktuellen Spielzeit bringt es der Deutsch-Amerikaner gerade einmal auf eine halbe Stunde Einsatzzeit gegen Ingolstadt.

Schon in der vergangenen Saison plagten den Torjäger immer wieder Muskelprobleme – nun der erneute Rückschlag!

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Sandhausen“

Ich kann mich nicht erinnern, dass ich in meiner Trainerkarriere in einer meiner Mannschaften so viele Spieler mit muskulären Problemen hatte.“, sagte SVS-Cheftrainer erst bei einer Pressekonferenz Anfang November.

>>> Olé! SVS-Trainingslager in Spanien gestartet

Ob der neue Athletik-Trainer Marc Lorius dabei eine Rolle spielt? „Wir entscheiden im Trainerteam alles gemeinsam. Er ist genauso eingebunden wie die Physio-Abteilung. Wir sind aber auch von der Spielerseite abhängig“, betonte Kocak bereits im November, der sich aktuell mit der Mannschaft im Winter-Trainingslager in Südspanien befindet.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Ursache für die Verletzungsanfälligkeit von Wooten schnell gefunden wird – auch wenn die Sandhäuser in der Tabelle mit dem fünften Platz gut dastehen, würde eine Rückkehr des Goalgetters dem Offensivspiel dennoch gut tun.

>>> Der Winterfahrplan des SVS

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare