Linksverteidiger

Nach Sandhausen-Abschied: Paqarada unterschreibt beim FC St. Pauli

FC St. Pauli - SV Sandhausen
+
Leart Paqarada (li.) spielt künftig für den FC St. Pauli

Sandhausen - Leart Paqarada spielt auch künftig in der 2. Bundesliga. Der Linksverteidiger wechselt vom SV Sandhausen zum FC St. Pauli:

  • SV Sandhausen: Leart Paqarada wechselt.
  • Leart Paqarada unterschreibt beim FC St. Pauli.
  • Vertrag bis 2023.

Update vom 2. August: Nach seinem Abschied vom SV Sandhausen hat Leart Paqarada einen neuen Verein gefunden. Der Linksverteidiger hat beim FC St. Pauli einen Vertrag bis 2023 unterschrieben. „Während der Gespräche mit den Verantwortlichen wurde mir eine große Wertschätzung und ein großes Vertrauen entgegengebracht. Der Verein ist ein Traditionsverein, der bekannt ist für seine einzigartige Atmosphäre am Millerntor und seine tollen Fans. Ich freue mich, dass ich ab sofort ein Teil des FC St. Pauli bin und ich in meiner Laufbahn einen neuen Schritt gehen kann", so Paqarada.

SV Sandhausen: Gislason und Paqarada gehen

Update vom 30. Juni: Fünf Spieler werden den SV Sandhausen in diesem Sommer verlassen. Das haben die Badener am Montagabend bekanntgegeben. Neben Außenverteidiger Leart Paqarada, der seinen Abschied nach insgesamt sechs Jahren zuvor schon über seinen Instagram-Account verkündet hat, gehen auch Innenverteidiger Jesper Verlaat und Mittelfeldmann Markus Karl. Wohin das Trio wechselt, ist noch offen. Genau wie beim einstigen isländischen WM-Star Rurik Gislason, dessen Abschied schon länger bekannt war. Eigengewächs Roman Hauk schließt sich dem Regionalligisten Astoria Walldorf an.

SV Sandhausen verabschiedet fünf Spieler

„Wir danken allen Spielern für ihren Einsatz und wünschen ihnen alles Gute für die weitere sportliche Karriere und ihren Lebensweg“, bedankt sich Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter des SVS, bei den Akteuren.

Nach 6 Jahren: Leart Paqarada verlässt den SV Sandhausen

Meldung vom 29. Juni: Leart Paqarada wird in der kommenden Saison nicht mehr für den SV Sandhausen spielen. Via Instagram hat der 25-Jährige seinen Abschied von den Kurpfälzern bekanntgegeben. „6 Jahre und 160 Spiele. Es war eine schöne Zeit! Danke & goodbye @svs_1916 - alles gute für die Zukunft“, schreibt Paqarada am Montag. Eine Bestätigung seitens des Klubs steht noch aus.

Paqarada ist 2014 von Bayer Leverkusens zweiter Mannschaft an den Hardtwald gewechselt. Im aktuellen Kader hat er zu den dienstältesten Profis der Kurpfälzer gezählt, nur Denis Linsmayer und Tim Kister (beide seit 2013) spielen länger beim SVS. In den von ihm bereits genannten 160 Partien hat Paqarada fünf Treffer erzielt. Wohin der Rechtsverteidiger wechselt, ist noch unklar. (mab)

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Kommentare